Montag, 8. Juli 2013

Courage mit schlimmen Folgen in Leipzig-Thekla


Ort: Leipzig-Thekla
Zeit: 07.07.2013, gegen 05:30 Uhr

Die Eigentümerin (72) eines Einfamilienhauses lag noch im Bett, als sie verdächtige Geräusche wahrnahm, die auf einen Einbruch schließen ließen. Die couragierte ältere Dame nahm einen Kleiderbügel und schaute im Bad nach, aus dem die Geräusche kamen. Sie überraschte doch tatsächlich einen unbekannten Mann, der gerade durchs Fenster eingestiegen war und schlug mit dem Bügel auf ihn ein. Der dreiste Eindringling schlug zurück. Bei der tätlichen Auseinandersetzung wurde die 72-Jährige am Kopf, im Gesicht und an einer Schulter verletzt, so dass sie zunächst ärztlich versorgt wurde und dann in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Dem Einbrecher gelang es schließlich, allerdings ohne Diebesgut, durch die Terrassentür zu flüchten. Die Geschädigte rief umgehend die Polizei. Da der Täter diverse Spuren zurückließ, kam Fährtenhund „Lucky“ zum Einsatz. Der Vierbeiner verfolgte eine Spur, die allerdings auf einem Parkplatz endete. Vom Täter, bei dem es sich um einen Ausländer handeln soll, liegt folgende Personenbeschreibung vor:

- ca. 30 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, schmal,
- trug graue, verwaschene Hose, schwarzen Pullover.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstraße 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. Die Leipziger Kripo ermittelt wegen Einbruchs und gefährlicher Körperverletzung.

Der couragierte Einsatz der Frau hätte noch schlimmere Folgen für sie haben können. Wäre der Einbrecher bewaffnet gewesen, hätte dies der Frau unter Umständen das Leben kosten können.
Ist man zu Hause und bemerkt einen Einbruch in seiner Wohnung oder in seinem Haus, sollte am besten viel Licht eingeschaltet werden, um den Einbrecher zu vertreiben und sofort, wenn möglich, die Polizei gerufen werden mit dem Hinweis, dass der Einbrecher noch in der Wohnung ist. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.