Dienstag, 30. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 30.07.2013 (2)


Stadtgebiet Leipzig

Randalierender Drogenkonsument

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord
Zeit: 30.07.2013, gegen 06:15 Uhr

Am heutigen Morgen wurde die Polizei zu einem Einsatz wegen unzulässigem Lärm gerufen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass sich in der ersten Etage hinter einem angemalten Fenster ein junger Mann befand, der die Musik sehr laut gestellt hatte. Aus dem Fenster warf diese Person mehrere Gegenstände, wie Lebensmittel, Handy, Küchenmesser und Matratzen. Trotz mehrfachen Ansprechens dieser männlichen Person reagierte dieser nicht. Die geführten Überprüfungen vor Ort ergaben, dass der 26-jährige Mann polizeibekannt ist und es schon mehrere solcher Einsätze in diesem Haus gegeben hatte. Außerdem ist er Betäubungsmittelkonsument. Daraufhin hatte sich der Polizeiführer entschieden, den Einsatz des Spezialeinsatzkommandos zu veranlassen. Die Einsatzkräfte überwältigten sehr schnell den 26-Jährigen in seiner Wohnung. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Anschließend wurde der Mann dem Notarzt vorgestellt und zur weiteren Untersuchung in eine medizinische Einrichtung gebracht. Bei der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurden Utensilien für das Benutzen von Betäubungsmitteln gefunden. Gegen den 26-jährigen Leipziger wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und dem Verdacht der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. (Vo)

Ergänzung zur PresseI nfo Nr. 1 vom 29.07.2013 - Autodiebe im Stadtgebiet Leipzig unterwegs

Ort: Leipzig/Eutritzsch
Zeit: 28.07.2013, 10:30 Uhr bis 29.07.2013, 06:00 Uhr

Wie bereits gemeldet, wurden auf einer frei zugänglichen Ausstellungsfläche eines Leipziger Autohauses ein weißer Transporter Renault Master, amtliches Kennzeichen H-BC 1040, sowie von zwei Kundenfahrzeugen die amtlichen Kennzeichentafeln entwendet. Da die unbekannten Täter zusätzlich versucht hatten einen weiteren Transporter/Schlepper wegzufahren, wurde durch das Autohaus eine Inventur des Fuhrparks veranlasst. Diese ergab dann die Gewissheit, dass die Langfinger noch drei, derzeitig aber noch nicht zugelassene Fahrzeuge,

• einen weißen Renault Laguna Grandtour
• einen weißen Renault Megane Grandtour
• einen weißen Transporter Renault Master

mitgehen ließen. Der Gesamtschaden bewegt sich in einem hohen fünfstelligen Bereich. (RH)

Geld, Schnaps und Glimmstängel …

Ort: Leipzig-Schönefeld
Zeit: 28.07.2013, 18:00 Uhr bis 29.07.2013, 17:00 Uhr

… damit verschwand ein unbekannter Einbrecher, der im Schutze der Dunkelheit eine Gaststätte heimsuchte. Zuvor hatte der Täter ein Fenster eingeschlagen und war eingestiegen. Einige Schachteln Zigarillos, mehrere Flaschen Hochprozentiger und eine dreistellige Summe wechselten den Besitzer. Der Inhaber informierte die Polizei; die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Landkreis Leipzig

Zeugenaufrufe zu Sachbeschädigungen

Fall 1

Ort: Böhlen, OT Gaulis, Wiesengrund
Zeit: 09.07.2013, 15:30 Uhr bis 10.07.2013, 15:30 Uhr

Unbekannte beschädigten ein Zaunfeld der Umfriedung (Jägerzaun) sowie einen Riegel des Grundstücks Nr. 2. Die Geschädigte (56) erstattete Anzeige. Ihr entstand Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Fall 2

Ort: Großpösna, Grimmaer Straße, McDonald
Zeit: 15.07.2013, 00:40 Uhr

Ein Mitarbeiter (28) der Gaststätte, die bereits geschlossen hatte, vernahm Stimmen und plötzlich einen lauten Knall. Er schaute nach und fand die Scheibe neben der Eingangstür zerstört vor. Ein Unbekannter hatte wohl aus Unmut darüber, dass schon geschlossen war, gegen die Scheibe getreten. Der Zeuge hatte danach ein Auto vom Grundstück wegfahren sehen. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Die Leiterin (29) setzte die Polizei in Kenntnis.

Fall 3

Ort: Rötha, Mühlgasse
Zeit: 08.07.13

Beim gemeinsamen Stadtrundgang des Bürgermeisters mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes wurde festgestellt, dass in der Mühlgasse 15 eine Straßenlaterne durch einen Unbekannten beschädigt worden war. Der Schaden wurde auf etwa 850 Euro beziffert.
Zu allen drei Sachbeschädigungen sucht die Polizei Zeugen, die zur jeweiligen Tatzeit Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung beitragen, geben können. Diese melden sich bitte beim Polizeirevier in Borna, Telefon (03433) 22 40 oder bei einer anderen Polizeidienststelle. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Betrunkene und kleine Kinder haben immer Glück …

Ort: Leipzig/Sellerhausen-Stünz, Geithainer Straße
Zeit: 29.07.2013, 21:40 Uhr

… so vermutlich auch der Fahrer (51) eines Pkw Ford Fusion: Dieser war am gestrigen Abend mit seinem Fahrzeug auf der Geithainer Straße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs, als er plötzlich aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, ein Brückengeländer durchbrach und durch das defekte Brückengeländer vor einem Absturz auf das Bahngelände bewahrt wurde. Was das Geländer noch verhindert hatte, schaffte der Fahrer nach Verlassen seines Pkws; er rutschte die ca. sechs Meter hohe Böschung hinab. Beim Eintreffen der Polizei bewegte sich der offensichtlich unter alkoholischer Beeinflussung stehende 51-jährige Mann russischer Abstammung auf der Bahnanlage der Deutschen Bahn AG. Das versuchten die Beamten mit Unterstützung eines 39- jährigen Helfers zu unterbinden. Als alle guten Worte nichts mehr halfen und er sich medizinisch nicht versorgen lassen wollte, legten ihm die Beamten zu seiner eigenen Sicherheit eine Handfessel an. Erst jetzt war ein reibungsloser „Transport“ zum RTW möglich. Durch den Notarzt wurde der Mann dann medikamentös zur Ruhe gestellt und schlief wenige Minuten später friedlich ein. Anschließend wurde er zur weiteren medizinischen Untersuchung in ein Leipziger Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt jetzt die Polizei. Durch die Staatsanwaltschaft Leipzig wurde bei dem Mann eine Blutentnahme angeordnet. Mit wieviel Promille er sein Fahrzeug im Straßenverkehr bewegte, müssen die abschließenden Untersuchungen ergeben. Informationen zum entstandenen Schaden liegen derzeitig noch nicht vor.
Da Alkohol bekanntlich nicht vor Strafe schützt, erwarten den 51-Jährigen neben einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs vermutlich auch noch die Kosten für das beschädigte Brückengeländer und die Sperrung der Bahnstrecke. (RH)

Quelle: PD Leipzig

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.