Dienstag, 16. April 2013

Stefanie, Rumpel Stil & Rock’n’Roll in Bad Elster.





Stefanie, Rumpel Stil & Rock’n’Roll in Bad Elster. 

Nun ist er also wirklich da: Der Frühling. Es sprießt aller Ortens, der fast vergessene Planet Sonne bringt sich in Erinnerung und bringt das Grün zum Leuchten. Dies spürt man auch in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster – vor allem in den historischen Parkanlagen. Passend dazu gibt es weiterhin kulturelle Farbtupfer die den Aufenthalt im schönen Bad Elster unterhaltsam abrunden. Hier daher unsere kulturellen Frühlingsblüher für die Woche vom 22. bis 28. April:

Am Dienstag, den 23. April gibt Publikumsliebling Stefanie Hertel um 19.30 Uhr in "ihrem" König Albert Theater ein Benefizkonzert zugunsten der Telefonseelsorge Vogtland. Dabei präsentiert der Vogtlandstar ein aktuelles Konzertprogramm mit ihrer Begleitband "Wolkenlos". Mittlerweile ist diese Benefizveranstaltung zugunsten der Telefonseelsorge Vogtland zu einer  beliebten und auch wichtigen Tradition geworden. Das eingenommene Geld wird zur Hilfe für Leute, die in Not- oder Krisensituationen geraten sind verwendet. Jedes Jahr unterstützen dabei sächsische Stars im König Albert Theater diese wichtige vogtländische Institution. So dürfen sich Fans von Stefanie Hertel auf einen musikalischen Ausflug in die 1930er Jahre freuen. Zusammen mit der wahrscheinlich jüngsten Jugend Big Band Deutschlands, vom  Vogtlandkonservatoriums "Clara Wieck" in Plauen, wird in einer besonderen Einlage beschwingt geswingt. Das kreativ bunte Programm bereichert Hertel durch kurze Lesungen der heiteren Art.  

TIPP DER WOCHE:

Hinreißend, mitreißend, herzzerreißend - komisch, tragisch, magisch! Das Zwickauer Mondstaubtheater präsentiert am Freitag, den 26. April um 19.30 Uhr im König Albert Theater mit „Rumpel Stil“ einen komisch-skurrilen Mix aus Theater und Komödie in einer etwas anderen Version des Märchenklassikers. Vergessen Sie alles, was Sie bisher über "Rumpelstilzchen" gehört haben denn: In der Realität ist die Wirklichkeit ganz anders! Die Staatskasse ist leer, das Volk murrt, die Zwerge planen im Untergrund einen Aufstand und der Große Zauberer Stumpel Ril, der aus allem Gold machen kann, ist spurlos verschwunden. Der Großmüller Manfred Müller kann seine Steuerschulden nicht bezahlen und hofft, seine Tochter reich zu verheiraten. Der Kanzler sieht sich genötigt, seinem geliebten König die Hochzeit mit Lieschen Müller einzureden, da das Gerücht umgeht, sie könne Stroh zu Gold spinnen. Und so wird Lisa Müller ungewollt in die Intrigen der großen Politik verwickelt. Sehen und erleben Sie die wahre Geschichte von Rumpel Stil in einer absurden Märchen-Farce. Ach wie gut, dass niemand weiß...  

Am Samstag, den 27. April präsentieren die Musiker des Erfolgsmusicals „Buddy – die Buddy Holly Story“ um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster die rockende Tourneeshow „Buddy in Concert“. Der mitreißende Beat der Fünfziger Jahre begeisterte schon Zuschauer von Sylt bis München. Diese Show der Extraklasse kombiniert Hits von Buddy Holly wie „Peggy Sue“ „It’s so easy“ mit denen seiner Zeitgenossen wie „Rock Around the Clock“ oder „Lets Twist again“. Doch es sind nicht nur die Klassiker dieser Musik-Ära, die die Zuschauer mitreißen, sondern auch die unterhaltsame Moderation, die auf höchstem Niveau Comedy und Slapstick verbindet, macht diesen Abend erst zum besonderen Kick – na dann let’s Rock!

Am Sonntag, den 28. April präsentiert die Chursächsische Philharmonie um 19.00 Uhr ein zauberhaftes Konzert im König Albert Theater! Das Erlebniskonzert »Zauber der Melodie« ist ein schwungvolles Programm des Chursächsischen Salonorchesters unter der Leitung von Peter Kostadinov und der Moderation von Georg Stahl, bei welchem das Publikum in den Zauber der Melodie bei einem stimmigen Konzert der leichten Muse eintauchen kann. Das Chursächsische Salonorchester lädt das Publikum im Verlauf des Konzertes auch immer wieder ein, die beliebten Melodien stimmungsvoll zu begleiten – ein echtes Erlebniskonzert! Neben den großen Welterfolgen wie der Ouvertüre zur Operette »Eine Nacht in Venedig« (Strauß) oder dem »Intermezzo und Barcarole« aus der Oper »Hoffmanns Erzählungen« (Offenbach), erklingen berühmte Melodien wie »Argentina« aus dem Webber-Musical »Evita«, den »Blue Tango« von Leroy Anderson und »Ein Wiedersehen mit Italien« von Gerald Winkler. Außerdem begeistert das heitere Programm u.a. mit dem »Himmelsfunken-Walzer« von Émile Waldteufel, bevor dann zu einem äußert unterhaltenden »Abend bei Paul Lincke« zum Mitsingen und Mitklatschen eingeladen wird. 

Abgerundet wird das frühlingshafte Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de 

VORSCHAU BAD ELSTER: 

Mo 29.04. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle
»Sehn’se das ist Berlin!« Heitere Plauderei mit Lothar Wolf 

Di 30.04. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
»INDIAN SUMMER« Dia-Multivisionsshow  

Mi 01.05. | 19.00 Uhr | König Albert Theater
Eröffnungskonzert des 18. Chursächsischen Sommers
»WAGNER TRIFFT BRUCKNER« 
8. Symphoniekonzert (Wagner – Bruckner)
Chursächsische Philharmonie &  Tschechisches National Sinfonieorchester Prag (CZ) 

Fr 03.05. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
»LIEBE, LACHEN, TOD UND TEUFEL« Literarisches Varieté 

Sa 04.05. | 20.00 Uhr | NaturTheater
PUHDYS - Akustik  OSTROCK IN CONCERT 

So 05.05. | 15.00 Uhr | König Albert Theater
»PITTIPLATSCH AUF REISEN« Puppentheater mit den Originalfiguren


Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.