Mittwoch, 24. April 2013

Informationen der PD Chemnitz 24.04.2013 (2)



Chemnitz

Stadtzentrum - Mutmaßlicher Einbrecher drehte am Rad - Festnahme!

(Ki) Weil er im wahrsten Sinne des Wortes am Rad drehte, wurde ein mutmaßlicher Einbrecher am Mittwochmorgen vorläufig festgenommen.
Ein Bereitschaftspolizist war gegen 6.20 Uhr in Zivil auf dem Weg zum Dienst und stand mit seinem Auto bei „Rot" an der Ampel Theaterstraße/Höhe Innere Klosterstraße. Dabei nahm er eine tönende Alarmanlage wahr. Diese lief an einem Radladen gegenüber. Aus dem Laden, bei dem die Eingangstür kaputt war, kam ein Mann. Er schob ein Rad und stellte es neben zwei andere neben die Eingangstür. Der Polizist (Polizeikommissar, 35) fuhr mit seinem Auto zum Laden, stellte den Mann zur Rede und informierte gleichzeitig seine Kollegen von der PD Chemnitz. Der Unbekannte verschwand daraufhin wieder im Laden. Eine eintreffende Streifenwagenbesatzung fand den mutmaßlichen Einbrecher in einem Lagerraum des Geschäfts und nahm ihn vorläufig fest. 

Dem 42-Jährigen wird zur Last gelegt, einen vor dem Geschäft stationierten Radständer durch die gläserne Ladentür geworfen und sich so Zutritt zum Geschäft verschafft zu haben. Offenbar wollte er die Räder stehlen. Außerdem steht er im Verdacht, wenige Minuten zuvor an einem nahe der Markthalle abgestellten Auto (Renault) eine Türklinke abgerissen zu haben (Schaden: ca. 2 500 Euro). Die Täterbeschreibung, die die Anruferin zu dieser Sachbeschädigung der Polizei gab, passte auf den im Geschäft gestellten Mann. 
Der Tatverdächtige wurde mit aufs Revier genommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen, u.a. einem positiv verlaufenen Drogenschnelltest (Amphetamine), übergaben die Ermittler den zeitweise desorientierten

42-Jährigen dem Rettungsdienst und Notarzt. Ob der Mann noch Mittäter hatte, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Der Sachschaden am Geschäft wird mit rund 2 000 Euro beziffert. Die bereitgestellten Räder sind insgesamt rund 3 000 Euro wert.

OT Bernsdorf – VW Multivan gestohlen

(He) Der Fahrer eines VW Multivan suchte am Mittwochmorgen seinen fahrbaren Untersatz vergebens. Unbekannte Diebe hatten das blaue Auto, das seit dem Dienstagabend, 18 Uhr, in der Stadlerstraße stand, gestohlen. Der Wert des zehn Jahre alten Autos wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Die Fahndung nach dem Transporter läuft.

OT Siegmar/OT Rabenstein – Stromlos

(He) Eine Baustelle in der Kopernikusstraße war am Mittwochmorgen stromlos. Unbekannte Diebe hatten in der Nacht etwa 80 Meter Kabel, die zwischen Baustromaggregaten verlegt und angeschlossen waren, einfach abgetrennt und mitgenommen. Durch den Diebstahl entstand Schaden von rund 500 Euro.
Auch 50 m Baustromkabel auf einer Baustelle am Rittergutsweg ist in der Nacht zum Mittwoch gestohlen worden. Schadensangaben liegen hier noch nicht vor.

OT Stelzendorf – Zwei Unfälle in Höhe Autobahnanschlussstelle

(Kg) Auf der Neefestraße wechselte am Mittwoch, gegen 7.35 Uhr, in der Höhe der Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Süd der A 72 der Fahrer (47) eines Citroen-Transporters den Fahrstreifen und kollidierte dabei mit einem Audi A5 (Fahrer: 22). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 7 500 Euro.
Kurz darauf fuhr der 27-jährige Fahrer eines Pkw Ford auf einen verkehrsbedingt haltenden Honda Jazz (Fahrerin: 52) auf und schob diesen gegen einen VW Caddy (Fahrer: 39). Der Caddy wiederum wurde noch gegen einen Peugeot 206 (Fahrer: 33) geschoben. Alle vier Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den vier Fahrzeugen beziffert sich der entstandene Sachschaden auf insgesamt ca. 14.000 Euro.
Es kam auf der Neefestraße und auf der A 72 im Anschlussstellenbereich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Mühlau – Ohne „Saft“ …

(As) … ist ein Lkw einer Spedition, da Unbekannte daraus die Batterien im Wert von ca. 750 Euro ausgebaut haben. Das Fahrzeug war an der Neuen Straße im Gewerbegebiet abgestellt. Der Diebstahl wurde der Polizei am Mittwochvormittag gemeldet.

Taura – Pkw „geplündert“

(As) Am Mittwochvormittag wurde der Polizei bekannt, das Unbekannte aus einem nicht zugelassenen VW Golf 3 alle Sitze sowie den linken Nebelscheinwerfer ausgebaut haben. Der Pkw war in einem ehemaligen Werksgelände an der Mittweidaer Straße abgestellt. Die gestohlenen Sachen haben einen Wert von ca. 600 Euro. Sachschaden hinterließen die Unbekannten augenscheinlich nicht.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Kasse gestohlen

(He) Unbekannte Diebe drückten in der Nacht zum Mittwoch ein Fenster zu einer Werkstatt auf der Poststraße ein, um in das Büro zu gelangen. Dort durchsuchte man Schränke und entwendete eine Kassette mit mehreren hundert Euro. Der Schaden, vor allem an der Büroeinrichtung, beziffert sich auf rund 1 500 Euro.

Revierbereich Aue

Grünhain-Beierfeld – Anstoß beim Einparken

(Kg) Beim Einparken am rechten Fahrbahnrand der Straße Am Gewerbepark im Ortsteil Beierfeld stieß am Mittwoch, gegen 10 Uhr, der 32-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes gegen einen hinter ihm stehenden VW Passat, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Berichtigung zur Medieninformation Nr. 221
Oelsnitz/Erzgeb. – Durcheinandergewirbelt

(He) Die Gartenanlage befindet sich auf der Hartensteiner Straße im Ortsteil Neuwürschnitz.

Stollberg – Baukran ohne Strom

(He) Unbekannte Täter kappten in der Nacht zum Mittwoch vom Baukran einer Baustelle in der Hohensteiner Straße das Hauptstromkabel und weitere Leitungen, sodass der Kran nicht einsatzfähig ist. Der Schaden wird auf rund 1 000 Euro beziffert.

Zwönitz/OT Dorfchemnitz – Biker schwer verletzt

(Kg) Auf der Thalheimer Straße in Höhe des Hausgrundstücks 16 wendete am Mittwoch, gegen 6.40 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Gleichzeitig fuhr der 46-jährige Fahrer eines Krads Honda an dem Audi vorbei. Es kam zur Kollision zwischen den Fahrzeugen, wobei der Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.