Freitag, 12. April 2013

Informationen der PD Dresden 12.04.2013



Dynamo-Fans feierten Geburtstag


Zeit:     11.04.2013, 23.00 Uhr bis 12.04.2013, 00.30 Uhr
Ort:      Dresden-Stadtzentrum 

Gestern Abend versammelten sich etwa 1.000 Dynamo-Fans in der Dresdner Innenstadt und feierten auf ihre ganz eigene Weise den 60. Geburtstag ihres Fußballvereins. 

Zunächst trafen sich etwa 50 Personen vor einem Lokal am Straßburger Platz und zogen anschließend in Richtung Elbe. Dabei wuchs deren Zahl in kürzester Zeit erheblich an. Buchstäblich aus allen Richtungen strömten etwa 1.000 Fans herbei und bildete ein Karree, welches die Brühlsche Terrasse, die Augustusbrücke, das Königsufer und die Carolabrücke umspannte. 

Punkt Null Uhr brannten die Teilnehmer der Aktion zeitgleich sogenannte Bengalos ab und sorgten damit für eine hell erleuchtete Kulisse. Einige Feuerwerksraketen stiegen ebenfalls in den Nachthimmel. Hintergrund der Aktion war ganz offenkundig der 60. Vereinsgeburtstag der 
SG Dynamo Dresden. Wenig später zerstreuten sich die Protagonisten des Stückes genau so schnell, wie sie gekommen waren. 

Die Dresdner Polizei war mit etwa 20 Beamten vor Ort und behielt die Aktion im Blick. Die Teilnehmer verhielten sich sehr friedlich und hinterließen nach bisherigen Erkenntnissen keine Schäden. Einzig die abgebrannten Bengalos werden die Polizei beschäftigen, da zumindest einige von ihnen in Deutschland nicht zugelassen waren. (ml)

Luftdruckwaffe und Teleskopschlagstock beschlagnahmt

Zeit:     11.04.2013, 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Die Dresdner Polizei musste gestern Abend unter anderem eine Luftdruckwaffe sowie einen Teleskopschlagstock eines 28-Jährigen beschlagnahmen.

Der 28-Jährige war am Abend im Polizeirevier erschienen. Grund war eine gegen ihn vorliegende Anzeige vom 31.03.2013 wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Telekommunikationsgesetz.

Während des Gespräches bemerkten die Beamten, dass der junge Mann offenbar verbotene Gegenstände unter seiner Kleidung trug. 

Die Bekleidung wies ähnliche Konturen wie am 31. März auf. Damals hatte der Mann einen Teleskopschlagstock, Handschellen, ein Pfefferspray und einen Funkscanner bei sich. Zudem trug er eine Schussweste und gab gegenüber einem Zeugen an, Polizist zu sein. 

Wegen des Verdachtes, dass der 28-Jährige erneut einen verbotenen Schlagstock führte, forderten die Beamten ihn auf, entsprechende Gegenstände herauszugeben. Dies erfolgte jedoch nicht. 

Nach mehrfacher Ankündigung wurde der Mann mit Unterstützung von weiteren Polizisten durchsucht. Die Beamten fanden dabei eine Luftdruckwaffe mit Magazin, einen Teleskopschlagstock, ein Pfefferspray, Handschellen und Handschuhe mit Protektoren. Zudem trug der 28-Jährige eine Schussweste mit Aufschrift Polizei. Der Mann hatte versucht sich der Durchsuchung zu entziehen und sich loszureißen. Er musste durch die Beamten festgehalten werden.

Die bei ihm gefundenen Gegenständ wurden beschlagnahmt. Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten und des Verdachts des Missbrauches von Berufsbezeichnungen gegen den 28-Jährigen. (ju)

Navigationsgeräte gestohlen

Zeit:     10.04.2013, 21.00 Uhr bis 11.04.2013, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte verschafften sich an der Tannenstraße Zutritt zu den Tiefgaragen zweier Mehrfamilienhäusern. In diesen schlugen sie an jeweils zwei Fahrzeugen (3x VW, 1x Audi) eine Seitenscheibe ein und bauten anschließend die kombinierten Radio-Navigationsgeräte aus und stahlen diese. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (ju)

Einbruch in Büro

Zeit:     12.04.2013, 07.45 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Striesen

Ein Firmenbüro an der Kippsdorfer Straße geriet in der vergangenen Nacht in das Visier von Einbrechern. 

Die Täter verschafften sich zunächst über eine Tiefgarage Zutritt in das Geschäftshaus. Anschließend hebelten sie die Zugangstür eines Bürokomplexes auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie drei Laptops sowie eine Geldkassette mit rund 6 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 12. April 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 43 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Verkehrsunfall mit einem verletztem Radfahrer – Zeugenaufruf

Zeit:     11.04.2013, 13.48 Uhr 
Ort:      Dresden-Strehlen

Gestern Mittag ereignete sich auf dem Strehlener Platz/Strehlener Straße ein Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 24-jähriger Fahrradfahrer schwere Verletzungen erlitt. 

