Donnerstag, 11. Juli 2013

Information der Polizei Direktion Görlitz 11.07.2013 Teil 2




Garageneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Zittau, Hartauer Dammweg
10.07.2013, 06:45 Uhr

Eine aufmerksame Zeugin hat Mittwochmorgen der Polizei in Zittau geholfen, drei Garageneinbrecher auf frischer Tat zu stellen. Die Frau entdeckte das Trio in einem Garagenkomplex am Hartauer Dammweg und informierte sofort die Polizei. Die hinzu geeilten Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland entdeckten die drei Männer (20/20/24), als sie ihre Beute mit einem Handwagen abtransportierten. Aus einer Garage und einer Gartenlaube hatten sie verschiedene Kleinwerkzeuge, Radkappen, einen Staubsauger und den Handwagen selbst gestohlen. Die Beamten nahmen die Einbrecher vorläufig fest. Den Wert der Beute bezifferte man auf etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Untersuchungen gegen das Trio übernommen. Die Ermittler prüfen dabei auch, ob weitere Einbrüche auf das Konto der Männer gehen. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

Zurück an den Absender

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser Nord
10.07.2013, 10:00 Uhr

Eine Streife des Bundesamtes für Güterkraftverkehr hat am Mittwochvormittag auf dem Parkplatz Löbauer Wasser ein genaues Auge auf die Ladung eines Sattelschleppers geworfen. Das Gespann hatte laut Frachtpapieren Eisenschrott geladen. Dass dieser aber mit Schlacke vermengt war, war dabei nicht vermerkt. Die Prüfer holten fachkundigen Rat des Umweltamtes ein. Da die Fracht im rechtlichen Sinn ein nicht genehmigter Abfalltransport war, eröffnete eine Streife der Autobahnpolizei schließlich dem Berufskraftfahrer, dass die Fahrt vorerst nicht weiter gen Westen führt und die Ladung zurück zum Absender gehen muss. Dem 44-Jährigen blieb daher nichts anderes übrig, als an der nächsten Anschlussstelle zu wenden und zurückzufahren. Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers hat die weiteren Untersuchungen in dem Fall übernommen. (tk) 


Spielende Kinder an der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
10.07.2013, 10:35 Uhr

Ihren Sitzplatz in der Schule haben zwei Jungs (13/14) am Mittwochvormittag bei Bautzen gegen einen gefährlichen Spielplatz eingetauscht. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Wagemutigen am Fahrbahnrand der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West bemerkt. Er rief die Polizei. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers erwischte die Schulschwänzer und beendete den Ausflug. Die Beamten übergaben die Jungs ihren Eltern. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Mit und unter Drogen erwischt

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße
10.07.2013, 15:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat Mittwochnachmittag in der Senfstadt einen Drogenkurier gestoppt. Der 30-jährige Mazda-Fahrer war den Beamten in der Dr.-Salvador-Allende-Straße aufgefallen. Das Bauchgefühl der Polizisten sollte Recht behalten. Ein Drogentest verriet den Konsum von Amphetaminen bei dem Betreffenden. Bei einer Durchsuchung seines Autos kamen zwei Tütchen mit Crystal und Marihuana zum Vorschein. Blutentnahme und Untersagung der Weiterfahrt waren die Folge. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen den 30-Jährigen laufen nun Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Teilnahme am Straßenverkehr unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (tk)


Quad schlägt Schneise in Getreidefeld

Bautzen, OT Auritz
10.07.2013, 15:44 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochnachmittag zeigte ein Landwirt einen offenbar wild gewordenen, unbekannten Quadfahrer an. Dieser hatte sich in den vergangenen Tagen für seine Offroad-Fahrversuche ausgerechnet ein Getreidefeld bei Auritz ausgesucht. Eine etwa 330 Meter lange Spur führt nun durch das Feld, die bald erntereifen Halme wurden plattgewalzt. Dem Agrarunternehmen ist daher Schaden von etwa 200 Euro entstanden. Ein Zeuge hatte die Fahrt beobachtet und den Landwirt informiert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung übernommen. (tk)


Polizei sucht Handtaschenräuber

Bautzen, Johannes-R.-Becher-Straße
06.07.2013, gegen 05:30 Uhr

Ein noch Unbekannter hat am frühen Samstagmorgen eine junge Frau in Bautzen überfallen und ihr die Handtasche geraubt. Die 27-Jährige war zu Fuß auf dem Heimweg von einer Veranstaltung, als ihr der Mann ab der Kreuzung Weigangstraße/Mättigstraße folgte. Hinter der Ostkaufhalle im Wohngebiet Johannes-R.-Becher-Straße holte er sie ein, stieß sie von hinten zu Boden und entriss der Gestürzten die Umhängetasche. Dann rannte der Räuber mit seiner Beute über den Fußweg zwischen Altenheim und Ostkaufhalle davon.

