Dienstag, 16. April 2013

Informationen der PD Görlitz 16.04.2013



Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Ladendiebstahl im Modegeschäft - Zeugen gesucht

Bautzen, Innere Lauenstraße
15.04.2013, 17:50 Uhr

Am frühen Montagabend ist in Bautzen ein Modegeschäft kurz vor Ladenschluss bestohlen worden. Ein unbekanntes Trio hatte um 17:50 Uhr das Geschäft in der Innere Lauenstraße betreten. Während eine etwa 50-Jährige in einer Umkleidekabine Bekleidung anprobierte, lenkten ein unbekannter, junger Mann und ein augenscheinlich dazu gehörendes Mädchen die 42-jährige Verkäuferin ab. Nachdem alle drei das Geschäft wieder verlassen hatten, bemerkte die Mitarbeiterin, dass aus den Kleiderständern ein langer weißer Leinenrock und eine Jacke im Wert von etwa 150 Euro fehlten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Die handelnde Frau und der begleitende junge Mann seien vermutlich nicht deutscher Herkunft und werden wie folgt beschrieben:
Die etwa 50-jährige Frau ist zierlich, ca. 160 cm groß. Sie hat dunkle Haare, die sie zu einem Pferdeschwanz zusammen gebunden hatte. Sie trug einen auffällig viel zu großen, blau gestrickten Pullover.
Der junge Mann hatte kurz geschnittene Haare war ebenfalls von schlanker Statur. Er trug eine weiß gerahmte Brille verkehrt herum auf dem Kopf.
Wer die Personen gesehen hat oder Angaben zur Abgangsrichtung oder Verbleib der Beute machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Audi gestohlen

Bautzen, Am Schützenplatz
15.04.2013, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Am Montag haben Unbekannte in Bautzen einen schwarzen Audi A 4 Avant gestohlen. Das Fahrzeug (Baujahr 2009, amtliches Kennzeichen BZ-OO 990) stand gesichert abgestellt Am Schützenplatz. Den Zeitwert des Audis bezifferte der Eigentümer auf etwa 15.000 Euro. In dem Auto befanden sich zudem ein Kindersitz und ein Kinderwagen. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Kombi. (tk)

Schmierereien im Buswartehäuschen

Bischofswerda, Ernst-Thälmann-Straße
12.04.2013, 14:00 Uhr - 15.04.2013, 06:55 Uhr

Unbekannte haben im Zuge des vergangenen Wochenendes Graffiti an ein Buswartehäuschen in Bischofswerda gesprüht. Ein Hakenkreuz, eine SS-Rune, die Zahl „88“ und der Schriftzug „BOA BILLY“ verunzierten die Haltestelle. Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben die grüne Farbe beseitigt. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Ende eines Ausflugs - Nandu wieder eingefangen

Bautzen, OT Salzenforst
15.04.2013, gegen 20:00 Uhr polizeilich bekannt

Der Halter der vergangenen Woche ausgebüxten „Nandine“ hat am Montag die Polizei informiert, dass er das Tier am Abend wieder wohlbehalten eingefangen hat. Damit ging für den Laufvogel ein mehrtägiger, sicherlich aufregender Ausflug zu Ende. (tk)

Wasserhahn aufgedreht

Bischofswerda, Clara-Zetkin-Straße
12.04.2013 - 15.04.2013

Mitarbeiter einer Kindertagesstätte haben am Montagvormittag die Polizei informiert, dass Unbekannte im Zuge des vergangenen Wochenendes einen Wasserhahn an der Außenfassade der Einrichtung aufgedreht hatten. Das Wasser floss die ganze Zeit aus dem Hahn und bahnte sich seinen Weg bis in den Saunabereich des Kindergartens. Da dieser jedoch gefliest ist, entstand kein Sachschaden. (tk)

Trockenes Reisig angezündet - Hausbesitzer verhindert Schlimmeres

Neschwitz, OT Luga, Dorfstraße
15.04.2013, 04:30 Uhr

Ein 54-Jähriger hat Montagmorgen in Luga einen möglicherweise folgenschweren Brand verhindert. Unbekannte hatten in der Dorfstraße einen am Haus stehenden Blumentopf mit trockenem Reisig angezündet. Das Feuer fraß sich an dem Stützbalken einer Terrasse empor. Als die Lebensgefährtin des Mannes den Brand bemerkte, weckte sie den 54-Jährigen. Dieser löschte die Flammen geistesgegenwärtig mit mehreren Eimern Wasser. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Papiercontainer brannte

Bautzen, Friedrich-Wolf-Straße
15.04.2013, 21:35 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind Montagabend in Bautzen zu einem Containerbrand gerufen worden. Unbekannte hatten in der Friedrich-Wolf-Straße einen Wertstoffcontainer für Pappe angesteckt. Die Feuerwehr Bautzen löschte das Feuer. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch in Kfz-Betrieb

