Sonntag, 14. Juli 2013

Information der Polizei Direktion Chemnitz 14.07.2013





Verkehrsunfallgeschehen

Am 13.Jili 2013 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 44 Verkehrsunfälle, 8 Personen wurden hierbei verletzt.

Chemnitz

OT Altchemnitz – Brennender Blumenkasten 

(Hi) Die Berufsfeuerwehr und die Polizei rückten am Samstagabend, gegen 18.30 Uhr, nach Chemnitz in die Waplerstraße aus. Nach ersten Angaben sollte dort in der 3. Etage ein Balkon brennen. Glücklicherweise bestätigte sich das Ganze nicht, denn nur ein Blumenkasten hatte gebrannt. Dieser war durch die Feuerwehr mittels Drehleiter schnell entfernt worden, so dass kein weiterer Schaden am Haus oder am Balkon entstand. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes auch nicht in der Wohnung. Es wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

OT Lutherviertel – Stromleitung gestohlen…

(Hi) Nicht schlecht staunte ein Mann aus der Clausstraße in Chemnitz, als er feststellen musste, was Diebe aus seinem Keller entwendet hatten. Diese hatten nämlich zwischen Donnerstag und Samstag die Stromleitungen aus seinem Keller und aus dem Kellergang entfernt. Aus einem weiteren Keller stahlen die Diebe eine Stereoanlage. Die Höhe des Sach- und des Stehschadens ist bisher unbekannt.

OT Zentrum – Ein dreister Dieb…

(Hi)… brach am gestrigen Samstagnachmittag, gegen 16.10 Uhr, in die Räumlichkeiten einer Krankenkasse in der Müllerstraße ein. Er öffnete gewaltsam die Eingangstür und die Kantinentür, um sich auf die Suche nach Diebesgut zu begeben. Allerdings wurde er durch eine Person im Haus gestört und verließ fluchtartig den Tatort. Was gestohlen wurde, ist bisher nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Angaben auf 300 Euro.  







OT Bernsdorf – Zwei Verletzte und Alkohol

(KW) In der Nacht zum Sonntag, gegen 2.40 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger mit seinem PKW Citroen die Zschopauer Straße in Richtung Stadtzentrum. In Höhe Pappelstraße kam ein PKW Opel aus dieser und wollte die Zschopauer Straße in Richtung Liselotte-Herrmann-Straße queren. Dabei missachtete die Opelfahrerin den bevorrechtigten Citroen. Beide Fahrzeuge kollidierten. Der 44-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte dies jedoch nach einer gründlichen Untersuchung wieder verlassen. Die Opelfahrerin wurde nicht verletzt, musste jedoch auch einem Arzt vorgestellt werden, der eine Blutentnahme durchführte. Sie hatte laut einem Atemalkoholtest 1,52 Promille. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Eine Spezialfirma musste die Fahrbahn an der Unfallstelle reinigen, da auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern Betriebsflüssigkeiten und Öl verteilt waren. 

OT Zentrum – Dreiste Diebe

(KW) Sonntagnachmittag brach ein Unbekannter in ein Bürohaus an der Müllerstraße ein. Sein Ziel war die Kantine, wo er einen Getränkeautomaten aufhebelte und alle Türen am Tresen aufbrach. Gegen 16:20 Uhr sah ein Zeuge den Täter zu Fuß flüchten. Trotz sofortiger Fahndung blieb die Suche vorerst erfolglos. Der Sachschaden wurde durch die Beamten auf etwa 300 Euro geschätzt. Der Stehlschaden kann erst am Montag ermittelt werden.

OT Hilbersdorf – Wasserleitung gebrochen

(KW) Eins Energie meldete am Samstagnachmittag einen Wasserrohrbruch auf der Frankenberger Straße in Höhe Helmholzstraße. Die Frankenberger Straße musste zeitweilig in Richtung Zentrum gesperrt werden. Die Busse der CVAG und des VMS mussten Zeitweise über die Zeißstraße umgeleitet werden, Fahrzeughalter mussten ihre Fahrzeuge aus diesem Bereich wegfahren. In den Abendstunden konnte die Reparatur abgeschlossen werden. Es kommt jedoch in diesem Bereich noch zu Behinderungen, da der Fahrbahnbelag erst am Montag aufgebracht werden kann. 