Die Geschädigte wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Sie beschrieb den Täter wie folgt:
- etwa 20 - 25 Jahre alt
- ca. 175 - 180 cm groß und von schlanker Gestalt
- trug dunkle, kurze Haare
- war bekleidet mit braunen, knielangen Bermudashorts sowie einem schwarzen T-Shirt.

Bei der gestohlenen Damenhandtasche handelt es sich um eine buntkarierte (braun/violett/blau/gelb/grüne) Stofftasche „Dakine“. Mit ihr entwendete der unbekannte Mann auch eine Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten, Schlüssel, einen MP3-Player sowie weitere persönliche Gegenstände.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen:
- Wer kann Angaben zu Tat und Täter machen?
- Wer hat am Samstagmorgen gegen 05:30 Uhr im Bereich der Ostkaufhalle, des Busbahnhofes, der Mättig- oder Weigangstraße einen jungen Mann gesehen, auf den die Täterbeschreibung passt?
- Wer hat die beschriebene Stoffhandtasche gesehen oder gefunden? (Bitte möglichst nicht berühren und die Polizei hinzu ziehen!)

Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz (Tel.: 03581 468-224) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)


Rollsplitt sorgte für schwere Verletzungen

Rammenau, Hauptstraße
10.07.2013, 20:30 Uhr

Am Feldschlösschen in Rammenau ist Mittwochabend ein Kradfahrer verunfallt. Der 45-Jährige hatte an einer Kreuzung gehalten und wollte auf die B 98 abbiegen. Beim Beschleunigen seiner MV Augusta geriet er auf Rollsplitt und stürzte. Der Mann verletzte sich schwer und kam in ein Klinikum. An seinem Motorrad entstand Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (tk)


Rauchender Flimmerkasten

Bautzen, Kurt-Pchalek-Straße
10.07.2013, 13:50 Uhr

Die Bautzener Feuerwehr rückte Mittwochnachmittag zur Kurt-Pchalek-Straße aus. In der Wohnung eines 20-Jährigen hatte ein Fernseher beim Einschalten zu qualmen begonnen. Zu Löschen gab es allerdings nichts, da der Mann rechtzeitig den Stecker zog. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. (tk)



Drei Fahrräder in Kamenz gestohlen

Kamenz, Saarstraße, Straße der Einheit und Macherstraße
10.07.2013, 07:30 Uhr - 16:15 Uhr

Gleich drei Fahrräder sind im Laufe des gestrigen Mittwochs in Kamenz verschwunden. Von einem Schulhof in der Saarstraße stahlen noch unbekannte Diebe am Vormittag ein blaues Mountainbike „Haibike“ (Rahmennummer: YT61207642) aus dem Fahrradständer. In der Straße der Einheit wurde ein ebenso blau-silbernes Mountainbike „Giant“ entwendet. Dieses war am Morgen nur wenige Minuten vor einem Haus abgestellt worden. Unbekannte stahlen zudem ein gesichertes, schwarzes Herren-Cityrad „Winora Dakar“ (Rahmennummer AV079579B) von einem Hof in der Macherstraße. Der Gesamtwert der Fahrräder beträgt knapp 1.000 Euro. Nach ihnen wird nun gefahndet. (sh)


Zwei junge Frauen bei Verkehrsunfall leichtverletzt

Haselbachtal, OT Häslich, Reichenbacher Straße (S 105)/Bergstraße
10.07.2013, 21:00 Uhr

Offenbar wegen eines Vorfahrtsfehlers sind Mittwochabend zwei junge Frauen bei einem Verkehrsunfall in Häslich leicht verletzt worden. Eine 19-Jährige war mit ihrem Pkw Opel auf der Bergstraße unterwegs und hatte die Absicht, nach links auf die Reichenbacher Straße abzubiegen. Dabei übersah sie womöglich einen von links kommenden Pkw Fiat (Fahrer 55), der die vorrangige Reichenbacher Straße aus Bischheim kommend in Richtung Reichenbach befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die junge Fahrerin sowie ihre 16-jährige Beifahrerin leicht verletzten. Der Fiat-Fahrer blieb unversehrt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. (sh)


