Sonntag, 16. Juni 2013

Informationen der PD Chemnitz 16.06.2013


Chemnitz

OT Zentrum – Erst Ladendieb, dann Haftbefehl

(Hi) Am Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, wurde der Polizei ein Ladendiebstahl in einem Einkaufmarkt auf der Georgstraße gemeldet. Zwei Täter konnten im Umfeld gestellt werden, allerdings ohne den gestohlenen Kaffee. Ein angeforderter Fährtensuchhund konnte den Weg der zwei jungen Männer (beide 29 Jahre) zurückverfolgen und fand auch den Ort, wo die 12 Päckchen bereits weiterverkauft worden waren. Einer der beiden Männer, der den Diebstahl auch zugab, trat dann auch noch den Weg in die Justizvollzugsanstalt an. Dieser hat zwei offene Haftbefehle und wird den Sommer nun hinter Gittern verbringen. 

OT Zentrum – Geschäftshaus angegriffen

(Hi) Die Mitarbeiterin eines Ladens am Markt in Chemnitz musste am Samstagmorgen, gegen 7.45 Uhr, feststellen, dass über Nacht unbekannte Täter  ins Geschäft eingedrungen waren. Sie gelangten über die Hinterfront  hinein und hatten sich in den Räumlichkeiten am Wechselgeld bedient. Allerdings stellten die vor Ort eintreffenden Beamten fest, dass dieses Geschäft nicht das Einzige war, welches betroffen ist. Insgesamt  6 im Hause ansässige Firmen sind Opfer der Diebe geworden, dort wurden gewaltsam Türen aufgerissen und die Räumlichkeiten durchsucht. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sach- als auch der Diebstahlschaden auf je 2 000 Euro.

OT Bernsdorf – Geld gestohlen

(Hi) Unbekannte Täter haben den frühen Samstagabend, zwischen 16.00 Uhr und 21.30 Uhr  genutzt, um eine Firma auf der Bernsdorfer Straße heimzusuchen. Sie schlugen die Scheibe einer Tür ein um in das Gebäude zu gelangen und stahlen dort aus einem Schrank eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld. Der Sachschaden wird mit 500 Euro beziffert

OT Bernsdorf – Audi A 6 geklaut

(Hi) Sicherlich traute der 29-Jährige seinen Augen nicht, als er am Samstagnachmittag zu seinem abgestellten Audi A 6 Avant auf der Dittesstraße wollte und in der Parklücke einen VW feststellte. 12.30 Uhr hat er seinen Audi dort verschlossen abgestellt, 15.45 Uhr war er weg. Das silberne Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 8 000 Euro. 

OT Bernsdorf – Unter Einwirkung von Alkohol…

(Sch) …war ein Fahrradfahrer auf der Reichenhainer  Straße am Sonntag, gegen 02.00 Uhr, unterwegs. In Höhe Friedhof erfolgte eine Kontrolle des 30-Jährigen. Dabei stellten Beamte einen Atemalkoholwert von 1,80 Promille fest. Nach einer Blutentnahme konnte er das Polizeirevier wieder verlassen.

OT Lutherviertel – 2 Verletzte nach Zusammenstoß mit Straßenbahn

(Sch) Der Fahrer eines Pkw Smart befuhr am Samstag gegen 9.00 Uhr die Martinstraße in Richtung Hans-Sachs-Straße. An der Lichtzeichenanlage zur Straßenbahnüberfahrt hielt er bei Lichtzeichen „Rot“ an. Nachdem die Anlage auf „Grün“ schaltete, fuhr er über die Gleisanlage und kollidierte dort mit der von links kommenden Straßenbahn der Linie 5. Die Straßenbahn schob den Pkw ca. 30 m vor sich her. Der 31-jährige Fahrer des Smart erlitt schwere Verletzungen die einer stationären Behandlung bedürfen. Der 60-jährige Straßenbahnfahrer erlitt leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.  Am Smart stehen 10.000 Euro an der Straßenbahn 5 000 Euro als Sachschaden zu Buche.