OT Sonnenberg – Im Auto randaliert

(Hi) In der Nacht von Freitagabend zu Samstagmorgen haben unbekannte Täter einen, auf der Dresdner Straße abgestellten, Suzuki Swift gewaltsam geöffnet und im Innenraum erheblich beschädigt. Außerdem entwendeten sie das Radio aus dem Fahrzeug. Der Sachschaden beläuft sich auf 700 Euro, den Diebstahlsschaden beziffert der Besitzer mit 200 Euro. 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Zethau – Kind mit Fahrrad verunglückt

(Hi) Am Samstagmittag, gegen 11.20 Uhr, wurde der Polizei in Freiberg ein Verkehrsunfall in Zethau auf der Voigtsdorfer Straße mitgeteilt. Dabei war ein 12-jähriger Junge mit dem Fahrrad unterwegs und kurz abgelenkt. In der Folge fuhr er auf ein geparktes Feuerwehrfahrzeug auf und verletzte sich dabei leicht. An beiden Gefährten entstand geringer Sachschaden.

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Brandstifter unterwegs

(KW) Unbekannte setzten in der Nacht zum Sonntag auf der Oststraße drei Mülltonnen in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Waldheim musste ausrücken und löschte die drei Brände. Die Restmülltonnen waren jedoch nicht mehr zu retten. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 750 Euro beziffert.

Ostrau – Mehrere Straftaten und einen Unfall…

(Hi) …mussten die Polizeibeamten des Polizeireviers Döbeln und des Verkehrsunfalldienstes Chemnitz am Samstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, in Ostrau auf der Karl-Marx-Straße abarbeiten. Ein 26-Jähriger war mit seinem Motorrad nach einem Überholvorgang auf Grund zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Straße abgekommen und mit einer Laterne kollidiert. Dabei verletzte er sich schwer. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von 0,88 Promille. Des Weiteren stellte sich heraus, dass die Husqvarna nicht zugelassen und nicht pflichtversichert war. Die notwendige Fahrerlaubnis konnte der Fahrer auch nicht vorweisen. Es entstanden ca. 500 Euro Schaden am Motorrad und Schaden in unbekannter Höhe an der Laterne.

Hartha – Buntmetall gestohlen

(Hi) Zwischen Freitagnachmittag und Samstag, gegen 13.00 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in einen Vierseitenhof in Hartha auf der Töpelstraße gemeldet. Unbekannte Täter hatten sich gewaltsam Zutritt verschafft und sämtliche Elektrokabel, Wasserhähne und Kupferrohre gestohlen. Dabei entstanden  ca. 5 000 Euro Diebstahlschaden und ca. 10 000 Euro Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl aufgenommen. 

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Kein Spaß!

(Hi) Auch wenn die Täter sich einen Spaß erlauben wollten, als sie in der Nacht von Freitag zu Samstag einen Feuerlöscher in Mittweida  Am Schwanenteich über den 13 Fahrzeugen ausleerten und den leeren Löscher liegen ließen. Witzig fanden das weder die Fahrzeugbesitzer, die den Löschschaum auf den Fahrzeugen hatten, noch die Polizei. Denn der vermeintliche Spaß stellt eine Straftat dar – Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln. Glücklicherweise wurden die Fahrzeuge nicht beschädigt, da der Schaum entfernt werden konnte. Eine Anzeige gegen unbekannt wurde trotzdem gefertigt. 

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Hauptsache kein Regen…

(Hi) …dachte sich auch ein Hausbesitzer aus Burgstädt. Unbekannte Täter hatten zwischen Freitag und Samstagmittag auf der Göppersdorfer Straße zugeschlagen. Von einem Wohnhaus und dem angrenzenden Carport wurden mehrere Meter Kupferdachrinne entwendet. Dabei beschädigten die Diebe auch noch erheblich den Regenwassereinlauf. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf 1 500 Euro, der Sachschaden wird mit 500 Euro angegeben.

Erzgebirgskreis

Polizeirevier Aue

Aue – Blauer Mopedfahrer

(KW) Gegen 13:45 Uhr wurde ein Mopedfahrer (23Jahre) auf der Lößnitzer Straße einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten hatten wohl den richtigen „Riecher“. Der Mopedfahrer brachte es beim Atemalkoholtest auf stolze 1,12 Promille. Der Führerschein wurde vor Ort beschlagnahmt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. 

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz – Bauwagen ausgeräumt

(Hi) Unbekannte Täter haben am Wochenende die Zeit genutzt, um einen Bauwagen der hinter dem Hedwigschacht in Oelsnitz abgestellt war, leerzuräumen. Sie gelangten über das Fenster  hinein und entwendeten Werkzeug und Baumaterial im Wert von 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.