Donnerstag, 16. Mai 2013

Informationen der PD Chemnitz 16.05.2013 (2)



Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Laternen leuchten Gästen nicht mehr heim

(Ki) Im Außenbereich eines Lokal ini der Schloßteichstraße waren in der Nacht zum Donnerstag Randalierer zugange. Sie beschädigten zwei aufgestellte Laternen derart, dass diese den Lokalbesuchern nun vorerst nicht mehr heimleuchten können. Vermutlich wurden die Lampen von den Tätern umgetreten. Die Reparatur der Laternen wird schätzungsweise 

-500 Euro kosten.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Reifencontainer geknackt

(Ki) Einen Container mit eingelagerten Autoreifen haben Einbrecher in der Zeit von Mittwoch, 19 Uhr, bis Donnerstag, 7 Uhr, geknackt. Er gehört einem Autohaus auf dem Häuersteig. Derzeit steht noch nicht fest, wie viel Reifen die Täter gestohlen haben. Fest steht der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden: ca. 200 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Unfallflucht/Polizei bittet um Mithilfe


(SP) Am Sonntag, dem 12. Mai 2013, gegen 21.30 Uhr, stellte ein 59-Jähriger seinen Opel Vectra auf einem Parkplatz in der Lunzenauer Straße ab. Am 14. Mai 2013, gegen 14 Uhr, wurde dann eine ca. zehn Zentimeter große Delle an der hinteren rechten Tür festgestellt. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 750 Euro. Die Polizei in Rochlitz bittet unter Tel. 03737 789-0 um Mithilfe. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kann Hinweise zum bisher unbekannten Fahrzeug sowie zu dessen Fahrer oder Fahrerin geben?


Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lößnitz – Verletzt/Zeugenaufruf

(SP) Am Mittwoch, gegen 16.40 Uhr, fuhr der 64-jährige Fahrer eines Ford Focus rückwärts aus einer Parklücke auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Wiesenstraße heraus. Dabei erfasste er einen über den Parkplatz laufenden Mann. Der 73-jährige Fußgänger stürzte und erlitt Kopfverletzungen, so dass der Senior in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Polizei in Aue sucht unter Tel. 03771 12-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Am Museum gehebelt

(Ki) An drei Türen des Erzgebirgsmuseums in der Großen Kirchgasse haben Unbekannte in der zurückliegenden Nacht gehebelt. Die Tatzeit lässt sich eingrenzen von 17 Uhr am Mittwoch bis zum Donnerstag, 9.30 Uhr. In das Museum gelangten die Täter nicht. Welchen Schaden sie an den Türen verursachten, steht noch nicht fest.

Annaberg-Buchholz – Computertechnik gestohlen

(Ki) Aus einem Fachmarkt im Oberwiesenthaler Weg haben sich Einbrecher einen Computer samt Tastatur und Flachbildschirm geholt. Die Technik ist rund 1 200 Euro wert. In den Markt gelangten die Täter durch gewaltsames Öffnen der Eingangstür, an der dadurch mehr als 1 000 Euro Schaden entstand.

Revierbereich Marienberg

Hohndorf – Fahrrad vs. Pkw

(SP) Am Donnerstag, gegen 11.20 Uhr, befuhr ein 67-jähriger Fahrradfahrer die Hauptstraße und wollte nach links in die Rödlitzer Straße abbiegen. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Opel Vectra (Fahrer: 67). Der Fahrradfahrer wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw und am Fahrrad entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Großrückerswalde – Aufgefahren


(SP) Am Donnerstag, gegen 11.40 Uhr, befuhr der 24-jährige Fahrer eines Audi 80 die Straße S 221 (Boden) und übersah vermutlich in Höhe des Hausgrundstücks 5 einen verkehrsbedingt haltenden VW Bora (Fahrer: 31). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 2 500 Euro.


Revierbereich Stollberg

Neuwürschnitz – Aufgefahren

(SP) Am Donnerstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, befuhr der 39-jährige Fahrer eines VW Passat die Oberwürschnitzer Straße in Richtung Oelsnitz. Auf Höhe des Hausgrundstücks 11 fuhr er auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Renault Twingo (Fahrerin: 40) auf. In der Folge wurde der Renault gegen einen davor  stehenden VW Passat (Fahrerin: 41) geschoben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den drei Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 8 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.