Donnerstag, 4. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 04.07.2013


Landeshauptstadt Dresden


Fahrradstreife nimmt 20-Jährigen mit Betäubungsmitteln fest

Zeit:       03.07.2013, gegen 21.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Am Mittwochabend versuchte sich ein 20-Jähriger einer Polizeikontrolle zu entziehen. Ohne Erfolg. Die Polizisten einer Fahrradstreife konnten den jungen Mann stellen. Während der Flucht hatte der Mann rund 20 g Marihuana weggeworfen.

Der 20-jährige, tunesische Staatsbürger geriet am Albertplatz in das Visier einer Fahrradstreife der Dresdner Verkehrspolizei. Der junge Mann hatte bei Rot die Straße überquert und sollte durch die Beamten kontrolliert werden.
Der Mann, der mit einen Damen-MTB unterwegs war, erkannte das Vorhaben der Polizisten und flüchtete umgehend in Richtung Albertstraße. Kurz darauf wurde er jedoch durch die Beamten ergriffen. 
Während der Flucht hatte der 20-Jährige einen Zellophanbeutel weggeworfen. Wie sich später herausstellte, befanden sich in dem Beutel mehrere Plastiktütchen mit insgesamt rund 20 g Marihuana.

Damit nicht genug. Bei der Überprüfung des Mountainbikes wurde durch die Polizeibeamten festgestellt, dass das Fahrrad im Jahr 2007 als gestohlen gemeldet worden war.

Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Betäubungsmittel und das Fahrrad wurden beschlagnahmt.

Der junge Mann muss sich jetzt wegen mehrerer Straftaten verantworten. (gb)

Auseinandersetzung an Haltestelle - Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       04.07.2013, 06.20 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Heute Morgen kam es an der Straßenbahnhaltestelle Pirnaischer Platz zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Alarmierte Beamte konnten einen Tatverdächigen (32) kurz darauf stellen. 

Der 32-Jährige hatte zunächst eine Frau an der Haltestelle beleidigt und bedroht. Dies hatte ein 38-Jähriger beobachtet und forderte den Mann auf, dies zu unterlassen. Daraufhin kam es zunächst zu einem Streitgespräch. Als der 32-Jährige den auf dem Boden stehenden Beutel des Älteren in den Gleisbereich trat, kam es zur Rangelei zwischen den Männer, bis der 38-Jährige am Boden lag. Dies nutze der Jüngere und trat nach ihm. Anschließend flüchtete er. Der 38-Jährige erlitt Verletzungen und musste behandelt werden. 

Alarmierte Polizeibeamte konnten den Angreifer kurz darauf an der Grunaer Straße ausmachen und nach einer kurzen Flucht zu Fuß stellen. Dabei stürzte der 32-Jährige und verletzte sich. Zudem stand er augenscheinlich deutlich unter Alkoholeinfluss. Bei der Personenüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn drei Haftbefehle vorlagen.

Gegen den Dresdner wird nun neuerlich wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt. (ju)

Transporter unterschlagen

Zeit:       02.07.2013, 10.50 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Ein 54-Jähriger lieh sich an der Reicker Straße von einer Autovermietung einen weißen Mercedes-Sprinter aus und brachte ihn bis zum Vertragsablauf nicht mehr zurück. Das Fahrzeug hat einen Wert von ca. 40.000 Euro.
(wk)

Motorroller gestohlen

Zeit:       02.07.2013, 20.00 Uhr bis 03.07.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Unbekannte entwendeten von der Holbeinstraße einen dunkelblauen Suzuki-Roller. Das Fahrzeug hat einen Wert von ca. 3.500 Euro. (wk)

Einbruch in ein Bürohaus

Zeit:       02.07.2013, 21.00 Uhr bis 03.07.2013, 06.55 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

An der Franklinstraße drangen Unbekannte gewaltsam in zwei Büroräume ein. Nachdem sie alles durchsucht hatten, entwendeten sie das vorgefundene Bargeld. Der eingetretene Schaden wird gegenwärtig ermittelt. (wk)

Einbruch in eine Gaststätte

Zeit:       02.07.2013, 23.59 Uhr bis 03.07.2013, 08.20 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Auf der Provianthofstraße hebelten Unbekannte die Hintertür und anschließend eine Bürotür in einer Gaststätte auf. Sie durchsuchten das Büro und entwendeten drei Kellnerportmonees sowie mehrere hundert Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. 
(wk)

