Dienstag, 30. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 30.07.2013


Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Kellereinbruch

(As) Aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses auf dem Josephinenplatz entwendeten Unbekannte zwischen dem 21. Juli 2013, 12 Uhr und dem  29. Juli 2013, 17.30 Uhr, zwei Fahrräder, nachdem sie das Vorhängeschloss der Kellertür aufgebrochen haben. Mitgenommen haben die Einbrecher ein voll gefedertes, neongrünes Bike von „Scott“ mit weißem Sattel, weißem Lenker, weißer Gabel sowie weißen Rädern im Wert von ca. 2 000 Euro. Ein Fahrrad „Fusion Bonebraker“ in neonrot mit goldfarbenen Bremsscheiben vorn und hinten sowie weißen Rädern und weißen Pedalen im Wert von etwa 1 500 Euro nahmen die Unbekannten ebenfalls mit. Die Eindringlinge machten sich noch an einem weiteren Keller zu schaffen. Sie entwendeten das Vorhängeschloss, stahlen aber sonst nichts. Der entstandene Sachschaden ist mit ca. 10 Euro vergleichsweise gering.

OT Schloßchemnitz – Ohne Führerschein unterwegs …

(As) … war am 29. Juli 2013, gegen 17.50 Uhr, ein 31-Jähriger mit seinem Pkw Volvo. Das stellte eine Polizeistreife fest, die den Mann auf der Leipziger Straße kontrollierte. Ein Drogenschnelltest reagierte zudem positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme sowie zwei Anzeigen waren die Folge.
OT Helbersdorf – Anstoß im Parkhaus
(Kg) Im Parkhaus des „Vita-Centers“ stieß am Montag, gegen 10.15 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 46) mit einem über die Fahrbahn laufenden Fußgänger (82) zusammen. Der 82-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.  1000 Euro.

OT Kaßberg – Zwei Unfälle an gleicher Stelle


(Kg) Gegen 11.30 Uhr befuhr am Montag der 82-jährige Fahrer eines Pkw Toyota die Kaßbergstraße in Richtung Hartmannstraße. Auf der Kreuzung Kaßbergstraße/ Henriettenstraße kam es zur Kollision mit einem von rechts kommenden, bevorrechtigten Pkw Opel (Fahrer: 32). Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 500 Euro.

Nach dem Unfall wollte der 82-Jährige die Unfallstelle beräumen. Dazu stieg eine Insassin (80) aus dem Toyota aus. Die Frau stürzte nach dem Aussteigen, was der 82-Jährige offenbar nicht bemerkte. Beim Zurücksetzen erfasste der Toyota die Frau, die dabei schwere Verletzungen erlitt.


OT Kapellenberg – Aufgefahren

(Kg) Auf der Zwickauer Straße hielten am Montag, gegen 14.55 Uhr, in Höhe der Einmündung Herbertstraße der 66-jährige Fahrer eines Skoda Rapid und der                  26-jährige Fahrer eines Seat Leon verkehrsbedingt. Der 22-jährige Fahrer eines Seat Ibiza fuhr auf den Leon auf und schob diesen noch gegen den Skoda. Bei dem Unfall zog sich der Ibiza-Fahrer leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

OT Röhrsdorf (Bundesautobahn 4) – Gegen Planke geprallt

(Kg) Am Kreuz Chemnitz kam am Montagabend, gegen 22.25 Uhr, auf der Richtungsfahrbahn Dresden ein VW Crafter nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei zog sich der VV-Fahrer (41) leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Leichtsinnig

(He) Der 57-jährige Fahrer eines Fiat-Kleintransporters war recht leichtsinnig, als er am Montagmittag sein Fahrzeug in der Weingasse/Ecke Borngasse abstellte, ohne es zu verschließen. Nur 10 Minuten war er vom Fahrzeug weg. Das reichte einem unbekannten Dieb, um sich die Tasche auf dem Beifahrersitz zu greifen und damit unerkannt zu verschwinden. Etwas Bargeld, Ausweise und Geldkarte sowie Bekleidung hat der Täter erbeutet. Neben dem Schaden von rund 300 Euro hat der Mann jetzt die Lauferei zum Ersatz der Dokumente.

