Dienstag, 9. Juli 2013

Die Bundespolizei sucht Zeugen zu Auseinandersetzung im Zug






Die Bundespolizei sucht Zeugen zu Auseinandersetzung im Zug

Klingenthal (ots) - In dem zwischen Hof und Dresden verkehrenden IRE 3095 kam es am letzten Freitag, dem 5. Juli 2013, zu einem körperlichen Angriff auf einen Reisenden, bei dem der Geschädigte massive Verletzungen im Gesicht davon trug. Die Tat ereignete sich zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr und kann
örtlich auf die Streckenführung bis maximal Freiberg eingegrenzt werden. Ca. 30 Minuten nach Zustieg des Geschädigten in Hof wurde dieser von drei männlichen Personen im Alter zwischen 35 und 60 Jahren zunächst verbal und in der Folge körperlich angegriffen. Bei der Auseinandersetzung wurde er mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen. Im Bahnhof Freiberg soll er dann aus dem Zug geworfen worden sein. Der Geschädigte musste später zur Behandlung in das Krankenhaus Dresden Friedrichstadt verbracht werden. Die Bundespolizei bittet nun um Ihre Mithilfe.

Wer kann zum Tathergang und den Tätern sachdienliche Hinweise geben?

Informationen jeglicher Art nimmt die Bundespolizeiinspektion Dresden per e-Mail an bpoli.dresden@polizei.bund.de oder telefonisch unter 0351 / 81502 - 1000 entgegen.


Quelle: Bundespolizeiinspektion Klingenthal



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.