Zwei Jahre junger SUV gestohlen

Hoyerswerda, Am Elsterbogen
10.07.2013, 17:00 Uhr - 11.07.2013, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Täter in Hoyerswerda einen schwarzen Mitsubishi ASX (Baujahr: 2011, amtl. Kennzeichen: BZ-CA 149) gestohlen. Das Fahrzeug stand gesichert Am Elsterbogen. Seinen Zeitwert bezifferte der Eigentümer auf ca. 18.000 Euro. Die SoKo Mobile hat die Ermittlungen übernommen, internationale Fahndungsmaßnahmen nach dem SUV wurden eingeleitet. (sh)


Solaranlagen beschädigt

Lauta, Industriestraße A
10.07.2013, 12:30 Uhr polizeilich bekannt

Offenbar in den Tagen seit vergangenem Freitag haben Unbekannte in Lauta ihre überschüssige Kraft an zwei Solaranlagen an der Industriestraße A ausgelassen. Sie warfen Steine auf die Kollektoren. Dadurch entstand Sachschaden an 25 Fotovoltaikmodulen in Höhe von mindestens 5.000 Euro. Ein Verantwortlicher der Anlagen hatte den Schaden Mittwochmittag bei einer Kontrolle bemerkt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Auf dem Schulweg angefahren

Görlitz, Schlesische Straße
11.07.2013, 07:43 Uhr

Ein 13-Jähriger hat am Donnerstagmorgen die Schlesische Straße an einem Fußgängerüberweg gequert. Dabei wurde der Junge von einem Opel Corsa erfasst. Die 55-jährige Fahrerin konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Das Kind wurde schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. Ob der Junge möglicherweise bei roter Ampel die Straße überquerte, werden die weiteren Ermittlungen der Polizei zeigen. (tk) 



Parkuhren aufgebrochen

Kurort Oybin, Kammstraße
09.07.2013, 07:00 Uhr - 10.07.2013, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte zwei Parkscheinautomaten in Oybin aufgebrochen. Die Ticketgeber standen auf einem Parkplatz an der Kammstraße. Die Täter erbeuteten einen Münzgeldbetrag in vierstelliger Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Zwei Motorräder gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Seifhennersdorfer Straße
11.07.2013, gegen 05:30 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in Neugersdorf an der Seifhennersdorfer Straße in ein Wohnhaus eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten einer Einliegerwohnung. Aus einem Schuppen auf dem Grundstück stahlen die Täter gleich zwei typengleiche Motorräder Yamaha XV 535. Die 14 Jahre alte braunlackierte Chopper (amtliches Kennzeichen GR-L 69) und eine 18 Jahre alte blaulackierte Maschine (amtliches Kennzeichen GR-OE 36) waren ihre Beute. Ob oder was aus der aufgebrochenen Wohnung gestohlen wurde und wie hoch der entstandene Schaden in Summe ist, wurde bislang noch nicht umfassend beziffert. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach den Krädern. (tk)


Kleinkraftrad gestohlen

Ebersbach-Neugersdort, OT Ebersbach, Bahnhofstraße
10.07.2013, 12:45 Uhr - 13:00 Uhr

Nur wenige Minuten war ein Motorroller Mittwochmittag gesichert auf der Ebersbacher Bahnhofstraße abgestellt worden, da fiel er in die Hände dreister Diebe. Zusammen mit dem blau-silbernen Kleinkraftrad JONWAY (grünes Versicherungskennzeichen: 326 HEH) verschwand auch eine Tasche mit persönlichen Dokumenten und Schlüsseln. Diese war in einem Stauraumfach unter der Sitzbank eingeschlossen. Den Gesamtstehlschaden beziffert die Geschädigte auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Roller. (sh)


Zwei Autos bei Einbrüchen erbeutet

In der Nacht zu Mittwoch und am Mittwochmittag haben Unbekannte in Leuba und Zittau bei Einbrüchen zwei Autos erbeutet. 

Ostritz, OT Leuba, Hauptstraße
09.07.2013, 19:00 Uhr - 10.07.2013, 06:55 Uhr

In Leuba brachen die Täter des Nachts in die Geschäftsräume einer Firma an der Hauptstraße ein. Hier entdeckten sie die Fahrzeugschlüssel zu einem grauen Citroen C 5 (Baujahr 2006, amtliches Kennzeichen NOL-EM 100). Als „Tauschobjekte“ ließen die Einbrecher ein Fahrrad zurück. Den Wert des Citroen bezifferte das Unternehmen auf etwa 12.000 Euro. 

