Freitag, 12. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 12.07.2013


Landeshauptstadt Dresden


Vorsicht vor falschen Handwerkern

Zeit:       11.07.2013, 11.00 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am Donnerstagmittag versuchten zwei Männer an der Lilienstraße in betrügerischer Absicht an Geld zu gelangen.

Die zwei Betrüger klingelten an der Wohnung einer 71-Jährigen und stellten sich als Handwerker der Stadtwerke vor. Sie gaben an, den Wasserdruck sowie die Wasseruhr prüfen zu wollen. Die Seniorin gestattete einem der Handwerker Zutritt zu ihrer Wohnung, wo sie längere Zeit das Wasser laufen ließ, um die Funktion der Wasseruhr prüfen zu lassen.

Nach Begutachtung des Zählers stellte der Handwerker fest, dass die Wasseruhr zu schnell läuft und der Frau eine sofortige Rückzahlung in Bargeld zusteht. Der Mann gab jedoch an, dass er nur einen 500 Euroschein mit sich führt, den die 71-Jährige wechseln sollte. Als die Frau bekundete, dass ihr ein Wechseln des großen Geldscheines nicht möglich ist, verabschiedeten sich die beiden Männer. Sie erklärten Wechselgeld besorgen zu wollen, um später zurückzukehren.

In der Zwischenzeit hatte sich die Frau bei den Stadtwerken erkundigt und festgestellt, dass die zwei Männer gelogen hatten. Sie waren nicht im Auftrag der Stadtwerke unterwegs. Die Seniorin informierte umgehend die Polizei. Von den Handwerkern hörte sie nichts mehr, denn offensichtlich war ihr Betrugsversuch fehlgeschlagen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät: 
Lassen Sie fremde Personen nicht ohne Legitimation in Ihre Wohnung!
Lassen Sie sie nicht aus den Augen und legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag! 
Wechseln Sie nie in Haustürgeschäften große Banknoten. 
Hier könnten es Betrüger auf Ihr Geld abgesehen haben. (gb)


Seniorin beraubt - Zeugenaufruf


Zeit:       11.07.2013, 14.30 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Eine Dresdner Seniorin wurde gestern Nachmittag Opfer eines Handtaschenräubers. Der Unbekannte hatte die 74-Jährige auf der Bergstraße, in Höhe der Schnorrstraße, von hinten zu Boden gestoßen und ihr anschließend die Handtasche entrissen.

Eine unbekannte Frau verfolgte den Räuber ein Stück. Sie fand kurze Zeit später auch die weggeworfene Handtasche. Der Räuber hatte zuvor das Portmonee herausgenommen und anschließend die Tasche weggeworfen. 

Die Dresdnerin erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen.

Der Räuber wird als 30 bis 40 Jahre alter Mann beschrieben. Er war bekleidet mit einem grau-blauen T-Shirt, einer langen Hose und einem rotem Basecap.

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat und/oder dem Täter machen können. Insbesondere bitten die Ermittler die unbekannte Frau, welche den Räuber verfolgt und die Tasche gefunden hatte, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Autoradios aus drei VW Golf gestohlen

Zeit:       08.07.2013, 18.00 Uhr bis 11.07.2013, 18.15 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

An der Bayrischen Straße drangen Unbekannte gewaltsam in einen VW Golf ein. Die Einbrecher stahlen in der Folge das Autoradio. 

Zeit:       10.07.2013, 18.30 Uhr bis 11.07.2013, 07.25 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Auch an der Washingtonstraße hatten es Autoeinbrecher auf das Autoradio eines VW Golf angesehen. Die Unbekannten hatten dazu eine Seitenscheibe eingeschlagen und neben dem Autoradio auch die Bassbox gestohlen.

Zeit:       10.07.2013, 19.00 Uhr bis 11.07.2013, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Ähnlich gingen Unbekannte an der Straße An der Flutrinne vor. Auch hier schlugen die Einbrecher die Seitenscheibe eines VW Golf ein. In der Folge stahlen sie das Autoradio samt Boxen und Verstärker. 

In allen drei Fällen liegen gegenwärtig noch keine Angaben zur Schadenshöhe vor. (tg)




Gelber Mini Cooper entwendet


Zeit:       25.06.2013, 18.00 Uhr bis 11.07.2013, 13.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Von der Seidnitzer Straße stahlen Unbekannte einen gelben Mini Cooper. Der Wert des zwölf Jahre alten Pkw wurde auf ca. 1.000 Euro beziffert. (tg)

Hochwertige Uhren gestohlen

Zeit:       11.07.2013, 12.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

In der Lobby eines Hotels in der Dresdner Innenstadt brachen Unbekannte zwei Ausstellungsvitrinen auf. Sie stahlen in der Folge mindestens drei hochwertige Uhren
im Wert von ca. 60.000 Euro. (tg)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 11. Juli 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 60 Verkehrsunfälle mit neun verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Schmierereien auf der Landebahn

Zeit:       10.07.2013, 16.30 Uhr bis 11.07.2013, 08.45 Uhr
Ort:        Großenhain

