Montag, 20. Mai 2013

Informationen der PD Dresden 20.05.2013



Landeshauptstadt Dresden

Einbrüche

- aus Tonstudio

Zeit: 16.05.2013, 20.00 Uhr bis 17.05.2013, 07.30 Ort: Dresden-West, Rankestraße Ein unbekannter Täter drang mittels Dittrich in das durch den Geschädigten allein bewohnte Mehrfamilienhaus ein, begab sich ins Erdgeschoß des Hauses und entwendete aus dem dort betriebenen Tonstudio ein Mischpult, Kopfhörer sowie CD's und DVD's im Wert von ca. 300,- €.

- aus Restaurant

Zeit: 18.05.2013, 07.15 Uhr
Ort: Dresden-Nord, Bautzner Straße

Ein unbekannter Täter kletterte über ein Außengerüst ins 1. OG des Gebäudes und drang durch das Fenster eines Lagerraumes in ein Cafe ein. Er durchsuchte gezielt den Tresenbereich und entwendete vorgefundene Kellnergeldbörsen mit ca. 500,- € Bargeld.

- aus Wohnung

Zeit: 19.05.2013, 09.00 Uhr bis 10.45 Uhr
Ort: Dresden-Süd, Zeisigweg

Unbekannte Täter begaben sich auf das umfriedete Grundstück und stiegen
durch ein offenes Fenster in die Hochparterrewohnung ein. Sie durchsuchten die Schränke und Behältnisse im Schlaf- sowie Arbeitszimmer und entwendeten nach erster Übersicht eine Digitalkamera, eine Goldkette und eine Kassette mit ca. 350,- Euro Bargeld. Der Stehlgutschaden wurde mit insgesamt ca. 600,- Euro beziffert. Sachschaden entstand nicht.

Diebstahl einer Werbefigur

Zeit: 20.05.2013, 00.10 Uhr bis 00.15 Uhr
Ort: Dresden-Nord, Leipziger Straße

Unbekannte Täter entwendeten aus einem Club ein zu Werbezwecken
aufgestelltes "Dromedar" (bunt bemalte Dromedarfigur aus Glasfaser - Kopfhöhe ca. 180cm) der Zigarettenmarke "Camel". Zeugen beobachteten mehrere Personen, die die Figur zum Ausgang heraustrugen und damit in einem 3er-BMW Cabrio davonfuhren. Der Wert des Diebesgutes konnte noch nicht beziffert werden Raubdelikte

Räuber gestellt

Zeit: 18.05.2013, 06.45 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Süd, Zwickauer Straße

Die 26-jährige Geschädigte saß mit einem Bekannten in einem PKW, als der bekannte Täter (ebenfalls 26) die Fahrzeugtür aufriss, den Fahrer sowie die Frau schlug und ihr in der Folge das in der Hand gehaltene Handy entriss. Im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde der Täter durch Polizeibeamte gestellt. Die Überprüfung zu seiner Person ergab, dass er bereits mit Haftbefehl gesucht wurde. Das entwendete Handy konnte der Frau zurückgegeben werden, der Täter wurde in die JVA verbracht.

aus Wohnung

Zeit: 18.05.2013, 23.20 Uhr bis 19.05.2013, 00.15 Uhr Ort: 
Dresden-Süd, Hochschulstraße

Zwei bislang unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Wohnung des
23-jährigen Geschädigten ein, schlugen und traten ihn und entwendeten ihm seinen Laptop mit bislang unbekanntem Wert. Der Geschädigte erlitt durch die
Tathandlung leichte Verletzungen.

von Geldbörse

Zeit: 19.05.2013, 22.00 Uhr 
Ort: Dresden-Süd, Dohnaer Straße/Spitzwegstraße

Der stark alkoholisierte 33-jährige Geschädigte wurde von zwei unbekannten
Tätern nach Zigaretten angesprochen. Da er dies verneinte, wurde er mit einem unbekannten Gegenstand von hinten niedergeschlagen und war kurz bewusstlos. Als er wieder zu sich kam, stellte er den Verlust seiner Geldbörse mit mehreren Kreditkarten und ca. 1.000,- Euro Bargeld fest.
Er erlitt Hautabschürfungen am rechten Knie und am linken Unterarm, die vor Ort ambulant medizinisch versorgt wurden.

Kraftfahrzeugdelikte

Diebstahl von Quad

Zeit: 17.05.2013, 21.20 Uhr bis 18.05.2013, 10.50 Uhr 
Ort: Dresden-Süd, Karlsruher Straße
Unbekannte Täter schnitten ein Loch in den Grundstückszaun des Geschädigten und entwendeten ein im Grundstück abgestelltes schwarzes Quad. Der Wert des 6 Jahre alten Fahrzeuges beträgt ca. 2.000,- Euro. Des Weiteren entwendeten die Täter ein im Grundstück vorgefundenes Stromkabel, ca. 50 m lang, ca. 500 kg schwer im Wert von ca. 500,- €. Dabei verursachten die Täter einen Sachschaden von weiteren ca. 300,- €. 

aus Tiefgaragen

Zeit: 18.05.2013, 17.00 Uhr bis 19.05.2013, 05.30 Uhr 
Ort: Dresden-Mitte, Suttnerstraße und Bockemühlstraße

Unbekannte Täter begaben sich in die Tiefgaragen der Wohnanlagen und drangen in beiden Fällen in einen Pkw vom Typ VW ein. Aus den Fahrzeugen entwendeten sie jeweils die fest eingebauten Navigationsgeräte im Wert von je 2.500,- Euro.