OT Furth – Die ganze Straßenbreite…

(Sch)… benötigte am Sonntagmorgen, gegen 05.30 Uhr, ein 26-Jähriger mit seinem Pkw Mazda auf der Leipziger Straße in landwärtiger Richtung. Nachdem der Pkw anhielt, wurde schnell klar, warum. Aus dem Fahrzeug schlug den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Ein Test ergab 2,30 Promille. Nach der Blutentnahme erfolgter die Sicherstellung des Führerscheins sowie der Pkw-Schlüssel.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Räder weg, Ziegel drunter

(Hi) Offensichtlich kann  man alles brauchen, und wenn es die Räder eines VW Caddy sind, der auf einem Firmengelände in Freiberg, auf dem Knappenweg, abgestellt war. Zwischen Freitag und Samstag entwendeten die Diebe die 4 Laufräder des Fahrzeuges und stellten dieses auf Ziegeln ab. Der gesamte Schaden beläuft sich auf 450 Euro.

Reinsberg, OT Bieberstein – 5 Verletzte/Unfallflucht zu Fuß

(Sch) In der Nacht von Freitag zu Samstag, gegen 23.15 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 195, Höhe Zollhaus, ein schwerer Verkehrsunfall. Der 34-jährige Fahrer eines Pkw BMW 318 befuhr die S 195 in Richtung Siebenlehn. Ausgangs einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Anschließend driftete der Pkw nach links über die Fahrbahn, und fuhr einen Hang hinauf. Hier überschlug er sich nach rechts und rollte dabei den Hang hinab zur Straße. Dort kam das Fahrzeug auf dem Dach zu Liegen. Der Fahrer des Pkw verletzte sich dabei leicht und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle 4 Insassen (3 x männl.17, 19 und 20 Jahre, 1 x weibl. 34) des Pkw erlitten schwere Verletzungen, die einer stationären Behandlung im Krankenhaus bedürfen. Die weibliche Person war zudem im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kameraden der Feuerwehr geborgen werden. Der Fahrer des Pkw ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, diese ist ihm bereits durch Gerichtsbeschluss entzogen. Am Fahrzeug befanden sich ungültige Kennzeichen, der Pkw war nicht pflichtversichert.

Neuhausen – Pkw gegen Grundstücksmauer

(Sch) Am Samstagabend, gegen 19.45 Uhr befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Pkw Daimler-Benz, C-Klasse, die Olbernhauer Straße in Richtung Seiffen. In Höhe Haus Nummer 35, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Grundstücksmauer. Eine 18-jährige, schwangere Insassin im Pkw erlitt leichte Verletzungen, die einer ambulanten Behandlung in einem Krankenhaus bedurften. Es entstand Sachschaden von ca. 3 000 Euro, davon 2 500 am Pkw.

Freiberg, OT Niederzug – Fahrerflucht mit 1,44 Promille

(Sch) Am Samstag, gegen 23.15 Uhr, fuhr ein grauer Pkw VW Polo an der Straße „Am Daniel 1 A“ rückwärts. Dabei streifte er mit dem linken Außenspiegel einen Laternenmast. In der weiteren Folge fuhr er in einen Gartenzaun und entfernte sich dann vom Unfallort. Die Ermittlungen ergaben, dass ein 17-Jähriger den Pkw zur Unfallzeit nutzte, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Er stand unter Einwirkung von Alkohol (1,44 Promille). Die Blutentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. Am Pkw entstand ein Schaden von. Ca. 400 Euro, der Schaden am Gartenzaun kann noch nicht beziffert werden.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Vermutlich gestört…

(Hi)… wurden unbekannte Täter, die am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.45 Uhr in den Kiosk am Bahnhof in Döbeln einbrechen wollten. Sie schlugen die Scheibe ein und beschädigten den Rollladen. Gestohlen wurde nichts, allerdings beläuft sich der Schaden trotzdem auf 1 700 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Geyer – Garage ausgeräumt

(Hi) Unbekannte Täter waren in der Nacht von Freitag zu Samstag, in eine Garage eingedrungen und haben reichlich Beute gemacht. Am Samstag, gegen 10.30 Uhr, stellte der Besitzer fest, dass die Diebe einen Zaun zerstört und die Garage aufgebrochen hatten. Sie entwendeten mehrere elektrische Gartengeräte unter anderem auch einen Rasentraktor. Der Sachschaden beläuft sich auf 1 000 Euro, der Diebstahlschaden liegt bei ca. 8 000 Euro.