Unbekannte beschmierten mittels weißer Farbe den Bodenbelag der Start- und Landebahn mit einem Schriftzug. Der Schriftzug hatte ein Maß von knapp 15 x 0,8 Meter. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (gb)

Fahrräder gestohlen

Zeit:       10.07.2013, 23.00 Uhr bis 11.07.2013, 01.30 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte von der Marktgasse das mittels Seilschloss gesicherte grell orangefarbene 28iger Trekkingrad der Marke Winsra, Typ Senegal. Der Wert des Fahrrades beträgt rund 400 Euro. (gb)

Zeit:       10.07.2013, 08.50 Uhr bis 10.07.2013, 18.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Zuvor hatten Unbekannte ein dunkelblaues 26iger Mountainbike Fully-Hill 600 vor dem Naturerlebnisbad an der der Bobersbergstraße gestohlen. Das Fahrrad hat einen Wert von rund 170 Euro. Die Polizei fahndet nach den beiden Fahrrädern. (gb)


15.000 Euro Schaden bei Zusammenstoß


Zeit:       11.07.2013, 11.10 Uhr
Ort:        Riesa

Ein 63-jähriger Mazdafahrer befuhr die Reußner Straße in Richtung Canitzer Straße, in die er später links abbiegen wollte. Dabei beachtete er den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Fahrer (38) eines Kleintransporters Mercedes Benz nicht. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von 15.000 Euro. (tg)

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:       11.07.2013, 14.30 Uhr
Ort:        Riesa

Eine 22-Jährige befuhr gestern Nachmittag mit ihrem Renault die Friedrich-Engels-Straße in Richtung Dr.-Külz-Straße. In Höhe der Dr.- Scheider-Straße übersah sie den von rechts kommenden 70-jährigen Fahrer eines VW Golf, der in Richtung der Goethestraße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß erlitten zwei Insassen des VW Golfs, zwei Frauen im Alter von 66 und 68 Jahren, leichte Verletzungen. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (tg)

Verkehrsunfall mit Sachschaden - Zeugenaufruf

Zeit:       08.07.2013, gegen 16.45 Uhr
Ort:        Meißen

Am Montagnachmittag befuhr die 43-jährige Fahrerin eines blauen VW die Großenhainer Straße aus Richtung Altstadt in Richtung Fabrikstraße. Aufgrund des Staus, der sich an der Kreuzung Rosa-Luxemburg-Straße/ Großenhainer Straße gebildet hatte, fuhr die VW Fahrerin verbotswidrig links an den wartenden Fahrzeugen vorbei, mit der Absicht in die Rosa-Luxemburg-Straße einzubiegen. Dabei kam es zur Kollision des VW mit einem weißen Peugeot Kleintransporter (Fahrer 54), der von der Fabrikstraße in Richtung Altstadt in die Großenhainer Straße einbog. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. 

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten des VW sowie zum Fahrverhalten des Transporters machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Friedhofsverwaltung

Zeit:       09.07.2013, 17.30 Uhr bis 11.07.2013, 07.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Schweinsdorf

In das Visier von Einbrechern geriet die Friedhofsverwaltung an der Poisentalstraße.

Unbekannte schlugen eine Fensterscheibe des Verwaltungsgebäudes ein und gelangten so in das Gebäude. Dort hebelten die Einbrecher eine Bürotür auf, um das Büro anschließend zu durchsuchen. Die vorgefundene PC-Technik stellten die Tatverdächtigen zur Abholung bereit, ließen sie jedoch zurück. Bei dem Diebesgut handelte es sich um eine Geldkassette mit Bargeld sowie um ein Handy. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Der Sachschaden wird mit knapp 500 Euro beziffert. (gb)

Zusammenstoß mit Kleinkraftrad

Zeit:       11.07.2013, 12.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Deuben

Der 55-jährige Fahrer eines Opel beabsichtigte vom Krankenhaus kommend in die Krönertstraße einzufahren. Dabei kollidierte er mit einem 55-Jährigen, der mit einer Simson die Krönertstraße in Richtung Wehrstraße befuhr. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Es entstand ein Schaden von 300 Euro. (gb)

Hinterrad gestohlen

Zeit:       10.07.2013, 07.50 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:        Klingenberg, OT Höckendorf

Unbekannte entwendeten das Hinterrad eines am Bahnhof angeschlossenem Fahrrads. Der Wert des Hinterrades beträgt rund 50 Euro. (gb)

Ölwanne beschädigt

Zeit:       11.07.2013, 16.10 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reichstädt

Am Mittwochnachmittag befuhr der 22-Jährige mit einem VW die Beerwalder Straße in Richtung Reichstädt. Aufgrund von Gegenverkehr wich der junge Mann mit seinem Auto nach rechts aus. Dabei blieb der VW mit dem Unterboden an einen Stein hängen, der die Ölwanne beschädigte. Bevor der Fahrer den Schaden feststellte, fuhr er noch ca. 300 Meter und verursachte eine Ölspur. Der Schaden am VW wird mit rund 500 Euro beziffert. (gb)

