Freitag, 12. April 2013

Letztes Saisonspiel für Fighting Kangaroos



Die Fighting Kangaroos verabschieden sich in die Sommerpause. Zuvor treffen sie am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in Straubing auf das neue Team von Ex-Kangaroo-Coach Andreas Urmann. Es ist das letzte Spiel der laufenden Saison und zugleich das Abschiedsspiel für zahlreiche Chemnitzer Spielerinnen. So verlässt unter anderem mit Alina Styra eine lang gediente und erfahrene Spielerin den Verein. Auch für Anja Schmidt, die am 9. April ihren 23. Geburtstag feierte, Andrea Friedrich und Linda Helterhoff endet mit diesem Samstag ihr Engagement bei den Kängurus.

Bevor es soweit ist, wollen alle Schmetterlinge aber noch einmal gemeinsam um Tabellenpunkte kämpfen. "Die Motivation ist groß. Es ist das letzte Spiel und zudem geht es um einen Tabellenplatz, der uns besser gefällt als unser jetziger. Wenn es am Ende nicht für den siebenten Rang reichen sollte, dann ist das aber auch kein Beinbruch. Wir können zufrieden auf die Saison zurückblicken", sagt PSV-Trainer Niklas Peisl vor der Begegnung.

Dass Straubing ein schlagbarer Gegner ist, zeigt das Hinspiel, welches die Chemnitzerinnen mit 3:1 für sich entscheiden konnten. "Ein ähnliches Ergebnis streben wir auch für diesen Samstag an. Wenn wir es schaffen, den Druck im Aufschlag hoch zu halten und wir die starken Mitten von Straubing in den Griff bekommen, dann dürfte am Ende auch etwas Zählbares rausspringen", so der Trainer.

Nach der Begegnung in Straubing ist für zahlreiche Kangaroos aber noch nicht Schluss mit Hallenvolleyball. Für sie beginnt die Vorbereitung auf die Europäische Hochschulmeisterschaft in Zypern. Trainer wird auch in diesem Jahr der Neu-Straubinger Andreas Urmann sein. Das Chemnitzer Uni-Team konnte das Turnier im Jahr 2011 gewinnen. Im letzten Jahr konnten sie immerhin den dritten Rang bejubeln.

Im Herbst beginnt die nunmehr zwölfte Bundesligasaison für die Fighting Kangaroos. "Die Personalplanungen hierfür laufen bereits auf Hochtouren. Auch Gespräche mit Sponsoren sind im Gange. Wir sind aber auf weitere Förderer angewiesen, um eine tragende Rolle in der kommenden Saison spielen zu können", sagt Kangaroo-Mannschaftsleiter Stefan Baldauf. "Mit unserem Jahres-Etat von etwa 60.000 Euro Netto decken wir aktuell gerade die Fixkosten für Gebühren und Fahrtkosten ab. Unsere Spielerinnen stehen zum großen Teil für ein paar Zehner pro Monat auf dem Spielfeld. Es wäre schön, wenn wir ihren Einsatz besser honorieren könnten", sagt Baldauf mit Blick auf mögliche neue Unterstützer, dankt aber zugleich auch den bisherigen Förderern für ihre Treue.

Spielinformationen:
2. Volleyball Bundesliga-Süd Damen
24. Spieltag - Samstag, 13.04.2013, 19:30 Uhr
NawaRo Straubing - Fighting Kangaroos Chemnitz
Dreifachturnhalle Johannes-Turmair-Gymnasium, Am Peterswöhrd 5, 94315 Straubing

1. Schiedsrichter: Szabolcs Beregszaszy (Weiding, Bayern)
2. Schiedsrichter: Tobias Kilger (Erding, Bayern)

Das letzte Spiel:
13.04.2013, 19:30 Uhr: NawaRo Straubing vs. Fighting Kangaroos Chemnitz

Quelle: Fighting Kangaroos
Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.