Donnerstag, 25. April 2013

Informationen der PD Chemnitz 25.04.2013


Chemnitz

OT Gablenz/OT Schloßchemnitz - Diebe suchten Gärten heim

(Ki) Diebe suchten mehrere Chemnitzer Gärten heim, das wurde am Mittwoch der Polizei angezeigt.

In einem Gartenverein an der Kreherstraße brachen Diebe zwischen letztem Sonntag und Mittwoch in eine Laube ein, stahlen einen Fernseher, sechs Stapelstühle und eine Schubkarre. Mit Letzterer transportierten die Täter möglicherweise ein Stück weit die übrigen Sachen ab und ließen die Karre dann stehen. Ein Nachbar der Gartenbesitzerin fand das Gerät in der Nähe und brachte es der Laubenpieperin zurück. Der Schaden bei dem Einbruch wird auf insgesamt rund 400 Euro geschätzt.
In der Blankenburgstraße meldete ein Hobbygärtner Einbrüche in seinen Schuppen sowie zwei benachbarte Gartenhäuser. Gestohlen haben die Täter vermutlich nichts. Zu den Sachschäden an den aufgebrochenen Türen liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Die Tatzeit liegt hier zwischen vergangenem Montag und Mittwoch.

OT Siegmar - Moped in Flammen

(Ki) Ein in Flammen stehendes Moped musste am Mittwochabend die Berufsfeuerwehr löschen. Den Brand hatte eine Frau gegen 22.20 Uhr am Harthweg bemerkt und den Notruf gewählt. Der Schaden an dem Zweirad der Marke "Hyosung" wird mit rund 2 000 Euro beziffert. Das Moped wurde zur Untersuchung sichergestellt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Skoda gestohlen

(As) Am 25. April 2013 musste der 51-jährige Besitzer eines Skoda Fabia feststellen, dass sein Pkw gestohlen wurde. Unbekannte vergriffen sich an dem auf einem Parkplatz an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße abgestellten roten Fahrzeug. Die Polizei hat die Fahndung nach der 10 Jahre alten Limousine mit dem amtlichen Kennzeichen 

FG-AW 536 aufgenommen. Der Wert des Fahrzeugs wird mit etwa 1 500 Euro angegeben.

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Fahrradfahrer schwer verletzt

(Fi) Am Mittwoch, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 23-Jähriger mit einem Mountainbike die Kreisstraße 7522 von Roßwein in Richtung Gleisberg. Zirka 400 Meter nach dem Ortsausgang Roßwein wurde der Fahrradfahrer von einem VW Golf (Fahrer: 44) überholt. Nach den bisherigen Ermittlungen zum Unfallhergang fuhr der 23-Jährige unvermittelt nach links, kollidierte mit dem VW und stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.  



Revierbereich Mittweida

Mittweida – Feuer gefangen …

(As) … haben im Ortsteil Frankenau am 24. April 2013, gegen 13 Uhr, mehrere frisch auf eine Böschung verlegte Mulchmatten (sogenannte Kokosmatten). Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 500 Euro. Wodurch die Matten Feuer fingen, kann noch nicht abschließend gesagt werden. Fahrlässige Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Frankenberg – Ein anderes „Bankfach“ …

(As) … plünderten Unbekannte in einer Tiefgarage Am Sachsenpark im Ortsteil Dittersbach. Dort weckte ein Motorroller ihr Interesse. Sie brachen dessen verschlossenes Sitzbankfach auf und entwendeten daraus einen Schlüssel sowie eine Fernbedienung für das Tiefgaragentor. Der Wert der gestohlenen Sachen beziffert sich auf ca. 75 Euro. Sachschaden entstand keiner. Der Diebstahl wurde der Polizei am Mittwochnachmittag angezeigt.
Zur selben Zeit wurde der Polizei ein weiterer Diebstahl gemeldet. Unbekannte hatten sich an einem Pkw zu schaffen gemacht, der in einer Garage in der Straße Am Sachsenpark abgestellt war. Offensichtlich hatten sie es auf die Scheibenwischer des Fahrzeuges abgesehen. Bei dem Diebstahl der Wischer im Wert von ca. 45 Euro, hinterließen die unbekannten Diebe  einen etwa 30 cm langen Riss an der Frontscheibe. Die Instandsetzung wird mit etwa 800 Euro zu Buche schlagen.  

Mittweida – Mit Geländer kollidiert

(Fi) Am Donnerstag, gegen 1.25 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit einem Citroen C 2 die Waldheimer Straße. In einer Rechtskurve kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßengeländer. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Auf insgesamt ca. 7 500 Euro wurde die Höhe des entstandenen Sachschadens geschätzt.

Lichtenau (Bundesautobahn 4) - Fahrmanöver mit Folgen

(Ki) Zwei kaputte Autos, zwei ramponierte Schutzplanken und ein Gesamtsachschaden von über 17.000 Euro sind das Ergebnis eines offenbar unbedachten Fahrmanövers eines Lkw-Fahrers am Mittwochabend auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden. Kurz vor 17.30 Uhr wechselte der bislang unbekannte Lkw zum Überholen aus dem rechten in den mittleren Fahrstreifen, offenbar ohne dies vorher anzuzeigen. Aufgrund des unvermittelten Spurwechsels des Brummis wechselte ein Mazda (Fahrer: 69) von der Mittelspur in den linken Fahrstreifen. Dort kam es zur Kollision mit einem Audi (Fahrer: 29). Der Audi krachte daraufhin in die Mittelschutzplanke und kam dann zum Stehen. Der Mazda hingegen driftete von der linken Spur in die Ausfahrt Chemnitz-Ost und kollidierte mit dem Heck mit der Schutzplanke, bevor er zum Stehen kam. Der Lkw setzte seine Fahrt fort. 

