Montag, 29. April 2013

Informationen der PD Leipzig 29.04.2013 (2)



Zeugenaufruf zum Übergriff auf junge Frau


Im Zusammenhang mit der Straftat vom Sonntagmorgen in der Karl-Liebknecht-Straße ist ein 27-jähriger Mann wieder auf freiem Fuß. Nach seiner Vernehmung gestern Abend lagen den Ermittlern keine rechtfertigenden Gründe vor, den jungen Mann weiterhin festzuhalten.
Zur Erhellung der Tatumstände werden nun dringend Augenzeugen gesucht, die am Sonntagmorgen, in der Zeit von 05:30 Uhr bis 07:15 Uhr, in der Karl-Liebknecht-Straße, Höhe Hausnummer 78 oder in unmittelbarer Umgebung, eine junge Frau allein oder in Gesellschaft eines Mannes gesehen haben. Die Frau trug zu diesem Zeitpunkt pinkfarbene Leggins, einen schwarzen Rock mit schwarzem Gürtel und ein schwarz-weiß kariertes Oberteil (Pullunder) sowie schwarze Adidas mit weißen Streifen (Schuhe).
Zeugen, die Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (DaK)

Kleine Ursachen große Ausmaße

Ort: Leipzig Böhlitz-Ehrenberg, Sprikkenweg
Zeit: 27.04.2013, 01:00 Uhr

Ort: Leipzig, Böhlitz-Ehrenberg, Furnierweg
Zeit: 28.04.2013, 04:30 Uhr

Am Wochenende hielten zwei Brände die Kameraden der Feuerwehr in Böhlitz-Ehrenberg auf Trab. Zuerst brannte im Sprikkenweg eine Garage. Ein darin abgestellter Pkw Renault Twingo wurde dabei vollständig ein Opfer der Flammen. Einen Tag später brannten auf einem Hofgelände im Furnierweg ein Quad, eine Motorroller, ein Altölfass sowie zwei Mülltonnen.
In beiden Fällen konnten die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei einen technischen Defekt als Brandursache feststellen. Im ersten Fall war ein Kurzschluss im Bereich der Batterie des in der Garage stehenden Fahrzeuges Ausgangspunkt des Brandes und im zweiten Fall die elektrische Verkabelung des Quads ursächlich für die Brandentstehung. In beiden Fällen breitete sich das Feuer auf nebenstehende Gebäudeteile bzw. Gegenstände aus. Beiden Geschädigten entstand ein bisher nicht näher verifizierbarer Sachschaden. (RH)

Containerbrände

Ort: Eilenburger Chaussee, 04509 Delitzsch
Zeit: 28.04.2013, 23:10 Uhr – 29.04.2013; 00:15 Uhr

Gleich zwei Brände waren der Anlass, dass die FFW Zschepen und die Polizei in der letzten Nacht ausrücken mussten. Ein 31-Jähriger, der aus Richtung Krostitz kam, sah auf dem Gelände eines Autohauses einen hellen Lichtschein. Das bewegte ihn, unverzüglich nachzuschauen, was los ist. Als er ankam, sah er den wenige Meter vom Gebäude des Autohauses stehenden Papiercontainer lichterloh brennen. Sofort rief er die Rettungskräfte, die nach Beendigung der Löscharbeiten feststellen mussten, dass der Container komplett zerstört wurde und drei Scheiben des Autohauses durch die Hitze zerborsten waren. Doch das war noch nicht alles in dieser Nacht. Bei der Fahndung nach möglichen Tätern stellten Polizisten wenig später einen weiteren Containerbrand ganz in der Nähe des Autohauses fest. Zwei weitere Container brannten an der Außenwand einer Firma. Auch hier beschädigten die Flammen und die Hitze zwei Fenster und zerstörten zwei Mülltonnen komplett. Unglücklicherweise drang der durch den Brand hervorgerufene Rauch und Ruß in das Gebäudeinnere ein, weshalb dieses erst nach intensivem Lüften durch die FFW Zschepen wieder betreten werden konnte.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (MB)

Diebstahl aus der Tankstelle

1. Fall

Ort: Sandberg, 04178 Leipzig
Zeit: 28.04.2013; 22:00 Uhr – 29.04.2013; 03:22 Uhr

Aus dem Verkaufsraum einer Tankstelle entwendeten unbekannte Diebe in der Nacht mehrere Zigarettenschachteln verschiedener Sorten. Um in den Verkaufsraum zu gelangen, brachen sie die Zugangstür auf und begaben sich unverzüglich zum Tresen, um die Beute einzupacken. Später flüchteten die Diebe in unbekannte Richtung.

2. Fall

Ort: 04509 Delitzsch, Securiusstraße 45
Zeit: 29.04.2013; 02:10 Uhr – 02:15 Uhr

Aus dem Verkaufsraum einer weiteren Tankstelle wurden durch unbekannte Täter ebenso Zigarettenschachteln verschiedenster Marken entwendet. Hier nahmen die Diebe zusätzlich noch drei Geldkassetten mit einem dreistelligen Bargeldbetrag mit. Sie gelangten durch das Aufhebeln der Haupteingangstür in den Verkaufsraum und begaben sich in den Kassenbereich. Dort verstauten sie eine bisher noch unbekannte Anzahl der Zigarettenschachteln und flüchteten unter Mitnahme der Geldkassetten in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro beziffert, der Stehlschaden auf ca. 1.500 Euro.
Jetzt ermittelt die Polizei in beiden Fällen wegen des besonders schweren Diebstahls.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.