Dienstag, 18. Juni 2013

Informationen der PD Dresden 18.06.2013




Landeshauptstadt Dresden

Junger Mann beraubt

Zeit: 17.06.2013, gegen 02.10 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Montag ist ein junger Mann (20) von zwei Unbekannten beraubt worden.

Der 20-Jährige befand sich auf der Kleiststraße, als ihn die beiden Männer ansprachen. Unvermittelt drohten sie ihm mit einem Messer und forderten die Herausgabe seines Handys. Das Portmonee des jungen Mannes raubte das Duo ebenfalls. Nach der Tat entfernten sich die Räuber in unbekannte Richtung. Später hoben sie mit der EC-Karte noch mehrere hundert Euro vom Konto des jungen Mannes ab. Der 20-Jährige blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Teures Fahrrad gestohlen

Zeit: 16.06.2013, 08.00 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Lagerhalle an der Fischhausstraße ein. Die Täter hebelten ein Fenster des Gebäudes auf und stahlen ein teures Fahrrad sowie diverse Zubehörteile. Allein das Rad besitzt einen Wert von deutlich mehr als 10.000 Euro. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Büroeinbruch

Zeit: 17.06.2013, 05.45 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Ein Bürogebäude an der Lötauer Straße geriet in das Visier von Einbrechern. 

Die Täter hebelten ein Fenster des Hauses auf und drangen in die Räume ein,. Im Anschluss durchsuchten sie diese und stahlen etwas Bargeld sowie einige Lebensmittel. Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor. (ml)

Audi A6 gestohlen

Zeit: 17.06.2013, 18.00 Uhr bis 18.06.2013, 08.30 Uhr
Ort: Dresden-Weißer Hirsch

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte einen silbernen Audi A6 von der Sonnenleite gestohlen. Der Zweitwert des sieben Jahre alten Wagens ist nicht bekannt. (ml)

Buntmetall gestohlen

Zeit: 17.06.2013, 06.30 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte begaben sich auf eine Baustelle an der Roßthaler Straße und drangen in den Rohbau ein. Aus dem Objekt stahlen sie drei Wasserzähler sowie einige Kupferkabel. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 17.06.2013 im Stadtgebiet insgesamt 49 Verkehrsunfälle mit 14 verletzten Personen.

Landkreis Meißen

23 Scheiben eingeschlagen - Randalierer gestellt

Zeit: 18.06.2013, 02.00 Uhr
Ort: Radebeul

Beamte des Polizeireviers Meißen konnten in der vergangenen Nacht einen Randalierer (24) auf frischer Tat stellen. Er hatte mehrere Scheibe an einem Schulgebäude eingeschlagen.

Eine Anwohnerin informierte in der vergangenen Nacht Polizei, dass in einer Schule an der Wasastraße Scheiben klirrten. Die alarmierten Beamten stellten vor Ort fest, dass mehrere Fensterscheiben eingeschlagen worden waren. Im hinteren Teil des Schulgeländes bemerkten die Polizisten einen Mann, der versuchte zu flüchten. Sie konnten ihn jedoch stehlen. 

Der 24-Jährige hatte insgesamt 23 Fensterscheiben am Schulgebäude beschädigt. Angaben zur Höhe des Schadens liegen noch nicht vor. Das Verhalten des Mannes legte den Verdacht nahe, dass er alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 2,30 Promille. Die restliche Nacht musste der Radebeuler in der Gewahrsamszelle des Polizeirevieres ausnüchtern. (ju)

Laternenmast angefahren - Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit: 17.06.2013, 08.10 Uhr polizeibekannt
Ort: Radebeul

Auf der Kreuzung Gartenstraße/Schildenstraße beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug den auf der Verkehrsinsel stehenden Straßenbeleuchtungsmast. Ein an diesem angebrachtes Verkehrszeichen wurde ebenfalls beschädigt. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne seinen Pflichten als Verkehrsteilnehmer nach einem Unfall nachzukommen. Den Schaden beziffert die Stadtverwaltung Radebeul auf rund 2.600 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zur Unfallzeit machen? Wer kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise werden im Polizeistandort Coswig oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Verkehrsunfall zwischen Fahrradfahrern - Zeugen gesucht

Zeit: 14.06.2013, 11.30 Uhr
Ort: Riesa

Freitagmittag fuhr eine 65-Jährige mit ihrem Fahrrad auf den Radweg der Döbelner Straße in Richtung Chemnitzer Straße. An der Einmündung Greizer Straße fuhr ein unbekannter Radfahrer in die Döbelner Straße ein und übersah dabei die von links kommende Frau, sodass sie miteinander kollidierten. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich. Eine unbekannte Autofahrerin, die das Geschehen wahrgenommen hatte, hielt am Unfallort an und erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand der Radfahrerin. Der unbekannte Radfahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Der Radfahrer war mit einem hellen T-Shirt bekleidet, ist ca. 20 Jahre alt und von schlanker Gestalt.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Radfahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Insbesondere werden der Radfahrer und die Autofahrerin angehalten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Riesa sowie die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Feldhase auf der Straße – Lkw umgekippt

Zeit: 17.06.2013, 20.05 Uhr
Ort: Großenhain

Am Montagabend fuhr der 53-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes auf der B 98 von Wildenhain in Richtung Großenhain. Offenbar erschrak der Mann, als ein Feldhase die Straße querte. 