Zittau, Villingenring
10.07.2013, 12:40 Uhr - 13:15 Uhr

In Zittau brachen Unbekannte zur Mittagszeit am Mittwoch in ein Büro am Villingenring ein. Hier fanden sie die Fahrzeugschlüssel zu einem parkenden Skoda Octavia. Das grünlackierte Fahrzeug (Baujahr 2003, amtliches Kennzeichen ZI-AL 529) stand vor dem Haus und verschwand spurlos. Den Wert des zehn Jahre Autos bezifferte sein Eigentümer auf etwa 5.000 Euro. 

Die Soko Mobile hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach den Fahrzeugen. (tk)



Wegen fünf Euro zwei Frauen verletzt

Polizei sucht Zeugen eines räuberischen Diebstahls

Oppach, August-Bebel-Straße
18.06.2013, 07:30 Uhr

Ein unbekannter Mann hat am Dienstag, den 18. Juni, gegen 07:30 Uhr für Aufsehen in einem Oppacher Supermarkt an der August-Bebel-Straße gesorgt. Er war nach der Kasse von zwei Mitarbeiterinnen des Geschäftes (35/42) angesprochen worden. Offenbar hatte er „vergessen“, seine Wurstwaren im Wert von etwa fünf Euro zu bezahlen. Dabei wurde der Ertappte rabiat gegenüber den Frauen und verschaffte sich freie Bahn. Beide Mitarbeiterinnen stürzten und verletzten sich leicht. Der räuberische Dieb entkam, die Verletzten wurden ärztlich versorgt. Der handgreifliche Mann wurde wie folgt beschrieben:
- etwa 40 - 50 Jahre alt
- ca. 190 cm groß
- kräftige Statur
- rundes Gesicht
- zur Vollglatze rasiertes Haupthaar
- Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Hose und einer dunkelbraunen Jacke.

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass ein weißer Kastenwagen möglicherweise mit der Tat in Verbindung steht. Der Kleintransporter hat im Bereich des Laderaums keine Fenster und trägt vermutlich die Aufschrift eines Händlers, der Schrott und Altmetall ankauft. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)



Autos aufgebrochen

Großschönau, Jonsdorfer Straße
10.07.2013, gegen 02:00 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Großschönau zwei Autos aufgebrochen und durchsucht. Der Mitsubishi und Mercedes standen auf einem Parkplatz an der Jonsdorfer Straße. Ein aufmerksamer Zeuge hatte am frühen Morgen bemerkt, dass Scheiben an den Karossen eingeschlagen waren. Aus den Fahrzeuginneren bauten die Diebe die Radios aus und stahlen persönliche Gegenstände. Den Wert der Beute bezifferten die Fahrzeughalter in Summe auf etwa 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden ist mit ca. 2.000 Euro allerdings doppelt so hoch. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


Quad gestohlen

Weißwasser, Neuteichweg
09.07.2013, 21:30 Uhr - 10.07.2013, 04:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Weißwasser ein Quad gestohlen. Das acht Jahre alte schwarze Vierradfahrzeug der Marke Bombardier DS 650 X stand in einer Garage am Neuteichweg. Die Täter brachen die Garage auf und nahmen das geländegängige Gefährt (amtliches Kennzeichen NOL-GU 81) mit. Dessen Wert bezifferte der Bestohlene auf etwa 4.200 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Quad. (tk) 


Müllauto verschaffte sich Platz

Weißwasser, Friedrich-Bodelschwingh-Straße
10.07.2013, 12:11 Uhr

Der Fahrer eines Müllfahrzeuges hat sich Mittwochmittag in Weißwasser unfreiwillig Platz verschafft und dabei einen abgeparkten Kleintransporter beschädigt. Der 34-Jährige befuhr mit dem Lkw Mercedes-Benz die Friedrich-Bodelschwingh-Straße aus Richtung Straße des Friedens in Richtung Muskauer Straße. Als er etwas nach links ausholte, um eine Mülltonne aufladen zu können, kam es zum Unfall. Der Lkw blieb mit dem linken Ladearm am rechten Außenspiegel eines Ford Transit hängen. Dieser war auf einer linksseitigen Parkfläche parallel zur Fahrbahn abgestellt. Es entstand Sachschaden. (sh)



Quelle: PD Görlitz





Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.