Annaberg-Buchholz – Pkw und Fahrer blau

(Sch) Am frühen Samstagmorgen, gegen 05.00 Uhr, befuhr ein 30-Jähriger mit einem blauen Pkw VW Golf, die Große Kirchgasse in Richtung Markt. In Höhe der Sankt Annenkirche kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über die untersten Stufen der Kirchentreppe und stieß dann gegen einen Lichtmast der Straßenbeleuchtung. Der Fahrer sowie seine 35-jährige Beifahrerin erlitten dabei leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt wurden. Beim Fahrer erfolgte dort zusätzlich eine Blutentnahme, da er unter Einwirkung von Alkohol stand (2,48 Promille). Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Der Sachschaden am Lichtmast kann noch nicht beziffert werden.

Annaberg-Buchholz, OT Buchholz – Ein verunfallter Pkw…

(Sch)… wurde am Samstag, gegen 07.15 Uhr auf der B 101, Talstraße, im OT Buchholz festgestellt. Der VW Golf stand mit ausgelösten Airbags mitten auf der Fahrbahn. Ein Unfallort konnte dort nicht zugeordnet werden. Bei der Anfahrt zum Pkw bemerkten Beamte 2 Personen, die auf der Talstraße liefen. Ein zweiter Funkwagen stellte die Personalien der Beiden (m. 17 und 27 Jahre) an der ESSO-Tankstelle fest. Diese gaben an, dass sie mit einem Bus dorthin gefahren wären. Ein im Pkw aufgefundenes Handy gehörte einem der Festgestellten. Ein daraufhin angeforderter Fährtenhund bestätigte den Verdacht, indem er zielgerichtet vom Pkw zur ESSO-Tankstelle lief. Da die Personen unter Einwirkung von Alkohol standen, erfolgte eine Blutentnahme im Polizeirevier Annaberg. Zwischenzeitlich gingen zum VW zwei weitere Meldungen ein. Der Mitarbeiter einer Werkstatt auf der Horst-Menzel-Straße in Chemnitz teilte mit, dass er vom Abstellplatz der Firma entwendet wurde. Der zweite Anruf kam von einem Gebrauchtwagenhändler aus Stollberg auf der Bahnhofstraße. Dort hatte ein Mitarbeiter zwei beschädigte Fahrzeuge festgestellt. Neben diesen lag die Stoßstange des VW. Dieser war dort nach links von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Opel Corsa gestoßen und hatte diesen gegen einen Pkw Kia geschoben.  Dabei entstand am Opel Schaden von ca. 4 000 Euro, am Kia von ca. 3 000 Euro und am Golf von ca. 4 000 Euro. Zu Klärung, wer den Pkw gefahren hat, wurde dieser durch einen Abschleppdienst sichergestellt und wird zu Wochenbeginn kriminaltechnisch untersucht.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen, OT Adorf – Kind bei Unfall verletzt

(Sch) Am Samstag, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 12-jähriger Fahrradfahrer den Fußweg linksseitig der Theodor-Körner-Straße in Richtung Hauptstraße. Zur selben Zeit fuhr ein 72-Jähriger mit seinem Pkw Ford Focus an ihm vorbei. Dieser bog anschließend nach links in  eine Garagenzufahrt ein und versperrt dadurch dem Kind die Weiterfahrt auf dem Gehweg. Beim Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Pkw erlitt das Kind Verletzungen, die einer ambulanten Behandlung bedurften. Am Pkw entsteht Sachschaden von ca. 500 Euro.

Revierbereich Aue

Zschorlau – Kind bei Unfall verletzt


(Sch) Am Samstagabend, gegen 19.00 Uhr, befuhr eine 53-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Audi A 4 den Mühlenweg mit der Absicht geradeaus auf die Straße „Am Sacherstein“ weiter zu fahren. Sie bemerkte einen von rechts auf dem Mühlenweg kommenden Radfahrer und hielt an. Der 11-Jährige hatte die Absicht mit seinem Fahrrad weiter auf dem Mühlenweg zu fahren. Dabei hielt er nicht die rechte Fahrbahn ein. Unmittelbar vor dem Pkw machte er eine Gefahrenbremsung. Dadurch kam er zu Sturz und verletzte sich leicht. Sein Fahrrad stieß gegen den Pkw und verursachte dort Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz



Viele Menschen brauchen Hilfe, andere möchten helfen
Aus diesem Grund haben wir die Facebookseite 
ins Leben gerufen. 
Bitte unterstützen Sie diese Seite mit einem " Gefällt mir" und teilen Sie das Ihren Freunden mit

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.