Donnerstag, 25. April 2013

Informationen der PD Dresden 25.04.2013



Landeshauptstadt Dresden

Zwei Wohnungseinbrüche

Zeit:     24.04.2013, 06.50 Uhr bis 12.50 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Gestern Vormittag begaben sich Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Lise-Meithner-Straße und brachen die Wohnungstür im ersten Obergeschoss auf. Anschließend durchsuchten sie die Zimmer und stahlen einen Laptop sowie eine Digitalkamera. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor.

Zeit:     24.04.2013, 08.45 Uhr 10.30 Uhr
Ort:      Dresden-Mockritz

Ein weiterer Wohnungseinbruch ereignete sich gestern Vormittag an der Gostritzer Straße. Unbekannte verschafften sich dort ebenfalls Zutritt in ein Mehrfamilienhaus und drangen in eine Wohnung im Erdgeschoss ein. In der Folge durchsuchten sie die Räume und stahlen Bargeld sowie ein Handy. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 700 Euro. (ml)

Audi Q5 gestohlen

Zeit:     24.04.2013, 23.56 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte haben einen weißen Audi Q5 von der Louis-Braille-Straße gestohlen. Der Zeitwert des zwei Jahre alte Fahrzeuges ist derzeit noch nicht bekannt. (ml)

VW Passat gestohlen

Zeit:     23.04.2013, 20.00 Uhr bis 24.04.2013, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Loschwitz

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen silbergrauen VW Passat von der Alpenstraße. Der Wert des neun Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 8.000 Euro angegeben. (ml)

VW Touran gestohlen

Zeit:     23.04.2013, 23.00 Uhr bis 24.04.2013, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Loschwitz

Ein schwarzer VW Touran ist in der Nacht zum Mittwoch von der Malerstraße gestohlen worden. Das im Jahr 2006 erstmals zugelassene Fahrzeug hat einen Zeitwert von etwa 6.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 24.04.2012 im Stadtgebiet insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit neun verletzten Personen.

Fußgänger von Straßenbahn erfasst

Zeit:     24.04.2013, 15.20 Uhr
Ort:      Dresden-Klotzsche

Gestern Nachmittag ist ein Fußgänger (26) von einer Straßenbahn der Linie 7 erfasst worden. Der junge Mann wurde schwer verletzt.

Der 26-Jährige überquerte die Königsbrücker Straße an einer Fußgängerampel an der Haltestelle „Industriepark Klotzsche“ überqueren. Im angrenzenden Haltestellenbereich wurde er von einer Straßenbahn erfasst und kam mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. (ml)

Mopedfahrer schwer verletzt

Zeit:     25.04.2013, 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Heute Mittag wurde ein Mopedfahrer (24) bei einem Verkehrsunfall auf der Franz-Liszt-Straße schwer verletzt.

Der junge Mann war mit seinem Roller Ovetto auf der Franz-Liszt-Straße in Richtung Wasastraße unterwegs und wollte die Wiener Straße überqueren. Die Fahrerin (31) eines VW Caddy, welche auf der Wiener Straße stadtauswärts unterwegs war, beachtete die Vorfahrt des Rollerfahrers nicht. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich der 24-Jährige schwer verletzte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des VW blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Bis gegen 13.00 Uhr musste die Wiener Straße voll gesperrt werden. (ju)

Landkreis Meißen

Polizei klärte Einbruch in Diakonie auf

Zeit:     August 2012
Ort:      Großenhain

Die Polizei in Großenhain konnte zu dem Einbruch in die Diakonie im August 2012 zwei Tatverdächtige (26/31) ermitteln.

In der Nacht vom zum 10.08.2012 drangen Unbekannte durch ein Fenster in die Räume der Diakonie auf der Auenstraße ein. Aus den Geschäftsräumen entwendeten sie mehrere Fahrzeugschlüssel zu den Firmenfahrzeugen. Aus diesen stahlen sie anschließend verschiedenes Werkzeug. Der damals entstandene Schaden betrug rund 900 Euro.