Einbruch in ein Wohn- und Geschäftshaus

Zeit:       03.07.2013, 00.30 Uhr bis 07.15 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Am Wasaplatz drangen Unbekannte gewaltsam in ein Wohn-und Geschäftshaus ein. Im Keller zerstörten sie drei Türen, durchsuchten im Erdgeschoss das Restaurant und im ersten Obergeschoß eine Kanzlei. Im zweiten Obergeschoß versuchten die Einbrecher in mehrere Wohnungen einzudringen, was ihnen nicht gelang. Die Höhe des entstandenen Sach- und Diebstahlschadens wird gegenwärtig ermittelt.
(wk)

Brand einer Lagerhalle

Zeit:       04.07.2013, 01.19 Uhr bekannt
Ort:        Dresden-Omsewitz

Auf der Ziegeleistraße geriet aus noch ungeklärter Ursache eine leer stehende Lagerhalle sowie die benachbarte Halle eines Getränkemarktes in Brand. Die Lagerhalle brannte komplett nieder. Die Halle des Getränkemarktes wurde stark beschädigt. Die Höhe des Sachschadens sowie die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei.
(wk)

Feuer in Recyclinganlage

Zeit:       03.07.2013, 15.39 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

In der Lagerhalle einer Recyclingfirma, An der Eisenbahn, kam es während Verwertungsarbeiten in einer Halle zu einem Brand. Nach den bisherigen Ermittlungen waren verschiedene Behältnisse mit Chemikalien ausgelaufen. Dadurch kam es zu einer chemischen Reaktion die zum Brand führte. Dieser konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Eine Gefährdung der Umgebung war ausgeschlossen. Die entstandene Schadenshöhe ist Gegenstand der Ermittlungen.
(wk)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 03.07.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 56 Verkehrsunfälle mit 13 verletzten Personen.

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       04.07.2013, 06.58 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Heute Morgen fuhr ein 43-Jähriger mit einem Fahrrad auf der Wormser Straße in Richtung Bergmannstraße. In Höhe der Hausnummer 50 b, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Mädchen (ca. zehn Jahre), welches zwischen zwei parkenden Autos auf die Straße lief. Beide stürzten, wobei der Radfahrer leichte Verletzungen erlitt. Nach diesem Unfall kam eine Frau an die Unfallstelle und sprach kurz mit dem Radfahrer. Anschließend ging sie mit dem Kind an die Bushaltestelle „Alemannenstraße“ und fuhren mit der Linie 63 davon.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall wahrgenommen? Wer kann Angaben zu der Frau und dem Kind machen? Hinweise zu diesem Unfall werden durch die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.
(wk)

Landkreis Meißen

Nach Verkehrsunfall flüchtig – Zeugen gesucht

Zeit:       03.07.2013, 17.50 Uhr
Ort:        Schönfeld

Am Mittwochabend befuhr ein weißer Lkw Volvo mit polnischen Kennzeichen die B98 von Schönfeld in Richtung Lampertswalde. Im Bereich der S-Kurve, kurz nach dem Ortsausgang Schönfeld, kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Leitpfosten und einem Verkehrszeichen. Ungeachtet dessen verließ der Unfallverursacher unerlaubt den Unfallort. Der Sachschaden beträgt 200 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Unfall gemacht? Wer kann Angaben zum Lkw und dessen Fahrer machen. Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Alkoholisierter Fordfahrer beschädigte Stromverteilerkasten

Zeit:       03.07.2013, 15.45 Uhr
Ort:        Großenhain

Beamte des Polizeireviers Großenhain wurden gestern zu einem Verkehrsunfall an die Straße Am Weinberg gerufen. Dort war ein Stromverteilerkasten offensichtlich durch einen Pkw beschädigt worden. In der unmittelbaren Nähe stand ein Ford Focus, welcher augenscheinlich korrespondierende Unfallschäden aufwies. Ein Fahrer konnte vor Ort jedoch nicht mehr ausgemacht werden. Am Stromkasten war ein Schaden von rund 4.000 Euro, am Pkw von rund 1.000 Euro entstanden.