Unfall beim Ausparken

Zeit:       11.07.2013, geg. 11.00 Uhr
Ort:        Klingenberg, OT Ruppendorf

Die 50-jährige Fahrerin fuhr mit einem VW aus einer Parklücke an der Freiberger Straße heraus. Dabei stieß sie gegen einen hinter ihr stehenden Ford Focus. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (gb)




Cannabis konsumiert


Zeit:       11.07.2013, geg. 11.00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Ein 36-Jähriger mit seinem Pkw wurde am Markt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Drogentest zeigte den Polizeibeamten, dass der Mann unter dem Einfluss von Cannabis stand. Eine Blutentnahme zu Beweiszwecken erfolgte. Der 36-Jährige muss sich jetzt nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten. (gb)

Tatverdächtiger nach Diebstahl von Multicar festgenommen

Zeit:       12.07.2013, geg. 04.17 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Langenhennersdorf

In den Morgenstunden geriet ein Multicar auf einem Grundstück an der Hauptstraße in das Visier eines Diebes. Kurz darauf konnte der Eigentümer des Fahrzeuges einen 
30-jährigen, tschechischen Staatsangehörigen stellen und der Polizei übergeben.

Eine Anwohnerin nahm am frühen Morgen das Geräusch des laufenden Motors eines Multicars wahr, was kurz darauf wieder erlosch. Als sie aus dem Fenster schaute, sah sie einen jungen Mann flüchten. 

Sie informierte kurzer Hand den Eigentümer (33) des Fahrzeuges und ging mit ihm zum Ort des Geschehens. Hier stellten sie schnell fest, dass der Multicar aufgebrochen und kurzgeschlossen worden war. Das Fahrzeug war ca. fünf Meter bewegt worden und anschließend offenbar wieder ausgegangen.

Der 33-Jährige holte sein Auto und nahm die Verfolgung des Flüchtenden auf. Kurze Zeit später entdeckte er nur 100 Meter vom Tatort entfernt einen Mann, der sich zu verstecken versuchte. Der Multicarbesitzer hielt den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Durch die Polizeibeamten wurde der 30-Jährige vorläufig festgenommen.

Am Multicar entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Der Tatverdächtige muss sich jetzt wegen des Diebstahls verantworten. (gb)

Bargeld und Sparbücher gestohlen

Zeit:       11.07.2013, geg. 11.30 Uhr
Ort:        Pirna, OT Graupa

Am Donnerstagmittag gelangten zwei unbekannte Männer durch eine offene Haustür in ein Wohnhaus an der Lindenallee. Dort entwendeten die Diebe eine Geldkassette mit 1.000 Euro Bargeld sowie diverse privaten Unterlagen.
Hierbei wurden sie von dem 90-jährigen Bewohner des Hauses überrascht und gaben an, nach alten Möbeln Ausschau zu halten. Letztlich konnten die zwei Männer mit ihre Beute in einem Pkw davonfahren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)







Verkehrsunfall auf Parkplatz

Zeit:       11.07.2013, 10.05 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Der 77-jährige Fahrer eines Mazda fuhr auf dem Parkplatz an der Elbstraße in eine Parklücke ein und rangierte. Dabei kollidierte der Mazda mit einem Fußgänger (72), der ein Kleinkraftrad schob. Durch den Zusammenstoß kam der 72-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Der Sachschaden beträgt rund 250 Euro. (gb)

Rückwärts gegen Opel gefahren – Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Zeit:       11.07.2013, geg. 16.35 Uhr
Ort:        Rathmannsdorf, OT Wendischfähre

Am Donnerstagnachmittag fuhr der Fahrer (78) eines VW Polo am Schulberg aus einer Parklücke rückwärts heraus. Dabei stieß er gegen den hinter ihm parkenden Opel. Anschließend entfernte sich der VW Fahrer vom Unfallort.

Die Halterin des Opel hatte den Vorgang von einem Fenster aus beobachtet und sich das Kennzeichen des VW notiert. Dadurch konnten die Beamten den 78-Jährigen schnell ermitteln. Ihm droht eine Anzeige. Der durch den Zusammenstoß entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (gb)

Vandalen beschädigten Parkbank – Zeugen gesucht

Zeit:       02.07.2013 bis 04.07.2013
Ort:        Sebnitz

Unbekannte beschädigten Anfang Juli eine Parkbank, die in Höhe der Ausfahrt des Obermarktes stand (siehe Foto). Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Tätern oder zum Tathergang machen können. 

Hinweise nimmt vor Ort das Polizeirevier Sebnitz oder telefonisch die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Kupfer und Messing gestohlen

Zeit:       10.07.2013, 22.30 Uhr bis 11.07.2013, 05.45 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

In der Nacht zum Mittwoch drangen Einbrecher in die Werkhalle einer Firma an der Bahnhofstraße ein und entwendeten mehrere hundert Kilogramm Messingspäne, drei Kisten mit diversen Messingteilen sowie eine Kiste mit Kupferteilen und Messingrohren. Aus einem Büroschrank entwendeten die Täter zudem eine Geldkassette mit 250 Euro Bargeld. Der Wert des Diebesgutes kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (gb)

Quelle: PD Dresden



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.