Der 58-jährige Fahrer eines gelben VW Tourans (Taxi) bog auf dem Strehlener Platz/ Strehlener Straße nach rechts ab und stieß dabei mit dem auf dem Radweg fahrenden 24-Jährigen zusammen. Dieser kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zur Fahrtrichtung des Radfahrers, nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Landkreis Meißen

Suchmaßnahmen nach vermisstem 34-Jährigen aus Berlin

Zeit:     12.04.2013, 11.30 Uhr
Ort:      Klipphausen

Die Morduntersuchungskommission der Polizeidirektion Dresden führte heute umfangreiche Suchmaßnahmen zwischen Constappel und Kleinschönberg durch.

Ausgangspunkt dieser polizeilichen Maßnahme war eine Vermisstenanzeige der Berliner Polizei. Diese suchte seit elf Tagen nach einem 34-jährigen Berliner. Sein Fahrzeug wurde im Bereich von Klipphausen aufgefunden, so dass die Kriminalisten einen Anhaltspunkt zur Suche hatten (siehe auch Pressemeldung der Berliner Polizei vom 11.04.2013).

In den Mittagsstunden des heutigen Tages wurde eine männliche Leiche gefunden. Die ersten Überprüfungen ergaben, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Gesuchten handelt. Eine zweifelsfreie Identifizierung steht allerdings noch aus. 

Die genauen Umstände des Todes sind Gegenstand weiterer Ermittlungen. (wk)

Diebstahl eines Mountainbikes

Zeit:     11.04.2013, 06.00 Uhr festgestellt
Ort:      Radebeul

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte von der Friedrich-List-Straße ein schwarzes Mountainbike im Wert von ca. 350 Euro. Der 31-jährige Besitzer hatte das Fahrrad vor seiner Nachtschicht in den Fahrradständer des Firmengeländes abgestellt und es mit einem Panzerkabelschloss zwischen Vorderrad und Fahrradständer gesichert. Am Morgen waren das Fahrrad samt Schloss verschwunden. (wk)

Führerschein „verloren“

Zeit:     11.04.2013, 17.08 Uhr
Ort:      Radeburg

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Friedrich-Ludwig-Jahn-Allee wurde ein 43-jähriger Fahrzeugführer festgestellt, welcher mit 1,86 Promille unterwegs war. Er musste seinen Opel stehen lassen. Der Amtsrichter ordnete eine Blutentnahme im Krankenhaus an. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Strafanzeige gefertigt. (wk)

Pkw rollte davon

Zeit:     11.04.2013, 14.47 Uhr
Ort:      Meißen

Als eine 31-Jährige ihren Opel auf dem Parkplatz eines Supermarktes auf der Fabrikstraße abstellte, vergaß sie, das Fahrzeug ausreichend gegen wegrollen zu sichern. Der Opel machte sich selbständig und rollte gegen einen geparkten Toyota. An diesem entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Beim Opel entstand ein geschätzter Schaden von 200 Euro. (wk)

Ladendieb gestellt

Zeit:     11.04.2013, 14.20 Uhr
Ort:      Riesa

Verdächtig verhielt sich ein 21-Jähriger in einem Geschäft auf der Hauptstraße und fiel damit dem Verkaufspersonal auf. 

Da der junge Mann schon als Ladendieb bekannt war, wollte ihn die Verkäuferin ansprechen. Bevor es dazu kam, verschwand er jedoch aus dem Laden und versteckte offensichtlich Diebesgut in seiner Jacke. Die sofort gerufene Polizeistreife des Riesaer Reviers konnte aufgrund der genauen Beschreibung den Verdächtigen auf der Hauptstraße schnell ausfindig machen. Als dieser die ankommende Polizeistreife entdeckte, flüchtete er. Über Funk bekam das eine zweite Funkstreife in der Nähe mit, die den Flüchtigen in einer Werkstatt am Technikum festnehmen konnte. Einen Teil des Diebesgutes (Kosmetika) im Wert von 110 Euro, hatte er auf der Flucht  verloren. Die Anzeige wegen Diebstahl wurde danach aufgenommen. (wk)

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:     12.04.2013, 09.04 Uhr 
Ort:      Riesa

Heute Morgen fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Friedrich-Engels-Straße in Richtung Pausitzer Straße. An der Kreuzung Alexander-Puschkin-Platz/Friedrich- Engels-Straße/Lessingstraße kam von links ein blauer Renault Laguna gefahren. Nach den bisherigen Ermittlungen beachtete dieser die Vorfahrt des Radfahrers nicht, so dass dieser bremste und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Der Renault fuhr ohne anzuhalten weiter. Am Fahrrad sowie am Helm entstand ein Schaden in Höhe von ca. 180 Euro.

Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Riesa oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (wk)

Abbieger überholt

Zeit:     11.04.2013, 21.20 Uhr
Ort:      Glaubitz

Als am Donnerstagabend eine 25-jährige VW Golf-Fahrerin von der B 98 in die Sageritzer Straße links abbiegen wollte, überholte ein 49-jähriger Renaultfahrer den VW. Nach der seitlichen Kollision schob es den Golf gegen ein Verkehrszeichen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.100 Euro. Verletzt wurde niemand. (wk)

Unfallflucht aufgeklärt

Zeit:     11.04.2013, 17.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Dank eines aufmerksamen Zeugen (30) konnte gestern Nachmittag eine Unfallflucht schnell aufgeklärt werden. 

Der 30-Jährige hatte beobachtet, wie ein grüner BMW beim Rückwärtsausparken aus einer Parklücke an der Radeburger Straße einen VW Caddy beschädigte. Anschließend fuhr der BMW davon. Der Zeuge hatte sich jedoch das Kennzeichen notiert und die Polizei verständigt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass eine 20-Jährige mit dem BMW unterwegs war und tatsächlich den VW beschädigt hatte. Der Schaden am Caddy wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. (ju)

Geschwindigkeitskontrolle vor Schule

Zeit:     11.04.2013, 08.30 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:      Kalkreuth

Beamten des Polizeireviers Großenhain führten gestern Vormittag auf der Großenhainer Straße in Höhe der Schule eine Geschwindigkeitskontrolle durch. In den 90 Minuten stellten sie dabei insgesamt acht Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h fest. Ein Fahrzeugführer hatte diese um 25 km/h überschritten und muss nun mit einem Bußgeld rechnen. Weitere sieben Überschreitungen ahndeten die Beamten mit einem Verwarngeld. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mutmaßlich gestohlene Fahrräder sichergestellt 

Zeit:     11.04.2013, 16.00 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel

In Zusammenarbeit mit der Bundespolizei nahmen Beamte des Polizeireviers Pirna gestern Nachmittag zwei Männer (31/37) vorläufig fest. Die Beamten hatten in ihrem Kleintransporter mutmaßlich gestohlene Fahrräder gefunden.

Die Beamten der Bundespolizei hatten am Nachmittag einen tschechischen Kleintransporter Citroen Jumper und die beiden Insassen auf dem Oberen Ladenberg kontrolliert. Auf der Ladefläche stellten die Polizisten, versteckt unter einer Matratze, vier hochwertige Fahrräder fest. Eines der Räder stand nach Diebstahl in Fahndung. Daraufhin wurden die Beamten des Reviers Pirna hinzugezogen. 

Bei der weiteren Prüfung stellte sich heraus, dass Unbekannte das Trekkingrad Kalkhoff im Januar 2013 aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Dresden an der Oederaner Straße gestohlen hatten. Auch bei den drei anderen Rädern bestand der Verdacht, dass sie gestohlen sind. Die beiden Männer gaben ihrerseits vor, dass sie die vier Fahrräder in Dresden von einem jungen Mann gekauft hatten.

Die beiden tschechischen Staatsangehörigen waren bereits im Januar mit mehreren Fahrrädern festgestellt worden. Erst im Nachhinein stellte sich heraus, dass ein Teil der Räder gestohlen war.

Die Ermittlungen zu den weiteren Umständen dauern an. (ju)

Buntmetall gestohlen

Zeit:     10.04.2013, 22.15 Uhr bis 11.04.2013, 05.30 Uhr
Ort:      Pirna

In der Nacht zum Donnerstag begaben sich Unbekannte auf ein Firmengelände an der Hugo-Küttner-Straße. Von diesem stahlen sie mehrere Kilo Messingspäne, Edelstahlstangenreste sowie Aluminiumabschnitte. Der Wert des gestohlenen Buntmetalls wurde mit mindestens 500 Euro angegeben. (ju)

Dreiste Diebe

Zeit:     10.04.2013, 08.00 Uhr bis 11.04.2013, 09.00 Uhr
Ort:      Pirna

Während der Betriebszeiten begaben sich zwei Männer auf ein Firmengelände an der Gebrüder-Lein-Straße. An einem dort abgestellten Ford Escort schlugen sie eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Fahrzeug vier Sommerräder sowie eine Bohrhammer im Gesamtwert von rund 3.000 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro. (ju)

Audi stieß mit Bus zusammen

Zeit:     11.04.2013, 11.45 Uhr
Ort:      Pirna

Gestern Mittag stieß ein Audi auf der Bahnhofstraße mit einem Linienbus zusammen. Der Fahrer des Audi war aus einem Grundstück auf die Bahnhofstraße gefahren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Linienbus der aus Richtung Grohmannstraße in Richtung Busbahnhof unterwegs war. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro. (ju)

