Mittwoch, 12. Juni 2013

„Dealer-Wohnung ausgehoben“


Ort: Eisenbahnstraße, 04315 Leipzig
Zeit: 06.06.2013; gegen 12:30 Uhr (Beginn Durchsuchungsmaßnahme)

Nach umfangreichen Ermittlungen, die aufgrund mehrerer Bürgerhinweise durch die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Leipzig geführt wurden, konnte eine mutmaßliche Dealer-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ausgehoben werden. Zur Mittagszeit rückten die Polizisten in der Wohnung mit richterlichem Beschluss zur Durchsuchung ein. Nicht schlecht staunten die Kriminalisten, als sie bei dem 44-Jährigen während der Durchsuchung von Küche, Bad, Wohnzimmer und Ankleidezimmer immer wieder auf kleine Tütchen (insgesamt ca. 25 Stück) mit pulverförmigen-bräunlichen, kristallinen-weißen und grünenpflanzlichen Substanzen sowie mehrere Tabletten „Finagra Plus“, einige Tabletten „Subutex“ und knapp fünfzig Tabletten „Flunitrazepam“ trafen. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen handelt es sich um verschiedene Arten von Betäubungsmitteln. Die Mengen der in den Tüten abgepackten Substanzen entsprachen jeweils ein bis zwei Portionseinheiten. Außerdem entdeckten die Kriminalisten Bargeld in kleiner Stückelung (5-, 10-Euro-Scheine sowie 2-Euro- Münzen) mehrere Waffen und gefährliche Gegenstände, die griffbereit im Wohnzimmer, in einem Hocker, lagerten. Ein kleines Arsenal, bestehend aus Schreckschusswaffe, Luftdruckwaffe, Beil und Dolch kamen zum Vorschein. Aus einem Kleiderschrank zogen die Beamten schließlich noch einen Trommelrevolver hervor. Der einschlägig wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln vorbestrafte 44-jährige Wohnungsmieter wurde aufgrund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unter Mitsichführen von Schusswaffen vorläufig festgenommen und am 07.06.2013 dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß einen Haftbefehl und ordnete den Vollzug der Untersuchungshaft an. (MB)

Quelle: PD Leipzig



Viele Menschen brauchen Hilfe, andere möchten helfen
Aus diesem Grund haben wir die Facebookseite 
ins Leben gerufen. 
Bitte unterstützen Sie diese Seite mit einem " Gefällt mir" und teilen Sie das Ihren Freunden mit

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.