Zeit: 18.05.2013, 19.00 Uhr bis 19.05.2013, 06.00 Uhr
Ort: Dresden-Nord, Dörnichtweg

Unbekannte Täter begaben sich in die Tiefgarage der Wohnanlage und zerstörten dort mit einem Feuerlöscher die Seitenscheiben eines gesichert abgestellten Pkw Audi A4 Avant. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Geldbörse mit diversen Dokumenten, Kreditkarten und ca. 200,- Euro Bargeld sowie ein Handy. Anschließend entleerten sie den Inhalt des Feuerlöschers im Innenraum des Pkw.Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

aus PKW

Zeit: 19.05.2013, 23.10 Uhr Ort: 
Dresden-Süd, Dorotheenstraße

Zwei unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen Pkw Audi A3 ein. Durch die Einbruchsgeräusche wurde der Fahrzeughalter aufmerksam und begab sich auf den Balkon. Als er in seinem Fahrzeug Licht bemerkte und nach unten rief,
flüchteten zwei Täter vom Ort. Entwendet hatten sie augenscheinlich nichts.
Bei der Tatortbereichsfahndung wurde in unmittelbarer Nähe ein aufgebrochener Pkw Skoda Superb festgestellt. In diesem Fall liegen noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor, da die Fahrzeughalterin bisher nicht befragt werden konnte.

aus Wohnmobil in 2 Fällen

Zeit: 19.05.2013, 22.45 Uhr 
Ort: Dresden-Süd, Feuerbachstraße

Zwei unbekannte Täter versuchten gewaltsam in ein gesichert abgestelltes Wohnmobil einzudringen. Durch die Einbruchsgeräusche wurden die im Wohnmobil schlafenden Nutzer wach und wollten die Sachlage prüfen. Schließlich sahen sie die beiden Täter nur noch flüchten. Gestohlen wurde nichts. Kurz darauf wurde bekannt, dass unbekannte Täter in unmittelbarer Nähe ein zweites Wohnmobil aufgebrochen hatten. Hier durchwühlten sie den kompletten Innenraum, beköstigten sich mit diversen Lebensmitteln, verunreinigten das Fahrzeug und entwendeten schließlich ein Fernsehgerät im Wert von ca. 200,- Euro sowie das Bedienteil für die Schrankenanlage des Parkplatzes. Die Tatzeit konnte im zweiten Fall jedoch nicht näher bestimmt werden. Sie könnte zwischen dem 10.05.13 bis zum 19.05.13 liegen. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

Brände

von Kleintransporter

Zeit: 18.05.2013, 04.35 Uhr bis 05.10 Uhr
Ort: Dresden-Mitte, Dürerstraße

Unbekannte Täter setzten einen gesichert abgestellten Kleintransporter Mercedes Sprinter in Brand. Dadurch entstand erheblicher Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Personen wurden nicht verletzt.

in Produktionshalle

Zeit: 19.05.2013, 13.00 Uhr 
Ort: Dresden-Nord, Meinholdstraße
Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet in einer Produktionshalle einer Druckereifirma eine ca. 20m lange und 10m hohe Druckmaschine in Brand. Nach Angaben des Personals war die Maschine seit dem 18.05.13, 18.00 Uhr nicht in Betrieb. Durch das Feuer wurden die Maschine, die Halle und diverse Lagerbestände erheblich beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert, soll nach ersten Schätzungen jedoch mehrere hunderttausend Euro betragen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

Zeit: 18.05.2013, 11:35 Uhr
Ort: Dresden, Gorbitz-Süd

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Sonnabend auf der Kesselsdorfer Straße ereignete. Der 29-jährige Fahrer eines VW Sharans, fuhr dabei auf der Kesselsdorfer Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Ausfahrt des Toom-Baumarktes kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw Suzuki Carry, dessen Fahrer (63) nach links in die Kesselsdorfer Straße einbiegen wollte. Beide Fahrer gaben an, bei „grün“ in die Kreuzung eingefahren zu sein. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.000,- Euro. Der Suzuki musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Dresdner Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen genommen. Verkehrsunfallgeschehen Die Polizei registrierte am 18.05. und 19.05.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 47 Verkehrsunfälle mit 7 verletzten Personen. 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 

PKW-Diebstahl 

Zeit: 19.05.2013, 14.45 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Altenberg, Rehefelder Straße

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten roten, 12 Jahre alten PKW Skoda Octavia im Zeitwert von ca. 5.000,-m Euro.

Quelle: PD Dresden


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.