Donnerstag, 20. Juni 2013

Informationen der PD Görlitz 20.06.2013 (2)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

Unfallflucht im Berufsverkehr

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn
19.06.2013, 07:00 Uhr

Ein Verkehrsunfall auf der BAB 4 hat am Mittwochmorgen zu Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Zwischen dem Burkauer Berg und Ohorn war ein Skoda nach einem Ausweichmanöver in die Leitplanke gefahren.

Beim Ausscheren auf die Überholspur hatte der bislang noch unbekannte Fahrer eines blauen Transporters offenbar den nachfolgenden Verkehr nicht ausreichend beachtet. Ein 64-jähriger Skoda-Fahrer konnte nur mit einer Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Dadurch kam der Skoda allerdings ins Schleudern und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Der Fahrer und seine 60-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am Skoda entstand Sachschaden von etwa 7.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergung des Autos kam es zu einem etwa vier Kilometer langen Rückstau, der sich im Zuge des Vormittags wieder auflöste.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort. Daher ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Unfallflucht und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu dem blauen Kleintransporter oder dessen Fahrer nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Unsicheren Sattelzug aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Am Wacheberg
19.06.2013, 11:00 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes hat sich am Mittwochvormittag auf der BAB 4 einen Sattelzug genauer angesehen. Das Bauchgefühl sagte den speziell geschulten Beamten, dass der technische Zustand des Gespanns nicht besonders gut war. Die Polizisten sollten recht behalten. Die Kontrolleure stellten bei einer genauen Prüfung auf dem Parkplatz Am Wacheberg gravierende Mängel fest. Weder die Bremsanlage, noch die Federung des Aufliegers funktionierten. Ein Reifen war sogar platt, ein anderer bis auf die Karkasse abgefahren. Für den Kraftfahrer hieß das: Untersagung der Weiterfahrt und Bußgeldanzeige. Das Gespann wurde einem Gutachter vorgeführt und bleibt bis zur Behebung der Mängel stehen. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Diesel gestohlen

Bischofswerda, Drebnitzer Weg
18.06.2013, 19:00 Uhr - 19.06.2013, 05:00 Uhr

Aus zwei abgestellten Lkw haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch in Bischofswerda etwa 500 Liter Diesel abgezapft und gestohlen. Der Wert des Kraftstoffes beläuft sich auf ca. 700 Euro. (sh)


In Lagerhalle eingebrochen

Großdubrau, OT Zschillichau, Auf dem Joercksberg
18.06.2013, 18:00 Uhr - 19.06.2013, 14:30 Uhr

Gewaltsam sind unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch in eine Lagerhalle am ehemaligen Asylbewerberheim in Zschillichau eingedrungen. Die Diebe nahmen nach ersten Ermittlungen eine Motortraverse im Wert von ca. 350 Euro mit. Weiteres Diebesgut stellten sie zum Abtransport bereit. An den aufgebrochenen Toren entstand Sachschaden von mindestens 500 Euro. (sh)

16-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt, Verursacher flüchtet - Zeugenaufruf

Bautzen, An der Friedensbrücke
14.06.2013, 08:45 Uhr

Ein 16-jähriger Radfahrer ist vergangenen Freitag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er war An der Friedensbrücke mit einem Auto kollidiert, welches in eine Kreuzung eingefahren war. Möglicherweise hatte der unbekannte Autofahrer das Rotlicht der Ampelanlage nicht beachtet. Der Junge stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Autofahrer kümmerte sich nicht darum und fuhr einfach davon.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht übernommen und sucht Zeugen. Die Straße An der Friedsbrücke ist in Höhe der Einmündung Äußere Lauenstraße auch von anderen Verkehrsteilnehmern befahren worden. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und zum unfallverursachenden Fahrzeug sowie dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen (Tel.: 03591 356-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)

Zwei Leicht- und ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Malschwitz, OT Buchwalde, Lange Straße (K 7222)
19.06.2013, 07:25 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Mittwochmorgen in Buchwalde bei Malschwitz ereignet. Ein 26-Jähriger war dort mit seinem Pkw Opel auf der Lange Straße in Richtung Gleina unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur geriet. Dort kollidierte der Opel mit einem entgegenkommenden Mitsubishi. Dadurch wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert und kamen im angrenzenden Feld zum Stehen. Der Opel-Fahrer verletzte sich dabei so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der 26-jährige Mitsubishi-Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. An beiden Autos entsteht Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. (sh)