Weiter Ermittlungen führten letztlich zum Fahrer des Pkw. Als die Beamten mit dem 
52-Jährigen sprachen, bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,64 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und nahmen den Führerschein in Verwahrung. 

Der 52-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (ju)

Unfallflucht nach Zusammenstoß

Zeit:       03.07.2013, 15.55 Uhr
Ort:        Meißen

Ein 31-Jähriger war am Mittwochnachmittag mit seinem VW Polo auf der Niederauer Straße stadteinwärts unterwegs. In Höhe des Elbecenters bog vor ihm ein entgegenkommender Citroën nach links ab, ohne den VW durchfahren zu lassen. Trotz eines Ausweichenmanövers touchierte der Polo den Citroen. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte nach rechts auf den Seitenstreifen und kam letztlich an einem Verkehrszeichen zum stehen. Der Fahrer des Citroëns verließ unerlaubt die Unfallstelle. Der 31-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden. (ju)

Nötigung im Straßenverkehr - Zeugenaufruf

Zeit:       22.06.2013, 11.45 Uhr 
Ort:        Radebeul

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall zwischen zwei Radfahrern und dem Fahrer (24) eines Opel Vectra auf der Dresdner Straße. 

Der 24-Jährige war mit dem Opel auf der Dresdner Straße in Richtung Kaditzer Straße unterwegs. Zunächst scherten die beiden Radfahrer mehrfach knapp vor dem Pkw ein. In der Folge überholte er das Duo, musste jedoch vor dem Abbiegen auf die Kaditzer Straße bremsen. Dies nutzte einer der aufschließenden Radler und trat beim Vorbeifahren gegen den Opel. Zudem schrammte er mit dem Lenker am Pkw entlang. Letztlich riss der Unbekannte die Fahrertür auf und beschimpfte den 24-Jährigen. Anschließend fuhren beide Radfahrer über die Kaditzer Straße davon. 

Das Alter der beiden Radfahrer wurde mit Mitte Zwanzig angegeben. 

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dieser Nötigung gemacht? Zeugen, die Angaben zum Vorfall bzw. zu den beiden Radfahrern machen können, werden dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier in Meißen und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Ford Focus gestohlen

Zeit:       03.07.2013, 06.30 Uhr bis 15.20 Uhr
Ort:        Käbschütztal, OT Luga

Am Mittwochmorgen stellte der 28-jährige Fahrer eines Ford Focus sein Auto vor einer Werkstatt in Luga ab. Als er den Ford am Nachmittag wieder benutzen wollte, stellt er fest, dass das Fahrzeug verschwunden war.
Der junge Mann hatte den Fahrzeugschlüssel im Fahrzeug zurückgelassen. Außerdem befand sich seine Geldbörse mit diversen Dokumenten im Fahrzeug. Der Diebstahlschaden wird mit rund 6.000 Euro beziffert. (gb)

2.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Zeit:       03.07.2013, 09.30 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Gestern Morgen waren ein Opel Corsa und ein Audi A4 auf der Mühlberger Straße in Richtung Bobersen unterwegs. Im Bereich einer Kurve bremste der Fahrer (80) des Opel kurz ab. Der Fahrer (43) des Audi konnte seinerseits nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Opel auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (ju)

Hyundai stieß mit Reh zusammen

Zeit:       04.07.2013, 04.45 Uhr
Ort:        Riesa

In den frühen Morgenstunden befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Hyundai die Kreisstraße 8549 aus Richtung Kalbitz in Richtung Oelsitz. Als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn wechselt, kam es zum Zusammenstoß. Am Pkw war ein Sachschaden von rund 300 Euro entstanden. Das Reh rannte davon. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Besitzer von Hochwasserschutzsegmenten gesucht

Zeit:       03.07.2013, 09.40 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Am Mittwochmorgen wurde der Polizei bekannt, dass auf einem Parkplatz an der Hohnsteiner Straße aus einem tschechischen Pkw-Skoda diverse Teile einer Hochwasserschutzanlage ausgeladen worden sind. Bei den Gegenständen handelt es sich um ein Einschubsegment mit diversen Halterungen, die augenscheinlich zur Absicherung von Türen oder Fenstern geeignet sind.
Aufgrund der Gesamtumstände hat die Polizei die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wem sind die genannten Segmente abhanden gekommen? Wer kann Angaben zum Eigentümer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Beim Überholen gestreift