Die sorgfältige Auswertung der vorgefundenen Spuren und weiter Ermittlungen führten die Kriminalisten schließlich zu den beiden 26 bzw. 31 Jahre alten Männer aus Großenhain. Die Kriminalpolizei prüft weiterhin, ob die Männer noch für andere Straftaten verantwortlich sind. (wk)

Diebstahl auf einer Baustelle

Zeit:     16.04.2013, 07.00 Uhr bekannt
Ort:      Glaubitz

Wie jetzt erst angezeigt wurde, stahlen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch vergangener Woche von einer Baustelle auf der Industriestraße A eine Palette mit Gestellen für eine Photovoltikanlage. Der Schaden beträgt ca. 3.500 Euro. (wk)

Fahrraddieb fuhr an Bestohlenen vorbei

Zeit:     24.04.2013, 21.10 Uhr
Ort:      Radebeul, Friedrich-List-Straße

Einem Mann (34) aus Radebeul ist gestern das Fahrrad gestohlen worden. Er sah den Dieb noch, bekam ihn aber nicht zu fassen.

Gestern Morgen hatte der 34-Jährige sein Fahrrad auf Firmengelände an der Friedrich-List-Straße abgestellt und war seinem Tagwerk nachgegangen. Zum Feierabend erlebte er eine böse Überraschung. Das Fahrrad war gestohlen worden.

Als der Bestohlene mit seinem Auto auf dem Weg zur Anzeigenerstattung bei der Polizei war, fuhr ein Fahrradfahrer an ihm vorbei. Das Rad auf dem der Unbekannte saß, kam dem 34-Jährigen sehr bekannt vor. Nachdem er sich vergewisserte, dass es auch wirklich sein Rad war, stellte er den Fahrradfahrer zur Rede. Dieser versuchte mit dem Rad zu flüchten. Der rechtmäßige Eigentümer hielt sein Rad jedoch vehement fest. Der Dieb flüchtete zu Fuß. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Diebstahl des Rades aufgenommen. (ml)

Auffahrunfall bei Reichenberg

Zeit:     24.04.2013, 17.15 Uhr
Ort:      Reichenberg

Gestern Abend kam es auf der S 81 bei Reichenberg zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lkw.

Der Fahrer (47) eines Lkw Mercedes kam am Abzweig Moritzburg nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf einen Lkw Mercedes auf. Dessen Fahrer (56) stand mit seinem Fahrzeug an der Ampelkreuzung. Es entstand ein Sachschaden von rund 9.000 Euro. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. (ml)

Brunnenskulptur verrußt

Zeit:     24.04.2013, 19.15 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Abend, gegen 19.00 Uhr entzündeten Unbekannte im Brunnen auf dem Riesaer Alexander-Puschkin-Platz Textilien. Dadurch wurde die Skulptur des Brunnens erheblich verrußt. Der Schaden ist noch nicht bekannt, da zuerst geprüft werden muss, ob sich die Verunreinigungen noch entfernen lassen.

Hinweise zu tatverdächtigen Personen nehmen das Polizeirevier Riesa oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Auffahrunfall

Zeit:     24.04.2013, 10.40 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Morgen fuhr ein 31-Jähriger mit einem Opel auf der Merschwitzer Straße. Vor ihm fuhr ein 44-Jähriger mit einem VW.

Als dieser an der Kreuzung zur Großraschützer Straße verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr der Opel auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 2.200 Euro. (wk)


Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit 1,22 Promille verkehrt im Kreisverkehr

Zeit:     25.04.2013, 00.35 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

In der vergangenen Nacht stoppten Beamte des Polizeireviers Pirna einen Audifahrer (37), der mit 1,22 Promille hinter dem Steuer seines Wagens saß.

Aufgefallen war der 37-Jährige, da er mit seinem Audi im Kreisverkehr an der Struppener Straße in entgegengesetzter Fahrtrichtung fuhr. Grund genug für die Polizeibeamten, den Wagen zu stoppen und eine Kontrolle durchzuführen. Dabei schlug den Beamten ein starker Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Ergebnis: 1,22 Promille. Der Führerschein des 37-Jährigen wurde einbehalten, eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Auffahrunfall in Pirna

Zeit:     24.04.2013, 07.45 Uhr
Ort:      Pirna

Gestern Morgen fuhr eine Mercedesfahrerin (21) mit ihrem Wagen auf einen Lkw MAN auf. Der Unfall ereignete sich auf der Basteistraße in Richtung Lohmener Straße. Der Fahrer (35) des Lkw musste verkehrsbedingt halten. Dies erkannte die Mercedesfahrerin offenbar zu spät. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Zeit:     24.04.2013, 09.10 Uhr und 11.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Kleinnaundorf

Unbekannte drangen gestern in ein Einfamilienhaus am Sportplatz ein. Aus einem Zimmer entwendeten sie ein Portmonee mit EC- und Kreditkarten, Bargeld und persönlichen Dokumenten. (wk)

Auseinandersetzung im Asylbewerberheim

Zeit:     24.04.2013, 01.20 Uhr
Ort:      Schmiedeberg

Im Asylbewerberheim kam es nach anfänglichen verbalen Beschimpfungen und gegenseitigen Beleidigungen, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei tunesische Asylbewerbern (30 und 32 Jahre).