Trunkenheit im Verkehr

Bautzen, Wilthener Straße
20.06.2013, 02:55 Uhr

Knapp an einem Strafverfahren und Fahrerlaubnisentzug „vorbeigerutscht“ ist am frühen Donnerstagmorgen ein 26-Jähriger in Bautzen. Er war mit seinem Pkw Renault in der Wilthener Straße unterwegs, als eine Polizeistreife ihn stoppte und kontrollierte. Ein Atemalkoholtest bei dem jungen Mann ergab schließlich einen Wert von 1,00 Promille. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, in dessen Folge er mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot zu rechnen hat. (sh)

Wieder Reifen zerstochen

Pulsnitz, Fabrikstraße
14.06.2013, 18:30 Uhr - 18.06.2013, 13:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen zweimal einen Reifen an einem Verkaufsmobil in Pulsnitz zerstochen. Der Citroen stand in der Fabrikstraße. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro. Leider stellt dies in den letzten Wochen in diesem Stadtbereich keinen Einzelfall dar. Für Hinweise aus der Bevölkerung wäre die Polizei dankbar. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Kamenz (Tel.: 03578 352-0). (sh)

Diebstahl von Baustelle

Kamenz, Baustelle Herrental
19.06.2013, 18:00 Uhr - 20.06.2013, 05:00 Uhr

Von der Baustelle in Kamenz, Herrental haben unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag eine Tauchpumpe „Söffel“ im Wert von ca. 1.000 Euro gestohlen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Verkehrsunfall

Lauta, OT Laubusch, Straße der Freundschaft (B 96)/Mittelstraße
19.06.2013, 13:50 Uhr

Ein Pkw ist Mittwochnachmittag in Laubusch mit einem Lkw kollidiert. Der Skoda-Fahrer (80) befuhr die Mittelstraße mit der Absicht, nach rechts in die Straße der Freundschaft einzubiegen. Dabei geriet der Skoda offenbar zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw Mercedes (Fahrer 51), der geradeaus in Richtung Senftenberg unterwegs war. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Drei Fahrräder aus Keller gestohlen

Görlitz, Obermarkt
18.06.2013, 17:00 Uhr - 19.06.2013, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Görlitz in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Aus einem Kellerabteil stahlen sie drei gesichert abgestellte Herrenfahrräder der Marken Specialized und Focus. Mitsamt den Rädern verschwanden auch drei Fahrradhelme und Steckbeleuchtung. Der Stehlschaden wurde auf etwa 1.500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Köche gestohlen

Kodersdorf, Straße der Einheit
17.06.2013, 21:30 Uhr - 18.06.2013, 20:00 Uhr

Auf außergewöhnliches Diebesgut hatten es Unbekannte in Kodersdorf abgesehen. Sie stahlen in der Nacht zu Dienstag zwei „Plastik-Köche“. Die Kunststofffiguren standen vor einer Gaststätte an der B 115. Was die Diebe damit anfangen wollen, fragt sich sicher nicht nur der geschädigte Wirt, den der Verlust etwa 80 Euro kostet. (sh)

Kind bei Unfall leicht verletzt

Mittelherwigsdorf, Hauptstraße, in Höhe Schule
19.06.2013, 09:15 Uhr

In Mittelherwigsdorf sind Mittwochvormittag auf der Hauptstraße zwei VW Caddy kollidiert. Eine 35-Jährige fuhr in Richtung Hainewalde, als plötzlich der zweite Caddy (Fahrerin 45) in Höhe der Schule auf die Hauptstraße auffahren wollte. Beide Fahrerinnen konnten einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Ein Zehnjähriger an Bord eines der Fahrzeuge wurde bei der Kollision leicht verletzt. Der Schaden an den Autos wurde in Summe auf etwa 3.000 Euro beziffert. (tk)

Schutzengel an Bord

Löbau, OT Kleinradmeritz, Petschkebergstraße
19.06.2013, 12:15 Uhr

Ein 43-Jähriger hat Mittwochmittag in Kleinradmeritz die Kontrolle über seinen VW Golf verloren und ist verunfallt. Der Mann fuhr auf der Petschkebergstraße, als er nach rechts auf die Bankette geriet, gegenlenkte und nach links von der Fahrbahn abkam. Der Golf überschlug sich und blieb auf einer angrenzenden Wiese liegen. Teufel Alkohol dürfte seinen Beitrag zu dem Unfall geleistet haben. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von 0,74 Promille. Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folge. Der 43-Jährige hatte dennoch einen Schutzengel, er blieb unverletzt. An dem 20 Jahre alten Golf entstand Totalschaden. (tk)

Geschwindigkeitskontrolle in Ottenhain und auf der B 6

K 8610 Ottenhain, Löbauer Straße, Bußhaltestelle,
B 6, Ortslage Nechen und Brücke über die B 178
19.06.2013, 06:45 Uhr - 11:45 Uhr