Zeit:       03.07.2013, 17.30 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Saupersdorf

Am Mittwochabend fuhr ein VW Passat (Fahrer 35) auf der Ortsverbindung von Sebnitz in Richtung Saupersdorf. Der 35-Jährige überholte zwei vor ihn fahrende Fahrzeuge. Während des Überholvorganges kam der zu überholende Opel Zafira mit Wohnanhänger (Fahrer 40) in Richtung Mitte der Fahrbahn. Der Passatfahrer versuchte dem Opel auszuweichen. Trotzdem konnte er einen seitlichen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Sachschaden beträgt 2.000 Euro. (gb)

Autoscheibe eingeschlagen – Geldbörse gestohlen

Zeit:       02.07.2013, 22.00 Uhr bis 03.07.2013, 07.45 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

In der Nacht zum Mittwoch schlugen Unbekannte an der Straße Am Burgwartsberg die Scheibe der Beifahrertür eines Mini Cooper ein und stahlen die auf dem Beifahrersitz abgelegte Geldbörse. In dem Portmonee befanden sich 50 Euro Bargeld sowie diverse amtliche Dokumente. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. 

Die Polizei rät:
Geben sie Dieben keinen Chance!
Entfernen sie beim Verlassen des Fahrzeuges alle Wertgegenstände! 
Lassen sie keine EC- und Kreditkarten sowie amtliche Dokumente im Fahrzeug liegen! (gb)

Einbruch in Jugendclub

Zeit:       02.07.2013, 18.30 Uhr bis 03.07.2013, 17.30 Uhr
Ort:        Mittelndorf

Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch die Tür zu einem Jugendclub an der Dorfstraße auf und gelangten auf diesem Weg in das Gebäude. Aus dem Inneren stahlen die Einbrecher eine Kasse mit 15 Euro Bargeld. Der Stehlgutschaden beträgt insgesamt rund 35 Euro. Der Sachschaden kann mit 200 Euro beziffert werden. (gb)

Alkoholisiert auf dem Fahrrad

Zeit:       03.07.2013, 22.40 Uhr
Ort:        Freital

Am späten Mittwochabend bemerkten Polizeibeamte zwei Radfahrer, die die Oberpesterwitzer Straße in Richtung Dresdner Straße befuhren. Bei der Kontrolle der beiden Männer nahmen die Polizisten Alkoholgeruch wahr. Der Atemalkoholtest des 37-jährigen Radfahrers ergab einen Wert von 1,88 Promille. In der Folge wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Radfahrer muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Sein Begleiter hatte zwar ebenfalls Alkohol konsumiert, lag jedoch im Bereich des Erlaubten. (gb)

Opel mit Fahrrad kollidiert – Radfahrer leicht verletzt

Zeit:       03.07.2013, 11.35 Uhr
Ort:        Freital, OT Deuben

Am Mittwochmittag befuhr ein 73-Jähriger mit einem Opel die Leßkestraße in Richtung Dresdner Straße. An der Einmündung zur Dresdner Straße bog der Opelfahrer nach rechts ab und kollidiert dabei mit dem vorfahrtsberechtigten Radfahrer (36). Durch den Zusammenstoß kam der 36-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.250 Euro. (gb)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Zeit:       03.07.2013, 07.00 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Cunnersdorf

Die 54-jährige Fahrerin eines Skoda beabsichtigte vom Fahrbahnrand der Straße Am Gründel in den fließenden Verkehr einzufahren. Dabei stieß der Skoda mit einem im durchgehenden Verkehr fahrenden anderen Skoda (Fahrer 30) zusammen. Bei der Kollision wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 7.000 Euro. (gb)

Lkw MAN mit Nissan kollidiert

Zeit:       03.07.2013, 10.15 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Am Mittwochvormittag befuhr der 41-Jährige mit einem Lkw MAN den Gewerbering in Richtung S 190. An einer Kreuzung kollidierte der Lkw mit einem von rechts kommenden Pkw Nissan (Fahrer 82). Durch den Zusammenstoß kam es zu einem Sachschaden von ca. 2.000 Euro. (gb)


Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.