Dabei wurde der 32-Jährige durch ein Messer verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der 30-jährige Tatverdächtige kam ebenfalls in ein Krankenhaus, um zu prüfen inwieweit er unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand. Dort beleidigte er das Personal, so dass er anschließend in Polizeigewahrsam genommen wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. (wk)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:     21.02.2013, 14.38 Uhr
Ort:      Freital

Auf der Kreuzung Oberpesterwitzer Straße/Carl-Thieme-Straße ereignete sich am
21. Februar ein Unfall zwischen einem Opel (Fahrer 44) und einem Audi (Fahrer 57). Die Insassen des Opels sowie der Fahrer des Audis erlitten leichte Verletzungen.

Die Polizei bittet darum, dass sich die drei jungen Männer melden, welche den Opelinsassen halfen. Sie verließen noch vor dem Eintreffen der Polizei den Unfallort. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder auf dem Polizeirevier Dippoldiswalde zu melden. (wk)

Unfall – 6.000 Euro Schaden

Zeit:     23.04.2013, 16.10 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Birkenhain

Eine 43-Jährige bog mit einem Mazda von der Straße Am Birkenwäldchen nach links auf die Schmiedewalder Straße ein. Dabei kam sie mit ihrem Wagen von der Straße ab. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt. Es entstand am Fahrzeug ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. (wk)

Unfall in Dippoldiswalde

Zeit:     24.04.2013, 18.20 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Als gestern Abend eine 59-Jährige mit einem Fiat aus dem Grundstück auf die Glashütter Straße fuhr, kam es zu einem Unfall mit einem vorbeifahrenden Opel (Fahrer 23). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt geschätzte 2.000 Euro. (wk)

Verkehrsunfälle bei Hesselicht und Dobra

Zeit:     24.04.2013, 06.35 Uhr
Ort:      Stolpen; OT Heeselicht

Gestern früh kam es an der Kreuzung S 161/S163 bei Hesselicht zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Der Fahrer (28) eines Skoda war auf der S 163 unterwegs und wollte nach links auf die S 161 abbiegen. Dabei stieß er mit einem Mercedes Kleinbus zusammen, dessen Fahrer (25) auf der S 161 in Richtung Heeselicht fuhr. Der 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. (ml)

Zeit:     24.04.2013, gegen 17.25 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach; OT Dobra

Ein weiterer Unfall mit erheblichen Sachschaden ereignete sich in Dobra.

Der Fahrer (76) eines Opel Corsa beabsichtigte von der Dürrröhrsdorfer Straße nach links in die Pirnaer Straße abzubiegen. Dort befand sich die Fahrerin (57) eines Toyota, die geradeaus in Richtung Stolpen fahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Die Fahrzeugführer sowie eine Opelinsassin (76) trugen Verletzungen davon und mussten zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 11.000 Euro. (ml)

Abenteuerlust führte zu Polizeieinsatz

Zeit:     23.04.2013, gegen 20.50 Uhr bis 23.45 Uhr
Ort:      Sebnitz

Die Polizei suchte Dienstagabend nach zwei Ausreißern. Die Jungen im Alter von neun und zwölf Jahren waren aus einem Sebnitzer Kinderheim abgängig.

Die Polizei leitete sofort Suchmaßnahmen in Sebnitz und der Umgebung ein. Drei Funkstreifenwagenbesatzungen des Polizeireviers, eine Gruppe Bereitschaftspolizei und ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz. Weitere Unterstützung erhielten die Beamten von der Bundespolizei.

Gegen 23.45 Uhr dann die Entwarnung. Nach einem Bürgerhinweis konnten die beiden Jungen am Sebnitzer Busbahnhof ausfindig gemacht werden. Sie wurden wohlbehalten ins Kinderheim zurückgebracht. Befragt nach ihrem Motiv zum Ausreißen gaben sie „Abenteuerlust“ an. (ml)

Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.