Montag, 29. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 29.07.2013


Chemnitz

OT Sonnenberg – „Radlos“

(As) Aus dem Fahrradraum eines Mehrfamilienhauses in der Nürnberger Straße haben Unbekannte am Sonntag, zwischen 10 Uhr und 19 Uhr, ein angeschlossenes Fahrrad gestohlen. Das Bike der Marke „Giant“ (nähere Angaben liegen nicht vor) hat einen Wert von ca. 1 200 Euro.

OT Markersdorf – „Aufgebockt“

(As) Am Sonntagnachmittag wurde der Polizei ein Diebstahl auf der Alfred-Neubert-Straße gemeldet. Dort hatten Unbekannte in der Zeit zwischen dem 27. Juli 2013, 14 Uhr, und dem 28. Juli 2013, 14 Uhr, von einem auf einem Parkplatz abgestellten Audi A4 die beiden Räder der Beifahrerseite gestohlen. Statt auf Rädern stand der Pkw nun auf einer Seite auf Steinen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 1 700 Euro. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

OT Sonnenberg – „Blau“ mit dem Rad unterwegs …

(As) … war am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, ein 33-Jähriger. Einer Polizeistreife fiel der Mann auf, da er ohne Licht in Schlängellinien auf der Gegenfahrbahn der Zietenstraße fuhr. Als die Beamten den Radler anhalten wollten, um ihn zu kontrollieren, fuhr er zunächst einfach weiter, konnte aber kurze Zeit später auf der Körnerstraße gestoppt werden. Der Mann war uneinsichtig, aggressiv und trat um sich. Da er stark nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von
1,8 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den
33-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

OT Hutholz – Betrunken unterwegs

(As) Eine Polizeistreife kontrollierte am Sonntag, gegen 13.40 Uhr, einen 37-Jährigen, der mit seinem Fahrrad auf der Wolgograder Allee unterwegs war. Dabei fiel den Beamten der Alkoholgeruch des Mannes auf und sie baten zum Test. Dieser ergab einen Wert von 1,82 Promille. Es folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

OT Röhrsdorf – Zeugen zu Parkplatzunfall gesucht

(Kg) In der Parkreihe 7 des Parkplatzes am „ChemnitzCenter“ parkte am 26. Juli 2013, zwischen 15.10 Uhr und 15.50 Uhr, ein schwarzer Opel Astra. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekannter, roter Pkw gegen den Opel und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Reinsberg – Vermisster tot aufgefunden 

(He) Der seit vergangenem Donnerstag vermisste Erich Senke aus Reinsberg wurde am Sonntagvormittag tot aufgefunden. Ein Nachbar fand ihn leblos im Heuboden seines Hauses. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Eine Straftat wird zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen. Die Polizei bedankt sich bei den Medien für die Unterstützung der Suche nach dem Vermissten und bittet von einer erneuten Veröffentlichung des zu Fahndungszwecken herausgegebenen Fotos abzusehen.

Sayda/OT Ullersdorf – Pkw stieß gegen Haus

(Kg) Gegen 13.15 Uhr befuhr am Sonntag die 79-jährige Fahrerin eines Pkw Chevrolet die Olbernhauer Straße (B 171) in Richtung Olbernhau. In Höhe des Hausgrundstücks 22 kam die 79-Jährige offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hauswand. Dabei zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro.

Freiberg – Briefkastenanlage umgefahren

(Kg) Der 46-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr am Sonntagabend, gegen 20.05 Uhr, die Olbernhauer Straße (B 101) aus Richtung Brand-Erbisdorf. Nach der Kreuzung Beuststraße kam der VW aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Briefkastenanlage um und prallte gegen ein Wohnhaus. Verletzungen zog sich der 46-Jährige bei dem Unfall keine zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 500 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Mit Roller aufgefahren

(Kg) Am Sonntagvormittag befuhren gegen 10.30 Uhr die 54-jährige Fahrerin eines Pkw Opel und der 30-jährige Fahrer eines Simson-Motorrollers hintereinander die Bahnhofstraße in Richtung Freiberger Straße. An der Einmündung der Freiberger Straße hielt die Pkw-Fahrerin verkehrsbedingt an. Der Rollerfahrer fuhr auf den Opel auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Der
30-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Mittweida – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Ein weißer Transporter Ford Transit parkte zwischen dem 25. Juli 2013, 19 Uhr, und dem 26. Juli 2013, 6.30 Uhr, vor dem Hausgrundstück 52 der Rochlitzer Straße. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug beim Vorbeifahren oder Ausparken gegen den Ford und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt/OT Schweizerthal – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Gegen 20.10 Uhr befuhr am Sonntag die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes die Chemnitztalstraße (S 240) aus Richtung Diethensdorf in Richtung Burgstädt. In Höhe des Hausgrundstücks 4 kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrer: 25). Durch den Anstoß schleuderte der Mercedes noch gegen einen Baum. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Mercedes entstand mit ca. 34.000 Euro Totalschaden. Der Schaden am Audi beziffert sich auf ca. 4 500 Euro.

