Freitag, 3. Mai 2013

Information der PD Chemnitz 03.05.2013





Chemnitz

OT Euba – Pkw überschlug sich, zwei Verletzte

(Fi) An der Einmündung Beutenbergstraße/Weißer Weg kollidierte am Donnerstag, gegen 14.35 Uhr, ein Pkw Peugeot (Fahrerin: 34) mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Smart. Infolge des Zusammenstoßes überschlug sich der Smart. Dessen Fahrerin (28) und deren 7 Monate alte Tochter wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den beiden Pkw beträgt insgesamt ca. 8 000 Euro. 

OT Kappel – Brand nach Unfall

(Fi) In Höhe Zwickauer Straße 142 fuhr am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 24) auf einen verkehrsbedingt langsam fahrenden Pkw Volvo (Fahrerin: 47) auf. Der Volvo wurde auf einen davor haltenden Kleinbus Mercedes (Fahrer: 56) geschoben. Verletzte gab es nicht. Während der Unfallaufnahme brach in dem Opel ein Brand aus. Die vor Ort befindlichen Polizeibeamten bekämpften das Feuer mit dem Löscher aus dem Streifenwagen. Die hinzu gerufene Feuerwehr löschte den Brand endgültig. Während der Löscharbeiten musste die Zwickauer Straße in beiden Fahrtrichtungen kurzzeitig gesperrt werden. Der durch den Unfall und den anschließenden Brand insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oberschöna/OT Langhennersdorf – Drei Verletzte und hoher Sachschaden

(Fi) Auf der Kreuzung Staatsstraße 205/Kreisstraße 7771 kollidierte am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, ein aus Richtung Wegefarth kommender Mercedes Sprinter mit einem vorfahrtberechtigten VW Golf. Bei dem Zusammenstoß wurden der Fahrer (39) des Mercedes, die Fahrerin (31) des VW und ihr 32-jähriger Insasse leicht verletzt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wurde auf insgesamt ca. 12.500 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Crash an der Einmündung

(Fi) Am Donnerstag, gegen 15.40 Uhr, kollidierte an der Einmündung Badstraße/Hainichener Straße ein Pkw Ford (Fahrer: 43) mit einem vorfahrtberechtigten Pkw BMW (Fahrer: 76). Beide Fahrer blieben unverletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Zettlitz/OT Methau – Dieb im Fahrerhaus

(He) Der Fahrer (45) eines Lkw Mercedes bemerkte am Donnerstag, dass das Schloss der Beifahrertür aufgebrochen war. Ein unbekannter Dieb hatte sich offensichtlich im Fahrerhaus nach Brauchbarem umgetan. Dem 45-Jährigen fehlen jetzt u. a. ein Head-Set und Computerzubehör, alles im Wert von rund 250 Euro. Der Schaden an der Tür wird auf rund 200 Euro beziffert. 

Königsfeld – Mauer gerammt/Zeugen gesucht

(Fi) Mit der massiven Wand eines Schuppens, der zur Bäckerei an der Geithainer Straße gehört und an die Fahrbahn grenzt, kollidierte am Donnerstag, zwischen 15 Uhr und 16 Uhr, ein unbekanntes rotes Fahrzeug. Der Schaden an der Mauer wurde auf ca. 3 000 Euro geschätzt. Auch das Unfallfahrzeug, dessen Fahrer bzw. Fahrerin weitergefahren ist, dürfte zumindest Lackschäden haben. Wer kann Angaben zur genauen Unfallzeit, dem Unfallfahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in machen? Um Hinweise bittet die Polizei in Rochlitz unter Tel. 03737 789-0.

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Staubsauger gestohlen

(As) In der Zeit vom 1. Mai 2013, 16 Uhr bis zum 2. Mai 2013, 7.30 Uhr, haben Unbekannte eine verschlossene Blechverkleidung einer Selbstwaschbox an der Landsberger Straße aufgehebelt. So gelangten sie an das Objekt ihrer Begierde – einen Industriestaubsauger im Wert von ca. 800 Euro. Der entstandene Sachschaden fällt mit ca. 10 Euro vergleichsweise gering aus. Der Polizei wurde der Diebstahl am Donnerstagmittag gemeldet.