Mitarbeiter des Polizeireviers Zittau-Oberland haben Mittwochvormittag die Geschwindigkeit vorbeifahrender Fahrzeuge in Ottenhain, sowie auf der B 6 in Nechen und am Abzweig zur B 178 kontrolliert - mit unterschiedlichem Ergebnis. Während sich auf der Löbauer Straße in Ottenhain in Fahrtrichtung Löbau die meisten Fahrer an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h innerhalb der Ortschaft hielten, war an den beiden Messstellen auf der B 6 etwa jedes achte Fahrzeug zu schnell unterwegs. Auch hier ist die Geschwindigkeit auf jeweils 50 km/h begrenzt. Besonders die Brücke über die B 178 ist aufgrund des abbiegenden Verkehrs zur Bundesstraße ein Gefahrenpunkt.

In Ottenhain wurden in Fahrtrichtung Löbau 509 Fahrzeuge gemessen. Lediglich 22 waren fixer als erlaubt unterwegs, ein Opelfahrer mit 79 km/h. In Nechen wurden in Fahrtrichtung Löbau 1.070 Fahrzeuge angepeilt, hier waren 111 zu schnell unterwegs, der Spitzenreiter sogar mit 93 km/h innerhalb der geschlossenen Ortschaft! Auf der Brücke über die B 178 ertappte die Messeinrichtung 105 von 823 Fahrer, die sich nicht an die geltenden 50 km/h hielten. Hier flitzte der Schnellste mit 89 km/h an der Lichtschranke vorbei.

Das Fahren mit überhöhter oder nicht angepasster Geschwindigkeit stellt alljährlich eine der Hauptunfallursachen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz dar. Insgesamt stellten die Beamten in fünf Kontrollstunden 238 Ordnungswidrigkeiten durch zu schnelles Fahren fest, die folgend durch die Bußgeldstelle des Landkreises Görlitz geahndet werden. (tk)

Kleintransporter gestohlen

Weißwasser, Waldhausstraße
19.06.2013, 02:30 Uhr - 06:20 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen haben Unbekannte in Weißwasser einen weißen VW T5 Kastenwagen gestohlen. Der sechs Jahre alte Kleintransporter mit dem amtlichen Kennzeichen GR-ZK 254 stand gesichert abgestellt in der Waldhausstraße. Den Zeitwert des Volkswagens bezifferte der Eigentümer auf etwa 10.000 Euro. An Bord des Fahrzeugs befanden sich diverse Messgeräte und Werkzeuge eines Handwerkbetriebs sowie persönliche Dokumente. Deren Wert bezifferte der Bestohlene zusätzlich auf ca. 6.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem T5. (tk)

Verkehrsunfall mit Leichtverletzter

Weißwasser, August-Bebel-Straße
19.06.2013, 19:03 Uhr

Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw ist am Mittwochabend in Weißwasser eine Fahrradfahrerin leicht verletzt worden. Der Skoda (Fahrer 54) befuhr die August-Bebel-Straße in Richtung Berliner Straße. In selbe Richtung auf dem Radweg war die 87-Jährige unterwegs. Offenbar unvermittelt wechselte die Seniorin mit ihrem Fahrrad auf die Fahrbahn. Der Skoda-Fahrer wich noch nach links aus, dennoch stieß die Fahrradfahrerin gegen das Fahrzeugheck und stürzte. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. (sh)

Beagle entlaufen

Bad Muskau, Berliner Straße
19.06.2013, gegen 16:30 Uhr

Ein dreifarbiger Beagle (schwarz-braun-weiß) ist Mittwochnachmittag seiner Besitzerin in der Berliner Straße in Bad Muskau entlaufen. Er trägt ein Halsband mit einer Steuermarke, auf deren Rückseite die Telefonnummer der Suchenden eingraviert ist. Hinweise zum Aufenthalt des Tieres nimmt auch das Polizeirevier in Weißwasser (Tel.: 03576 262-0) entgegen. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 20.06.2013, 05:00 Uhr


VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
11
8
-
Polizeirevier Görlitz
12
1
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
7
2
-
Polizeirevier Kamenz
6
1
-
Polizeirevier Hoyerswerda
7
-
-
Polizeirevier Weißwasser
6
1
-
BAB 4
1
2
-
gesamt
50
15
-




Quelle: PD Görlitz

Viele Menschen brauchen Hilfe, andere möchten helfen
Aus diesem Grund haben wir die Facebookseite 
ins Leben gerufen. 
Bitte unterstützen Sie diese Seite mit einem " Gefällt mir" und teilen Sie das Ihren Freunden mit

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.