Freiberg – Gestreift

(Kg) Im Kreuzungsbereich Richard-Wagner-Straße/Claußallee streifte am Montag, gegen 22.55 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 36) einen Pkw VW (Fahrerin: 36), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Rossau (Bundesautobahn 4) – In Kurve abgekommen

(Kg) Von der S 201 auf die A 4 in Richtung Eisenach auffahren wollte am Montag, gegen 11 Uhr, der 55-jährige Fahrer eines Fiat-Transporters. In der Auffahrt der Anschlussstelle Hainichen kam der Transporter in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Verkehrszeichenträger. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Beim Abbiegen abgekommen

(Kg) Von der Sachsenstraße (S 200) aus Richtung Ottendorf kommend nach rechts in die Auffahrt zur A 4 in Richtung Chemnitz bog am Montag, gegen 20.50 Uhr,                    der 36-jährige Fahrer eines VW-Transporters ab. Dabei geriet der Transporter offenbar zu weit nach links und prallte gegen einen Bordstein sowie ein Verkehrszeichen. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Katalysatoren gestohlen

(He) Unbekannte Täter bauten von vier Gebrauchtfahrzeugen eines Händlers in der Robert-Blum-Straße die Katalysatoren ab. Angestellte haben das am Montag festgestellt und der Polizei gemeldet. Der Schaden wird auf insgesamt rund 400 Euro geschätzt.

Annaberg-Buchholz– Glück gehabt

(As) Im Ortsteil Frohnau führte die Feuerwehr am Montag, gegen 18.55 Uhr eine Übung durch. Dabei brachten Kameraden auf der Hauptstraße/Alte Schlettauer Straße ein Standrohr in die Straße ein, verlegten Schläuche und schlossen eine Motorwasserpumpe an. Die Schläuche sicherten sie mit einem Überfahrschutz. Während die Kameraden der Feuerwehr übten, fuhr ein Lkw Mercedes im  Übungsbereich über die mit dem Überfahrschutz gesicherten Schläuche und anschließend über einen Schlauch, welcher am rechten Straßenrand lag und mit Standrohr und Pumpe verbunden war. Dass sich dieser Schlauch um das rechte hintere Zwillingsrad des Abschleppwagens wickelte, bemerkte der 63-jährige Fahrer nicht. Nachdem der Schlauch zwischen Rad und Pumpe gespannt war, wurde die Pumpe weggeschleudert und das Standrohr aus der Verankerung der Straße gerissen. Dabei wurden zwei Feuerwehrleute (17, 33), die an der Pumpe und dem Standrohr arbeiteten, getroffen. Sie erlitten glücklicherweise „nur“ leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden.

Annaberg-Buchholz – Losgerollt

(Kg) Auf der Mandelgasse belud am Montag, gegen 13.30 Uhr, ein 52-Jähriger den Anhänger eines Mercedes-Transporters mit einer Baumaschine. Durch das zusätzliche Gewicht wurde der Transporter im Heckbereich angehoben und setzte sich danach selbstständig in Bewegung. Im weiteren Verlauf stieß der Transporter gegen eine Hauswand sowie eine Gartenmauer. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 12.000 Euro.

Ehrenfriedersdorf – Skoda gegen Skoda

(Kg) Am Montagnachmittag befuhr gegen 14.10 Uhr der 57-jährige Fahrer eines Skoda Roomster die Chemnitzer Straße (B 95) in Richtung Schönfeld. In Höhe des Hausgrundstücks 6 kam der Roomster nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Skoda Fabia (Fahrerin: 52). Danach stieß der Roomster noch gegen einen Gartenzaun. Die Fabia-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 12.500 Euro.

Königswalde – Spiegel an Spiegel

(Kg) Am Montag stießen auf der Bärensteiner Straße gegen 18.35 Uhr ein Pkw Audi und ein Pkw Subaru im Gegenverkehr mit den Außenspiegeln zusammen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Die 31-jährige Subaru-Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Audi-Fahrer (42) blieb unverletzt.

Revierbereich Aue

Bad Schlema – Fahrrad gestohlen

(He) Am Montagabend musste der Besitzer eines Fahrrades feststellen, dass ein unbekannter Dieb seinen Drahtesel aus dem Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Clara-Zetkin-Siedlung gestohlen hat. Der Wert des Mountainbikes „ Conway“ wird auf rund 400 Euro beziffert.

Johanngeorgenstadt – Parkendes Auto gestreift

(Kg) Auf der Stauffenbergstraße streifte am Montag, gegen 9.30 Uhr, der 25-jährige Fahrer eines VW Touran beim Vorbeifahren einen parkenden Opel Astra, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Bad Schlema – Aufgefahren

(Kg) Die Auer Straße aus Richtung Aue befuhr am Montag, gegen 10.55 Uhr, die       42-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. An der Einmündung Hauptstraße bremste sie verkehrsbedingt, woraufhin der nachfolgende Fahrer (44) eines Lkw Fiat auf den Opel auffuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

Schneeberg – Falsch eingeordnet?

(Kg) Gegen 16.05 Uhr befuhr am Montag der 48-jährige Fahrer eines Pkw VW die Bruno-Dost-Straße in Richtung B 93. In Höhe eines Einkaufsmarktes ordnete er sich in die Linksabbiegespur ein. Gerade als die 48-jährige Fahrerin eines Pkw Ford in der Geradeausspur rechts am VW vorbeifuhr, zog der VW-Fahrer nach rechts an. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.