Dienstag, 16. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 16.07.2013



Chemnitz

OT Yorckgebiet – Nächtlicher „Einkauf“/Tatverdächtige gestellt

(Fi) Ein Kraftfahrer informierte am Dienstag, gegen 2.50 Uhr, die Polizei, dass er nahe eines Baumarktes im Gewerbegebiet Planitzwiese zwei „dunkle Gestalten“ bemerkt habe, die mit zwei Einkaufswagen unterwegs waren.
Polizeibeamte begaben sich zum angegeben Ort, konnten jedoch erst einmal niemanden feststellen. Sie suchten den Bereich weiträumiger ab und stießen in einem Waldstüclk zwischen Planitzwiese und Forststraße auf zwei Männer (22/27) und die beiden zu dem Baumarkt gehörenden Einkaufswagen. Die Gefährte waren mit sieben hölzernen Sichtschutzwänden beladen, zwei weitere fanden sich in einem Gebüsch. Die beiden Tatverdächtigen stehen im Verdacht, den Zaun des Baumarktes überstiegen und die Holzpaneele im Gesamtwert von ca. 135 Euro  gestohlen zu haben. Einkaufswagen und Paneele wurden an den Baumarkt zurückgegeben. Die beiden Tatverdächtigen befinden sich noch im Gewahrsam der Polizei.  

OT Schönau – Einbruch in Lager

(Fi) In der Zeit vom 11. bis 15. Juli 2013 sind Unbekannte in eine Lagerhalle in der Karl-Drais-Straße eingebrochen. Die Täter entwendeten verschiedene Elektrowerkzeuge wie Einscheibenschleifmaschine, Poliermaschine, Säbelsäge und Oberfräse. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von ca. 
5 000 Euro. Der durch das Aufbrechen einer Tür entstandene Schaden beträgt ca. 30 Euro.

Stadtzentrum – Aufgefahren

(Kg) Auf der Bahnhofstraße hielt am Montag, gegen 10.55 Uhr, an der Ampel Waisenstraße die 58-jährige Fahrerin eines Pkw Opel verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (60) eines Pkw Seat fuhr auf den Opel auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
Revierbereich Annaberg

Thum – Von der Fahrbahn abgekommen

(As) Am Montagmittag, gegen 12.25 Uhr, befuhr im Ortsteil Herold ein Citroen Picasso (Fahrer: 50) die Zschopauer Straße in Richtung Ehrenfriedersdorf. In Höhe der Einmündung Am Kalkwerk kam der 50-Jährige mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Geländer am Fahrbahnrand. Der Mann blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 3 000 Euro. Die Reparatur des Geländers wird mit etwa 200 Euro zu Buche schlagen.

Sehmtatal – Zusammenstoß mit Reh

(As) Im Ortsteil Cranzahl war am Montagabend, gegen 22.20 Uhr, ein 61-Jähriger mit seinem VW Passat auf der Richterstraße unterwegs, als etwa 300 Meter nach einem Bahnübergang ein Reh auf die Fahrbahn rannte. Der Fahrer bremste, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht vermeiden. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2 500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Reh rannte nach der Kollision davon.

Revierbereich Marienberg

Amtsberg – Wildunfall

(As) Zu einem Wildunfall kam es am Montagabend, gegen 21.50 Uhr, auf der Bundesstraße 174 in der Nähe Schwarzes Holz. Ein 74-Jähriger war mit seinem Toyota Auris unterwegs, als Wild (Näheres nicht bekannt) plötzlich auf die Fahrbahn rannte und mit dem Pkw zusammenstieß. Der Schaden am Fahrzeug wird mit etwa 3 000 Euro angegeben. Der Fahrer blieb unverletzt. Über das Schicksal des Tieres ist nichts bekannt.

Zschopau – Einbruch in Laube

(As) In einer Gartenlaube der Kleingartenanlage „Talblick“ an der Waldkirchener Straße machten sich Einbrecher in der Zeit zwischen dem 13. Juli  2013, 20 Uhr und dem     15. Juli 2013, 16.30 Uhr zu schaffen. Sie suchten nach Brauchbarem und schliefen und kochten in der Laube. Der hinterlassene Schaden wird mit etwa 500 Euro angegeben. Der Wert der verbrauchten Lebensmittel (zwei Flaschen Bier, Nudeln) beträgt ca.          5 Euro.