Lunzenau/OT Göritzhain – Am Spiegel gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Auf der S 242 streifte am 26. Juli 2013, gegen 17.35 Uhr, ein bisher unbekannter, dunkler Pkw BMW in Höhe der Kompostieranlage Göritzhain einen entgegenkommenden VW Jetta am Spiegel. Dabei entstand am VW Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer hat zur angegebenen Zeit einen dunkelfarbenen BMW mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Berthelsdorf fahren sehen? Wer kann Angaben zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Unbekannte versuchten Feld anzuzünden/Polizei sucht Zeugen

(He) Am Sonntagabend wurden gegen 21.25 Uhr die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren zu einem Getreidefeld zwischen der Damaschkestraße und der Geyersdorfer Hauptstraße gerufen. Auf einer Länge von rund 50 m war der Rand des Feldes in Brand geraten. Glücklicherweise erlosch das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehrleute von selbst. Die polizeilichen Untersuchungen ergaben, dass an mehreren Stellen mit einer noch unbekannten Substanz Feuer gelegt wurde.
Das Polizeirevier Annaberg sucht unter Tel. 03733 88-0 Zeugen. Wer hat am Sonntagabend im Bereich der Damaschkestraße/Geyersdorfer Hauptstraße Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand im Zusammenhang stehen könnten?

Thum – Spiegel blieb hängen

(Kg) Die Wiesenstraße in Richtung Zentrum befuhr am Sonntag, gegen 17.25 Uhr, ein 50-jähriger Mann mit einem Quad. In Höhe des Hausgrundstücks 24 geriet das Quad offenbar zu weit nach rechts und blieb mit dem Spiegel im angrenzenden Grundstückszaun hängen. Im weiteren Verlauf kippte das Quad um. Der 50-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sein Sozius (14) wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 300 Euro.

Annaberg-Buchholz – Wer stieß gegen Geländer/Zeugen gesucht

(Kg) Zwischen dem 22. Juli 2013, 6.30 Uhr, und dem 26. Juli 2013, 11 Uhr, wurde im Bereich Hans-Hesse-Straße/Einmündung Am Haltepunkt durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug das Straßengeländer beschädigt. Es entstand Sachschaden am Geländer in Höhe von ca. 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Aue

Breitenbrunn/OT Antonstal – Werkstattwagen geplündert

(He) Unbekannte Täter brachen zwischen Samstagabend und Sonntagmittag zwei Transporter einer Firma in der Talstraße auf. Aus einem Werkstattwagen Mercedes Sprinter holten sie Werkzeug, darunter eine Handkreissäge und Akku-Schrauber. Die Diebe hatten offensichtlich zuerst versucht, die Hecktür aufzuhebeln und dann eine Seitenscheibe eingeschlagen, um in das Auto zu kommen. Von einem Lkw Iveco schlugen die Täter die Fahrertürscheibe ein und entwendeten aus dem Fahrerhaus ein Navi, Radio, den Fahrtenschreiber sowie CDs. Vorerst wird der an den Fahrzeugen verursachte Schaden auf rund 6 000 Euro geschätzt. Das Diebesgut hat insgesamt einen Wert von rund 4 000 Euro.

Aue – Losgerollt

(Kg) Auf der Geschwister-Scholl-Straße machte sich am Sonntag, gegen 17 Uhr, in Höhe der Einmündung Robert-Koch-Straße, ein Skoda Octavia selbstständig und rollte rückwärts über die Straße gegen einen parkenden Skoda Fabia. Verletzt wurde dabei niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein/OT Hilmersdorf – Diebe gestört

(He) Ein Zeuge rief am Sonntagabend die Polizei, weil sich Unbekannte auf dem Freigelände eines Autohändlers am Äußeren Hofring zu schaffen machten. Ertappt flüchteten die Täter mit einem blauen Pkw. Die Ermittlungen ergaben, dass die Männer dabei waren, die Räder eines Skoda Fabia Kombis abzubauen. Das linke Hinterrad war bereits abmontiert, der Skoda auf Ziegelsteinen aufgebockt worden. Von einem zweiten Skoda hatten die Täter die Radbolzen gelöst. Ihren Wagenheber mussten die Diebe zurücklassen.

Drebach/OT Wilischthal – Mit Traktor-Anhänger kollidiert

(Kg) Die Wilischthaler Straße (S 231) aus Richtung Gelenau in Richtung Zschopau befuhr am Sonntag, gegen 12.15 Uhr, der 82-jährige Fahrer eines Pkw VW. In Höhe des Abzweigs Grießbacher Straße stieß er mit dem Anhänger eines entgegenkommenden Traktors (Fahrer: 58) zusammen, wobei Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Sachschaden am Traktor bzw. dessen Anhänger war keiner sichtbar.


Quelle: PD Zwickau

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.