Dienstag, 2. April 2013

Polizei ermittelt wegen Totschlags gegen Kindesmutter Plauen



Plauen – (jm) In der Reißiger Vorstadt hat am Dienstag eine Mutter womöglich ihre eigene Tochter erstochen. Die Polizei ermittelt bereits wegen Totschlags gegen die 49-Jährige. Am Mittwoch soll sie in Zwickau dem Haftrichter vorgeführt werden. Sie befindet sich derzeit in psychiatrischer Behandlung.
Nachbarn der Familie hatten am Morgen die Polizei alarmiert, weil die Frau schreiend ihren Hausrat aus dem zweiten Stock des Wohngebäudes an der Reißiger Straße warf. Als die Beamten zusammen mit Feuerwehr und Notarzt die Wohnung betraten, fanden sie das leblose Mädchen. Der Notarzt versuchte noch vergebens die Neunjährige zu reanimieren. Ihr Körper wies mehrere Stichverletzungen auf. Ob sie todesursächlich waren, wird die Obduktion des Leichnams ergeben. Sie soll in den kommenden Tagen stattfinden. Indes ist der Hergang unklar.

Quelle: PD Zwickau

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.