Kamenz, Jahnstraße
13.04.2013, 16:00 Uhr - 14.04.2013, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in Kamenz an einem Kfz-Betrieb an der Jahnstraße zu Werke gewesen. Sie beschädigten die Abdeckungen von Kundenschließfächern und demolierten Leuchtstoffröhren des Bremsenprüfstandes. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch in Bürogebäude

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
14.04.2013, gegen 22:30 Uhr polizeilich bekannt

Unbekannte Einbrecher haben am Sonntagabend in Hoyerswerda ein Bürogebäude heimgesucht. Sie brachen in die Räumlichkeiten von sechs eingemieteten Firmen ein und durchsuchten sie. Offenbar waren die Täter auf Bargeld aus. Verschiedene Geldkassetten brachen sie auf und entwendeten den Inhalt. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 3.000 Euro beziffert, die Summe des gestohlenen Bargeldes wurde noch nicht umfassend bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


„Schmierfink“ leistet Widerstand

Hoyerswerda, Dillinger Straße
15.04.2013, 15:10 Uhr

Ein 18-Jähriger hat Montagnachmittag die Hausfassade einer Arztpraxis am Pforzheimer Platz mit Permanent Marker beschmiert und ist dabei durch eine Zeugin beobachtet worden. Diese informierte den Inhaber, welcher den „Schmierfink“ stellte und bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Die Beamten erhoben die Personalien des jungen Mannes, wobei dieser sich massiv widersetzte und versuchte, zu fliehen. Erst der kurzzeitige Einsatz einer Handfessel konnte ihn daran hindern. Den Tatverdächtigen erwartet nun nicht nur eine Anzeige wegen Sachbeschädigung (Schaden ca. 100 Euro), sondern auch wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. (sh)


Trunkenheit im Verkehr

Hoyerswerda, Kolpingstraße
15.04.2013, 22:55 Uhr

Ein Radfahrer hat am späten Montagabend die Aufmerksamkeit einer Streife der Bereitschaftspolizei in Hoyerswerda auf sich gezogen, weil er in Schlangenlinien auf der Kolpingstraße unterwegs war. Der Aufforderung der Beamten, anzuhalten, kam er nur widerwillig nach. Ein Atemalkoholtest bei dem 51-Jährigen ergab 1,02 Promille. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (sh)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Sinnlose Zerstörungswut

Görlitz, Gobbinstraße
15.04.2013, 07:00 Uhr polizeilich bekannt

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte eine Warnbake auf das Gelände des Görlitzer Polizeireviers geworfen. Diese fiel auf die Motorhaube eines parkenden Dienstfahrzeuges. An dem Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, der entstandene Schaden wird aus Steuermitteln zu begleichen sein. (tk)

Pkw Opel aufgebrochen

Görlitz, Lutherstraße
14.04.2013, 19:00 Uhr - 15.04.2013, 06:20 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag in Görlitz einen Pkw Opel aufgebrochen und aus diesem ein Navigationsgerät sowie Werkzeug entwendet. Der Schaden an dem Firmenfahrzeug wurde auf insgesamt etwa 500 Euro beziffert. (sh)


Hochwertiges Fahrrad gestohlen

Görlitz, Zittauer Straße
15.04.2013, 21:05 Uhr - 21:25 Uhr

Nur etwa 20 Minuten hatte ein 44-Jähriger sein Mountainbike „Canyon“ angeschlossen vor einem Fitnessstudio in der Zittauer Straße abgestellt, dann war es weg. Ein unbekannter Dieb entwendete das silberne Fahrrad im Wert von etwa 1.200 Euro. (sh)


Balanceschwierigkeiten

Görlitz, Lessingstraße
16.04.2013, 00:20 Uhr

Ein Radfahrer ist in den frühen Dienstagmorgenstunden in das Visier einer Görlitzer Polizeistreife geraten, weil er augenscheinlich unter Balanceschwierigkeiten und in Schlangenlinien auf der Lessingstraße unterwegs war. Der Grund offenbarte sich den Beamten nach einem Atemalkoholtest, dieser ergab 1,86 Promille bei dem 30-Jährigen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (sh)

Kupferkabel gestohlen

Neißeaue, OT Kaltwasser
12.04.2013, 18:00 Uhr - 15.04.2013, 07:00 Uhr

Im Zuge des Wochenendes haben Unbekannte vom Gelände einer Kiesgrube etwa 300 Meter Kupferkabel gestohlen. Den entstandenen Schaden bezifferte der Betreiber mit etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch in Werkzeugcontainer

Zittau, Friedensstraße
12.04.2013, 16:00 Uhr - 15.04.2013, 06:45 Uhr

Einen Werkzeugcontainer in Zittau haben Unbekannte im Zuge des vergangenen Wochenendes auf der Friedensstraße aufgebrochen. Hier entwendeten sie eine Rüttelplatte, einen Trennschleifer, eine Wasserpumpe und Kupferkabel. Zum Diebesgut gehörte auch eine Schubkarre, welche möglicherweise zum Abtransport diente. Das Diebesgut hat einen geschätzten Wert von ca. 5.000 Euro. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. (mg)

Spielhalle überfallen

Zittau, Gutenbergstraße
15.04.2013, 17:40 Uhr

Ein vermummter Unbekannter hat am frühen Montagabend eine Spielhalle in Zittau überfallen. Er bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem Elektroschocker und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte (56) übergab dem Mann einen vierstelligen Bargeldbetrag. Der Täter stahl zudem das private Mobiltelefon der Geschädigten und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

-     etwa 165 -170 cm groß
-     ca. 20 Jahre alt
-     schlanke Gestalt
-     dunkle Bekleidung
-     sprach ortsüblichen Dialekt.