Döbeln – Geldbörse aus der Hand gegeben

(He) Eine 64-jährige Frau legte am Donnerstag beim Einkauf in einem Geschäft auf dem Niedermarkt ihre Geldbörse kurz auf einen Warenständer. Sie wollte nur ein Bekleidungsstück messen. Die zwei Minuten reichten einem unbekannten Dieb um unbemerkt zuzugreifen. Personalausweis, Geldkarten, Krankenkarte und mehr als 50 Euro sind so verschwunden. Der Schaden beträgt insgesamt 140 Euro. Die Polizei warnt davor, leichtsinnig die Geldbörsen aus der Hand zu geben, sei es nur für kurze Zeit. Gerade in größeren Geschäften und Einkaufsmärkten warten potenzielle Diebe nur auf einen günstigen Moment.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue 

Breitenbrunn/OT Rittersgrün – Um den Schlaf gebracht …

(He) … hat ein unbekannter Einbrecher in der Nacht zum Freitag, Bewohner eines Einfamilienhauses am Badweg.
Während die Hauseigentümer schliefen, hebelte er vermutlich zwischen 1.15 Uhr und  2 Uhr das Badfenster auf und durchsuchte dann im Wohnzimmer sämtliche Behältnisse. Danach wollte der Täter offenbar im Erdgeschoss des Hauses in einem Schlafzimmer weitersuchen, dort allerdings schlief der Hausbesitzer (56). Als der spürte, dass ihm jemand mit einer Taschenlampe ins Gesicht leuchtete, wurde er wach und der Täter flüchtete aus dem Haus. Nach erstem Überblick hat der Einbrecher aus einer Kassette Schmuck und aus Geldbörsen das Bargeld gestohlen. Konkrete Angaben liegen noch nicht vor. Fahndungsmaßnahmen der Polizei in der Umgebung brachten keinen Erfolg. Auch ein Fährtensuchhund konnte keine Spur aufnehmen. Vermutlich flüchtete der Täter anfangs zu Fuß. 

Aue – Diebe im Garten

(He) Am Donnerstag meldete ein Gartenbesitzer (39), dass unbekannte Diebe in seinem Grundstück am Kohlweg waren. Der Zaun war zum Teil herausgerissen, und die Tür zu einem massiven Geräteschuppen aufgehebelt. Aus dem Schuppen holten sich die Einbrecher einen Bohrhammer, eine Kettensäge, einen Seilzug und einen Sicherheitsgurt, alles im Wert von rund 4 000 Euro. Der Sachschaden wird vom Besitzer auf rund 500 Euro geschätzt.

Stützengrün – Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

(Fi) Der 74-jährige Fahrer eines VW Caddy befuhr am Donnerstag, gegen 14.25 Uhr, die Verbindungstraße von Bärwalde in Richtung Lichtenau. Zirka 100 Meter vor dem Ortseingang Lichtenau kam der VW in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab, fuhr in den Seitengraben und kippte auf das Dach. Der Fahrer und eine 64-jährige Insassin erlitten leichte Verletzungen. Ein 51-jähriger Mitfahrer wurde schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 7 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgebirge – Einbruch in Firma

(As) Am frühen Donnerstagnachmittag wurde der Polizei ein Einbruch in eine Firma an der Straße Zum Vereinsglückschacht gemeldet. Unbekannte hatten dort in der Zeit vom 30. April 2013, 17 Uhr bis zum 2. Mai 2013, 12 Uhr ihr Unwesen getrieben. Sie brachen insgesamt mehrere Türen auf und verschafften sich Zutritt in zwei alte Werkhallen. Gestohlen haben sie einen Akkuschrauber inklusive Ladegerät und zwei dazugehörigen Akkus von „Panasonic“ im Wert von ca. 200 Euro. Die Reparatur der hinterlassenen Schäden wird mit ca. 300 Euro zu Buche schlagen.

Oelsnitz/Erzgebirge – Leergut entwendet

(As) Unbekannte Diebe trieben auf dem Freigelände eines Marktes an der Franz-Schubert-Straße ihr Unwesen, nachdem sie über den Zaun gestiegen sind. Offensichtlich hatten sie es auf Leergut abgesehen. Sie entwendeten vom Außengelände 15 Kästen mit leeren PET-Flaschen im Gesamtwert von ca. 85 Euro. Sachschaden hinterließen sie nach jetzigen Erkenntnissen keinen. Angezeigt wurde der Diebstahl am Donnerstagnachmittag.


Quelle: PD Chemnitz




Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.