In der Folge kam der Fahrer mit den Lkw nach links von der Fahrbahn ab. Auf dem angrenzenden Feld kippte der Lkw auf die Seite. Am Lkw und der Ladung entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Ein Atemalkoholtest bei dem 53-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 0,6 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein des Mannes einbehalten. 

Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen die Polizei in Großenhain sowie die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Fahrrad vom Bahnhof gestohlen

Zeit: 16.06.2013, 13.45 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort: Zabeltitz

Der 47-Jährige schloss sein 26-er rotbraunes Herrenfahrrad der Marke ENIK am Bahnhof mit einem Spiralschloss an. Als er am Abend sein Fahrrad wieder abholen wollte, stellte er den Diebstahl des Fahrrades fest. Auch das Spiralschloss war verschwunden. Der Wert des Fahrrades wird mit 100 Euro beziffert. (gb)

Einbruch – Tatverdächtiger festgenommen

Zeit: 17.06.2013, 03.40 Uhr
Ort: Moritzburg

In den gestrigen Nachtstunden konnten Polizeibeamte nach einem Einbruch in das Rezeptionsgebäude eines Campingplatzes in Moritzburg einen Tatverdächtigen (27) vorläufig festnehmen.

Ein Wachdienst hatte den Einbruch festgestellt und umgehend die Polizei verständigt. Die eingesetzten Beamten stellten in unmittelbarer Nähe den 27-Jährigen in einem Mitsubishi fest. 

Bei der Durchsuchung seines Autos und des mitgeführten Rucksacks wurden Einbruchswerkzeug und Bargeld gefunden. An seinem Fahrzeug hatte er, nicht zum Fahrzeug gehörende Kennzeichen angebracht und führte dieses, ohne eine gültige Fahrerlaubnis.

Gegenwärtig prüft die Kriminalpolizei inwieweit der Festgenommene für weitere Einbrüche um Moritzburg verantwortlich ist. Hinzu kommt, dass er sich wegen Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten muss. (wk)

Versuch des Diebstahls eines Kleintransporters

Zeit: 17.06.2013
Ort: Riesa

In der Nacht zum Montag drangen Unbekannte auf der Heydaer Straße gewaltsam in einen VW Crafter ein. 

Im Inneren bauten sie die Lenkradverkleidung sowie das Zündschloss ab und versuchten den Kleintransporter zu entwenden. Dieses misslang. Der entstandene Schaden wird gegenwärtig ermittelt. (wk)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

VW-Transporter entwendet

Zeit: 16.06.2013, 18.00 Uhr bis 17.06.2013, 10.42 Uhr
Ort: Dohna

In der Nacht zum Montag entwendeten unbekannte von der Leschestraße einen VW Transporter Multivan. Das schwarze Fahrzeug ist seit vier Jahren zugelassen und hat einen Zeitwert von ca. 16.000 Euro. (wk)

Mountainbikes entwendet

Zeit: 15.06.2013, 19.00 Uhr bis 16.06.2013, 13.00 Uhr
Ort: Bannewitz

Unbekannte entwendeten auf der Dr.-Erhart-Schlobach-Straße ein Mountainbike. Das blaue Fahrrad vom Typ „offroad 28er Hill 1000“ hatte der Besitzer am Fahrradständer angeschlossen. Es entstand ein Schaden von ca. 320 Euro.

Zeit: 15.06.2013, 19.30 Uhr bis 16.06.2013, 16.00 Uhr
Ort: Bannewitz

Unbekannte entwendeten von der Carl-Behrens-Straße ein abgestelltes Mountainbike vom Stellplatz. Das schwarz-silberne Fahrrad hat einen Wert von ca. 200 Euro. (wk)

Unfall – 4.000 Euro Schaden

Zeit: 17.06.2013, 07.10 Uhr
Ort: Wilsdruff

Gestern Morgen stießen auf der Kreuzung Sachsdorfer Straße/Meißner Straße ein Lkw MAN (Fahrer 54) und ein VW Passat (Fahrer 35) zusammen. Beide Männer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 4.000 Euro. (wk)

