Montag, 1. Juli 2013

Drei Unfälle mit Tieren in Leipzig





Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Unfall I: Ziege tot

Ort: Leipzig-Großzschocher, Rippachtalstraße
Zeit: 01.07.2013, gegen 04:30 Uhr

Einer entlaufenen Ziege wurde ihr „Spaziergang“ auf der Straße zum Verhängnis. Der Fahrer (53) eines Pkw Renault Laguna, stadtauswärts auf der Rippachtalstraße unterwegs, erfasste das Tier. Es verstarb noch am Unfallort. Der Autofahrer blieb unverletzt. Da die Ziege unter das Auto geriet, mussten Kameraden der Feuerwehr das Fahrzeug anheben. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Tierhalterin (31) wurde ermittelt und verständigt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Unfall II: Fuchs tot

Ort: Ortsverbindung zwischen Geithain und Tautenhain
Zeit: 01.07.2013, gegen 00:30 Uhr

Der Fahrer eines Pkw Peugeot war auf der Ortsverbindungsstraße von Geithain nach Tautenhain unterwegs. In Höhe der Zufahrt zu einer Gartenanlage kollidierte er mit einem von rechts kommenden Fuchs. Dieser verendete am Unfallort. Der Geschädigte wurde nicht verletzt; er verständigte die Polizei. Beamte setzten zudem den zuständigen Jagdpächter in Kenntnis. Am Auto entstand Schaden in Höhe von etwa 50 Euro. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Unfall III: Waschbär tot

Ort: B 107, Bennewitz, Richtung Eilenburg
Zeit: 01.07.2013, 04:20 Uhr

Ein Waschbär überquerte von rechts nach links die Straße und wurde dabei von einem Autofahrer (24) erfasst. Er blieb unverletzt. Das Tier verendete noch am Unfallort. Der Geschädigte meldete den Unfall bei der Polizei und Beamte informierten den Jagdpächter. Am Ford Mondeo entstand Schaden in Höhe von ungefähr 150 Euro.

Quelle: PD Leipzig