Die beiden Pkw-Fahrer blieben unverletzt, ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Diesel „gezapft“ …

(As) … haben unbekannte Täter im Zeitraum vom 20. April 2013 bis zum 24. April 2013, 15 Uhr, im Gelände einer Firma an der Dittmansdorfer Straße. Sie „bedienten“ sich an mehreren Baumaschinen (Bagger, Radlader) und gelangten so an etwa 

1 500 Liter Diesel im Wert von ca. 2 000 Euro. Dabei beschädigten sie den Tankdeckel eines Radladers. Der entstandene Schaden fällt mit ca. 50 Euro vergleichsweise gering aus.

Rochlitz – Schaden hinterlassen

(As) In der Zeit vom 23. April 2013, 12 Uhr, bis zum 24. April 2013, 12 Uhr, versuchten unbekannte Täter, von einem Haus in der Uferstraße ein etwa 2 m langes Kupferfallrohr zu entwenden. Das Rohr verblieb zwar an Ort und Stelle, wurde aber beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 100 Euro angegeben.

Burgstädt – Aufgefahren

(Fi) Gegen 16.50 Uhr musste der 41-jährige Fahrer eines Pkw Audi am Mittwoch auf der Straße der Deutschen Einheit verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Renault Kangoo (Fahrer: 52) fuhr auf den Audi auf. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5 000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.
Rochlitz – Beim Bremsen gestürzt/Zeugen gesucht
(Kg) Den Parkplatz „Leitermann“ in Richtung der Poststraße befuhr am 20. April 2013, gegen 13.30 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Motorrollers. Als er sich in Höhe der letzten Parkreihenzufahrt befand, näherte sich von rechts zügig ein bisher unbekannter, silbergrauer VW Golf V mit Geithainer Kennzeichen. Um eine Kollision zu vermeiden, leitete der Rollerfahrer eine Vollbremsung ein, wobei er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt fort. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Golf und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Zeugenaufruf der PD Leipzig zu einem Verkehrsunfall vom 14.09.2012

Am Freitag, dem 14.09.2012, gg. 16:20 Uhr,  ereignete sich auf der Bundesstraße 169 zwischen Ostrau und Salbitz, in Höhe des Abzweiges Hohenwussen, ein Verkehrsunfall. Bei diesem Verkehrsunfall kollidierten ein in Richtung Salbitz/ Riesa fahrender Pkw Toyota Corolla (Fahrer 24 Jahre), und ein in Gegenrichtung fahrender Pkw VW Golf (Fahrer 28 Jahre). Der Pkw Toyota Corolla soll dort eine landwirtschaftliche Maschine (Traktor) überholt haben. Bei dem Verkehrsunfall wurden mehrere Personen schwer verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.
Zeugen, welche Angaben zum Fahrverhalten des PKW Toyota bzw. zur Beteiligung des Traktors machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst in 04328 Leipzig, Schongauerstraße 13, Tel.: (03 41) 255- 2851  oder (03 41) 966-100 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz - Unfreiwilliges "Frauentreffen"

(Ki) Zu einem unfreiwilligen "Frauentreffen" kam es am Mittwochmittag auf der Louis-Otto-Peters-Straße. Beim Rückwärtsfahren aus einer Parktasche fuhr eine Opel-Fahrerin (59) gegen einen vorbeifahrenden Suzuki (Fahrerin: 61). Niemand wurde verletzt. Das „Treffen" schlägt mit einem Gesamtsachschaden von rund 5 000 Euro zu Buche.

Revierbereich Aue

Stützengrün – Schrottcontainer brannte

(He) Kurz nach 19.30 Uhr wurde die Polizei am Mittwochabend zur Schönheider Straße gerufen. Dort war ein Schrottcontainer aus noch unklarer Ursache in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr war im Einsatz. Am Container, der leer war, entstand kein Schaden.


Raschau-Markersbach – Diesel gezapft

(He) Am Mittwoch wurde bei der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter in der Nacht den Zaun der Deponie in der Knochenstraße im Ortsteil Raschau überstiegen haben. Dort leerten sie die Tanks eines Lkw und eines Baggers. Insgesamt 140 l Diesel im Wert von rund 200 Euro zapften die Diebe und verschwanden damit unerkannt.

Lauter-Bernsbach – Unfall beim Ausparken

(Fi) Die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Ford parkte am Mittwoch, gegen 15 Uhr, auf der Ernst-Thälmann-Straße im Ortsteil Bernsbach rückwärts aus einer Parklücke aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Pkw BMW (Fahrerin: 30). Beide Fahrerinnen blieben unverletzt. Der Schaden an den PKW beträgt insgesamt ca. 4 000 Euro.

Aue - Unfall beim Abbiegen

(Ki) Am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, bog der Fahrer (52) eines VW von der Gellertstraße nach links in die bevorrechtigte Auerhammerstraße ab und stieß dabei mit einem von links kommenden, in Richtung Wettinerstraße fahrenden Mitsubishi (Fahrer: 70) zusammen. Die beiden Autofahrer wurden nicht verletzt. Die Fahrzeugschäden summieren sich auf rund 5 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.