Revierbereich Stollberg

Thalheim/Erzgeb. – Brand in Gartenlauben

(As) Aus bislang unbekannter Ursache fing am 16. Juli 2013, gegen 1.10 Uhr, eine Gartenlaube an der Unteren Bahnhofstraße Feuer, wodurch auch eine benachbarte Laube in Brand geriet. Verletzt wurde niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Thalheim war mit insgesamt 14 Kameraden im Löscheinsatz. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei werden im Laufe des Tages ihre Arbeit aufnehmen. Der Schaden wird vorläufig auf ca. 2 000 Euro geschätzt.

Zwönitz – Nach Verkehrsunfall leicht verletzt

(As) Als am Montagnachmittag, gegen 16.25 Uhr, ein 37-Jähriger mit seinem VW Golf auf der Brünloser Hauptstraße unterwegs war, fuhr er auf einem verkehrsbedingt haltenden Mercedes Transporter (Fahrer: 32) auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. Eine 61-jährige Insassin des VW trug leichte Verletzungen davon. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 10.000 Euro.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg/Erzgeb. – Streifen beim Vorbeifahren

(As) Zu einem Sachschaden von insgesamt ca. 6 000 Euro kam es am Montagnachmittag im Ortsteil Sachsenfeld. Eine 24-Jährige fuhr mit ihrem Citroen Xsara auf der Grünhainer Straße. Etwa 100 Meter vor der Einmündung Weidauerstraße streifte der Citroen beim Vorbeifahren einen parkenden Audi A6. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Zusammenstoß

(SP) Am Montag, gegen 18 Uhr, fuhr der 63-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi auf der Dresdner Straße stadteinwärts. In Höhe eines Einkaufsmarktes bog er nach rechts auf den Parkplatz ab. Auf dem Parkplatz lief eine 62-Jährige mit ihrem 2-jährigen Enkel. Diesen schob sie in einem Kinderbuggy. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Mitsubishi und dem Buggy. Das Kind fiel dabei aus dem Buggy und erlitt Verletzungen am Kopf, Armen und Beinen. Der 2-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Waldheim – Rennrad gegen Pkw

(SP) Am Montag, gegen 18 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Rennrad die Dresdner Straße. An der Kreuzung Dresdner Straße/Gerbersbacher Straße hatte er die Absicht nach links in die Gerbersbacher Straße abzubiegen. Der 36-jährige Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Gerbersbacher Straße nach links in die Dresdner Straße, dem Hauptstraßenverlauf folgend. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Sowohl am Pkw als auch Rennrad entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 600 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Kollision mit Wildschwein

(SP) Am Montagabend, gegen 22.15 Uhr, befuhr der 23-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Ortsverbindungsstraße von Halsbach in Richtung Conradsdorf. Ca. einen Kilometer nach dem Ortsausgang von Halsbach überquerte ein Wildschwein von links nach rechts die Fahrbahn. Es kam zur Kollision. Das Wildschwein verstarb an der Unfallstelle. Der 23-Jährige blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Neuhausen – Aufgefahren

(SP) Am Montag, gegen 13 Uhr, befuhr die 46-jährige Fahrerin eines VW Golf die Alte Hauptstraße. An der Kreuzung Brüxer Straße musste sie verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte der nachfolgende 73-jährige Fahrer eines Pkw Audi offenbar zu spät und fuhr auf den Golf auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Zusammenstoß

(SP) Am Montag, gegen 15.30 Uhr, befuhr der 22-jährige Fahrer eines VW Passat die Salzstraße. An der Kreuzung Salzstraße/Nossener Straße wollte er die Nossener Straße überqueren und seine Fahrt in der Pflaumenallee fortsetzen. Beim Überqueren der Nossener Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Audi (Fahrer: 34), der aus Richtung Stadtzentrum in Richtung Kaltofen unterwegs war. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4 000 Euro.

Mittweida/OT Falkenau – Kollision

(SP) Am Montag, gegen 15 Uhr, wollte ein Pkw Mazda (Alter und Geschlecht liegen der Pressestelle derzeit nicht) von der Straße Zum Ökopark auf die Mittweidaer Straße nach links in Richtung Mittweida abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw (Typ, Alter und Geschlecht sind der Pressestelle derzeit ebenfalls unbekannt). Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 7 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Pkw beschädigt/Zeugen gesucht

(SP) Am Montag, gegen 17.30 Uhr, parkte der 27-jährige seinen VW Passat an einem Gartenheim in der Mohsdorfer Straße. Gegen 20.50 Uhr stellte er dann Schäden auf der rechten Seite des Pkw fest, die vermutlich von einem roten Kleinwagen verursacht worden. Der Fahrer oder die Fahrerin des unbekannten Pkw verließ die Unfallstelle pflichtwidrig. Die Polizei sucht unter Telefon 03737 789-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, 


Quelle: PD Chemnitz


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.