Rucksack aus Kleintransporter gestohlen 

Zeit:     11.04.2013, 23.00 Uhr bis 12.04.2013, 03.45 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte schlugen in der vergangenen Nacht eine Seitenscheibe an einem VW Kleintransporter an der Käthe-Kollwitz-Straße ein. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrzeug einen Rucksack mit Arbeitsbekleidung. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 25 Euro beziffert. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro. (ju)

Verkehrsunfall – Geschädigter gesucht

Zeit:     11.04.2013, 10.15 Uhr
Ort:      Pirna

Gestern Mittag kam ein 85-Jähriger auf das Polizeirevier und teilte mit, dass er einen Unfall verursacht hatte. Er war am Vormittag mit seinem Opel Astra auf der Siegfried-Rädel-Straße gegen einen parkenden blauen BMW gefahren. Nachdem er sein Fahrzeug in der Nähe abgestellt hatte, versuchte er den Halter ausfindig zu machen und die Polizei zu rufen. In diesem Moment fuhr der Geschädigte weg, vermutlich ohne den Schaden bemerkt zu haben.

Der Besitzer des BMW wird gebeten, sich im Polizeirevier Pirna oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (wk)

Haustür aufgehebelt

Zeit:     10.04.2013, 12.30 Uhr bis 11.04.2013, 09.20 Uhr
Ort:      Freital-Deuben

Unbekannte hebelten die Haustür zu einem Mehrfamilienhaus an der Dresdner Straße auf und verschafften sich so Zutritt. Nach bisherigem Sachstand gab es im Gebäude keine weiteren Beschädigungen. Gestohlen wurde ebenfalls nichts. Der Sachschaden an der Tür beträgt rund 1.000 Euro. (ju)

Pkw aufgebrochen

Zeit:     11.04.2013, 10.25 Uhr festgestellt
Ort:      Bannewitz

In der Tiefgarage an der Carl-Behrens-Straße schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe an einem Kia ein und öffneten eine Tür zum Fahrgastraum. Ob etwas aus dem Fahrzeug gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ju)

Lkw streifte Hauswand

Zeit:     11.04.2013, 11.45 Uhr 
Ort:      Freital 

Zu weit nach rechts fuhr gestern Mittag ein 62-Jähriger mit einem Lkw Mercedes auf dem Gelände eines Autohauses an der Wilsdurffer Straße. Dadurch stieß das Heck des Lkw gegen eine Hauswand und verursachte einen Sachschaden von rund 4.100 Euro. (ju)

Golf landet auf dem Dach - Fahrer alkoholisiert

Zeit:     11.04.2013, 21.45 Uhr 
Ort:      Klingenberg, Ortsteil Paulshain

Nach einem Verkehrsunfall gestern Abend auf der Paulshainer Straße blieb ein VW Golf auf dem Dach liegen.

Ein 33-Jähriger war mit dem VW von Ruppendorf in Richtung Paulsdorf unterwegs. Nach dem Ortseingang Paulshain kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Zaunsäule aus Beton. Wieder auf der Fahrbahn kam er nach links ab und beschädigte einen Starkstromverteilerkasten. Anschließend fuhr er über ein paar Steine, woraufhin sich der PKW überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der 33-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 15.000 Euro. 

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem VW-Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Gegen den 33-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (ju)

Verkehrsunfall

Zeit:     11.04.2013, gegen 14.20 Uhr
Ort:      Neustadt/Sachsen 

Der 68-jährige Fahrer eines Opels befuhr mit seinem Fahrzeug die Böhmische Straße in Neustadt/Sachsen. An der Kreuzung zur Dr.-Wilhelm-Külz-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Peugeot (Fahrer/25). In dessen Folge entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro. Bei diesem Unfall verletzte sich eine Insassin (27) des Peugeot leicht und musste ambulant behandelt werden. (wk)

Ladendiebstahl

Zeit:     10.04.2013, gegen 14.45 Uhr
Ort:      Sebnitz

Ein 32-Jähriger beabsichtigte, in einem Discounter an der Schandauer Straße Lebensmittel (Krustenbrot und Räucherlachs) im Wert von ca. acht Euro zu entwenden. Er steckte diese in seinen Rucksack und versuchte den Kassenbereich zu passieren. Das Verkaufspersonal beobachtete den Vorgang und informierte die Polizei. Die hinzugezogenen Beamten fertigten eine Anzeige. (wk)

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zeit:     11.04.2013, 15.35 Uhr
Ort:      Sebnitz

Auf der Bergstraße stoppten Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen Kia und führten eine Verkehrskontrolle durch. Da sie bei dem 61-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Alkoholschnelltest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,0 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und eine Anzeige gefertigt. (wk)


Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.