Samstag, 27. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 27.07.2013


Chemnitz

OT Sonnenberg – Alkoholfahrt

(Ja) Am Freitagabend gegen 17.45 Uhr kontrollierten Polizeibeamte im Bereich Körnerstraße / Zietenstraße den Fahrer eines PKW Mitsubishi, da dieser deutlich zu schnell unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch beim 42-jährigen Fahrzeugführer fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,92 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein in Verwahrung genommen und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehrt erstattet.

OT Lutherviertel – Verdacht der Brandstiftung

(Sch) Am Samstag, 27.07.2013, gegen 03:45 Uhr brannte auf der Lutherstraße ein Kleinkraftrad. Trotz des schnellen Einsatzes der Berufsfeuerwehr Chemnitz brannte das Fahrzeug völlig ab. Angaben zum entstandenen Schaden können derzeit nicht gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben machen können.

OT Kaßberg – unerlaubt vom Unfallort entfernt

(Sch) Am Samstag, 27. Juli 2013, gegen 03:00 Uhr fuhr ein unbekanntes Fahrzeug aus bisher unklarer Ursache in die Eingangstür der Filiale “Akroform“ in der Reichsstraße. Hierbei ging die Scheibe der Eingangstür zu Bruch. In der weiteren Folge entfernte sich das Fahrzeug pflichtwidrig von der Unfallstelle. Zum entstandenen Schaden liegen bisher keine Erkenntnisse vor.
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Verursacherfahrzeug geben können.


Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Marienberg OT Rübenau – Unter Alkohol Unfall verursacht?

(Ja) Diese Frage müssen nun Polizeibeamte aus Marienberg klären. Am Freitagabend gegen 23.20 Uhr wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie ein VW Golf gegen einen Grundstückszaun fuhr und flüchtete. Der Zeuge konnte jedoch noch das Kennzeichen des Fahrzeuges erkennen. Der Fahrzeughalter (49) wurde durch die Beamten an seiner Wohnanschrift angetroffen. Ebenfalls wurde der VW Golf dort mit Unfallschäden festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,96 Promille. Eine zweifache Blutentnahme wurde angeordnet. Dies war erforderlich, da der 49-jährige angab den Alkohol nach dem Unfall getrunken zu haben. Ein Gutachten wird dies aufklären. Es wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort erstattet.

Revierbereich Aue

Zschorlau – Radfahrer übersehen

(Ja) Ein Verkehrsunfall zwischen einem Skoda Octavia und einem Radfahrer ereignete sich gestern gegen 16.00 Uhr in Zschorlau. Der 31-jähriger PKW Fahrer beabsichtigte im Bereich der Karlsbader Straße zu wenden. Dabei übersah er beim Rückwärtsfahren einen Radfahrer (69) und stieß mit diesem zusammen. Dadurch kam der Radfahrer zu Sturz und wurde verletzt. Er wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Leubsdorf – Kind von PKW erfasst

(Ja) Gestern Abend gegen 21.00 Uhr befuhr eine 40-Jährige mit dem PKW Dacia die Dorfstraße in Leubsdorf. Dabei kollidierte sie mit einem 5-jährigen Kind, welches mit einem Laufrad aus einer Grundstücksausfahrt auf die Fahrbahn rollte. Das Kind wurde durch den Unfall verletzt und stationär aufgenommen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.600 Euro. Der Verkehrsunfalldienst Chemnitz hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Rechenberg-Bienenmühle – Verkehrsunfall

(Sch) Am Freitag, 26.07.2013, gegen 16:30 Uhr befuhr eine 34-jähriger Fahrerin eines Krades Honda die Ortsverbindungsstraße zwischen Rechenberg-Bienenmühle und Clausnitz. Ca. 2 km nach der Ortslage Rechenberg- Bienenmühle kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. In der weiteren Folge verletzte sie sich schwer und wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstanden Schaden am Motorrad kann derzeit nicht beziffert werden.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau OT Niederlichtenau – Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

(Ja) Am Freitagnachmittag gegen 13.15 Uhr ereignete sich auf der S 200 Höhe des „Sonnenlandparks“ ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW Mazda befuhr die S 200 aus Richtung Oberlichtenau in Richtung Ottendorf. Der 73-jährige Mazdafahrer beabsichtigte nach der Einmündung Waldstraße im Bereich der Bushaltestelle zu wenden. Dabei kam es zur Kollision mit einem Kradfahrer (35) welcher mit seiner Kawasaki ebenfalls die S 200 in Richtung Ottendorf befuhr und die Fahrzeugkolonne überholte. Der Kradfahrer wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtsachschaden wird mit zirka 10.000 Euro angegeben. Das Krad wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Verkehrsunfalldienst Chemnitz hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.


Quelle: PD Chemnitz


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.