Wildunfall

Zeit: 17.06.2013, 10.45 Uhr
Ort: Kreischa

Gestern Morgen fuhr eine 43-Jährige mit einem BMW auf der Kreisstraße 9014 von Lungkwitz in Richtung Wittgensdorf. Als plötzlich ein Reh über die Straße wechselte, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier verendete am Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (wk)

Baumaterial gestohlen

Zeit: 14.06.2013 bis 17.06.2013
Ort: Langburkersdorf

Am vergangenem Wochenende begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Andreas-Schubert-Straße. Von dieser entwendeten sie Kabeltrommeln, Schlauchsätze mit Manometer sowie Schweißtechnik. Es entstand ein Diebstahlsschaden in Höhe von ca. 800 Euro. (wk)

Verkehrsunfall

Zeit: 17.06.2013, 16.10 Uhr
Ort: Sebnitz

Gestern Nachmittag beabsichtigte eine 72-Jährige die Rosenstraße zu überqueren. Nach den bisherigen Ermittlungen beachtete sie dabei nicht, einen sich nähernden Opel (Fahrer 20). Es kam zum Zusammenstoß. Die Seniorin erlitt Verletzungen und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (wk)

Einbruch in einen Jugendclub

Zeit: 17.06.2013 09.30 Uhr polizeilich bekannt
Ort: Altenberg, OT Lauenstein

Unbekannte drangen durch ein Fenster gewaltsam in einen Jugendclub am Altenberger Weg ein. 
In den Räumen brachen sie eine vorgefundene Geldkassette auf, entwendeten daraus das Bargeld sowie einen USB-Verteiler. Der Diebstahlsschaden beträgt geschätzte 40 Euro und der Sachschaden ca. 30 Euro.

Zeit: 16.06.2013, 19.00 Uhr bis 17.06.2013, 15.20 Uhr
Ort: Glashütte, OT Dittersdorf

Unbekannte drangen durch ein Fenster in einen Jugendklub an der Oberen Hauptstraße ein. 
Aus den Räumen entwendeten die Einbrecher einen Flachbildfernseher sowie Bargeld aus einer Handkasse. Der entstandene Diebstahlsschaden beträgt ca. 900 Euro. Der entstandene Sachschaden hat eine Höhe von ca. 500 Euro. (wk)

Autoeinbruch

Zeit: 16.06.2013, 10.00 Uhr bis 17.06.2013, 04.00 Uhr
Ort: Altenberg, OT Lauenstein

Auf dem Schäfereiweg drangen Unbekannte gewaltsam in einen abgestellten Ford ein. Aus diesem entwendeten die Täter das Autoradio sowie Fußball Fanschal. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 500 Euro und der Sachschaden ca. 700 Euro. (wk)

Dieseldiebstahl – Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 17.06.2013, 23.40 Uhr
Ort: Struppen

Ein Jäger und sein Begleiter überraschten in der Nacht zum Dienstag zwei mit Taschenlampen ausgerüstete Männer. Die Männer waren wohl gerade dabei, Diesel aus einem Lkw abzuzapfen.

Der Jäger beobachtete von seinem Hochsitz aus zwei Männer, die mit Taschenlampen um Fahrzeuge auf dem Bauplatz an der Hauptstraße schlichen. Er rief die Polizei und hinderte die Verdächtigen, mit einem Auto davonzufahren.

Die Polizeibeamten kontrollierten die Männer im Alter von 40 und 57 Jahren. Dabei entdeckten sie im Kofferraum zwei leere Benzinkanister mit einem Schlauch sowie Taschenlampen und Schraubendreher. Die Beamten bemerkten auf dem Bauplatz, dass der Tank eines Lkw offen stand. Offenkundig hatte der Jäger die beiden Dieseldiebe überrascht. Ein Schaden ist nicht eingetreten. Gegen die zwei Männer ermittelt nun die Kriminalpolizei. (gb)

Reh sprang gegen Auto

Zeit: 16.06.2013, 22.30 Uhr
Ort: Bahretal, OT Nentmannsdorf

Am späten Sonntagabend fuhr eine 51-Jährige mit ihrem BMW auf der Ortsverbindungsstraße von Niederseidewitz/Herbergen nach Herbergen. Plötzlich wechselte Rehwild die Straße. Die BMW Fahrerin stoppte ihr Fahrzeug rechtzeitig und konnte so ein Kollision vermeiden. Kurz darauf tauchte jedoch ein weiteres Reh aus dem Dunklen auf und sprang gegen den BMW. Es entstand ein Schaden in Höhe von 00 Euro. (gb)

Quelle: PD Dresden


Viele Menschen brauchen Hilfe, andere möchten helfen
Aus diesem Grund haben wir die Facebookseite 
ins Leben gerufen. 
Bitte unterstützen Sie diese Seite mit einem " Gefällt mir" und teilen Sie das Ihren Freunden mit

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.