Bei der Tatausführung trug er eine Sturmhaube mit 2 Sehschlitzen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mg)

Van gestohlen

Olbersdorf, Schulweg
12.04.2013, 21:00 Uhr - 15.04.2013, 14:45 Uhr

Unbekannte haben zwischen Freitagabend und Montagnachmittag in Olbersdorf einen 14 Jahre alten Chrysler Grand Voyager gestohlen. Der blaue Van (Baujahr 1999, amtliches Kennzeichen GR-OE 832) stand gesichert abgestellt im Schulweg. Den Zeitwert des Mehrsitzers bezifferte sein Eigentümer auf etwa 1.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Auto. (tk)

Schmierereien am Sonderpostenmarkt

Löbau, Äußere Zittauer Straße
16.04.2013, 00:37 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am Dienstagmorgen in Löbau bei der Streifentätigkeit Schmierereien an der Außenwand eines Sonderpostenmarktes entdeckt. Hier hatten Unbekannte mit silberner Farbe ein Hakenkreuz, die Schriftzüge „SA“ und „SS“ sowie ein durchgestrichenes Symbol der Antifa-Bewegung an das Gebäude gesprüht. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zu den Verursachern übernommen, die Stadtverwaltung Löbau übernahm die Beseitigung der Schmierereien. (tk)

Zeugenaufruf nach einem räuberischen Diebstahl

Löbau, Am Alten Friedhof
15.04.2013, 13:15 Uhr

Am Montagmittag hat ein Unbekannter in Löbau einem zwölfjährigen Mädchen das Fahrrad gestohlen. Im Bereich des alten Friedhofes befand sie sich zusammen mit ihrer Freundin (ebenfalls 12). Beide hatten ihre Fahrräder dabei. Der Unbekannte, welcher zuvor auf einer Mauer gesessen hatte, nahm dort einem der zwei ihr Fahrrad weg und fuhr los. Das andere Mädchen fasste sich ein Herz und nahm die Verfolgung zu Fuß auf. Hierbei trat der unbekannte Täter der Verfolgenden gegen das Knie, wodurch sie verletzt wurde. Sie musste ambulant behandelt werden. Bei dem entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein blaues Mountainbike mit einem silberfarbenen Gepäckträger und ebensolchen Schutzblechen. Auf der Querstange befindet sich ein ADAC Aufkleber. Der Wert des Fahrrades wurde mit ca. 100 Euro angegeben.

Die Mädchen beschrieben den Fahrraddieb wie folgt:

-        ca. 185 cm groß
-        etwa 35 - 40 Jahre alt
-        muskulös
-        dunkelblonde, kurze Stoppelhaare
-        linksseitig auf dem Arm ein Tattoo mit Schlangenlinienform über dem halben Arm
-        Ohrring im linken Ohr
-        bekleidet mit schwarzem T-Shirt und hellblauer Jeanshose.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu dem Täter oder dem Tatgeschehen geben? Wo befindet sich das beschriebene Fahrrad? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mg)


Bagger beschädigt und angezapft

Boxberg, OT Kringelsdorf, S 131, Baustelle „Schöpsumlegung“
13.04.2013, 12:30 Uhr - 15.04.2013, 06:45 Uhr

Unbekannte Diebe hatten es im Zuge des vergangenen Wochenendes auf zwei Bagger an einer Baustelle zwischen Reichwalde und Kringelsdorf abgesehen. Von beiden Baufahrzeugen demontierten und entwendeten sie Hydraulikleitungen. Aus einem Tank zapften die Täter zudem etwa 150 Liter Diesel ab. Der Stehlschaden wurde auf etwa 1.700 Euro beziffert. (sh)

Einbruch in Bistro

Bad Muskau, Clara-Zetkin-Straße
15.04.2013, 21:00 Uhr - 16.04.2013, 07:30 Uhr

In eine Gaststätte in Bad Muskau sind Unbekannte in der Nacht zu Dienstag gewaltsam eingedrungen. Dort brachen sie drei Spielautomaten auf und stahlen aus diesen die Geldkassette mit Münzgeld in unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden wurde auf mindestens 120 Euro beziffert. (sh)


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 16.04.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
11
1
-
Polizeirevier Görlitz
7
-
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
9
1
-
Polizeirevier Kamenz
9
1
-
Polizeirevier Hoyerswerda
5
-
-
Polizeirevier Weißwasser
1
-
-
BAB 4
-
-
-
gesamt
42
3
-


Quelle: PD Görlitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.