Sonntag, 21. April 2013

Informationen der PD Chemnitz 21.04.2013


Chemnitz:

OT Schloßchemnitz – Einbrecher hatten Lokaltermin

(Ki) Einen Lokaltermin hatten Einbrecher am Samstag auf der Schönherrstraße. Dort drangen sie zwischen 2.30 Uhr und 12 Uhr durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in ein Café ein und durchsuchten es. Außerdem brachen die Täter einen Zigarettenautomaten auf. Angaben zum Sachschaden und dazu, was die Einbrecher gestohlen haben, liegen der  Polizei zurzeit noch nicht vor.

Stadtzentrum – Einbrüche in Firmen

(Ki) Einbrüche in drei Firmen mit Sitz auf der Straße Am Alten Bad musste die Polizei am Samstagvormittag aufnehmen.

Ein Zeuge (25) hatte gegen 11 Uhr gesehen, wie drei Gestalten mit einem Fernseher aus einem Haus kamen. Das kam ihm seltsam vor und der Mann alarmierte die Polizei, die kurz darauf die Einbrüche in die Firmenräume feststellte. Die Täter haben einen Laptop, einen PC, eine Festplatte, eine Spiegelreflexkamera und eine weitere Kamera im Gesamtwert von rund 

5 000 Euro mitgenommen. 
Während der Tatortarbeit lief gleichzeitig die Suche nach den Tätern, von denen der Zeuge eine Beschreibung gegeben hatte. Es wurde nach einem dunkel gekleideten Mountainbike-Fahrer um die 30 gesucht, mit schwarzem Kapuzen-Shirt mit gelben Streifen. An der Tiefgarage an der Hartmannstraße wurde solch eine Person gesichtet, konnte jedoch in Richtung Theaterstraße entkommen. Ein weiterer Zeuge (58) hatte zwei Radfahrer gesehen. Der zweite hatte offenbar sein Rad in der Tiefgarage stehen lassen und war zu Fuß geflüchtet. Das Rad wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Stadtgebiet – Autos beschädigt

(Ki) Mehrere Autos sind seit Freitagabend im Stadtgebiet von Unbekannten beschädigt worden.


Auf der Straße der Nationen wurden in der Nacht zum Samstag drei Pkw (VW, Seat, Opel) von vorn bis hinten zerkratzt. Wie hoch die Reparaturkosten sein werden, ist noch fraglich. 


Auf der Karl-Immermann-Straße übergoss jemand offenbar am Samstag, zwischen 21 Uhr und 22.30 Uhr, zwei VW mit weißer Farbe. Eine Polizeistreife stellte die Beschädigungen fest. Unweit entfernt fanden die Polizisten einen 10-Liter-Eimer mit waschfester Wandfarbe samt Pinsel.

Auch auf der Apollostraße waren vier Autos (Typen derzeit der Pressestelle nicht bekannt) mit weißer Farbe „umlackiert“ worden. Schadenssummen stehen hier noch nicht fest.


Auf der Bersarinstraße standen am Sonntagmorgen ein Audi und ein Mazda mit jeweils einem zerstochenen Reifen. Hier wird der Gesamtschaden auf rund 300 Euro geschätzt. 


Die Antenne eines auf der Bernsdorfer Straße abgestellten Hyundai hat man im Verlaufe des Samstagnachmittag abgebrochen und den Lack des Autos zerkratzt. Geschätzter Schaden hier: ca. 150 Euro.

OT Schloßchemnitz – Unfall mit Verletzten


(Hc) Am 20. April 2013, kurz nach 16 Uhr, ereignete sich an der ampelgeregelten Kreuzung Beyerstraße/Matthesstraße ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Die Fahrerin (61) eines Suzuki Swift befuhr die Beyerstraße aus Richtung Limbacher Straße und vermutlich bei „Rot“ Im Kreuzungsbereich zur Matthesstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Fritz-Maschke-Straße kommenden Pkw Audi (Fahrerin: 27), der nach links in die Beyerstraße abbiegen wollte. Beide Fahrerinnen wurden verletzt.  Es entstand Sachschaden von ca. 15.500 Euro. 

Aus den Fahrzeugen liefen Betriebsstoffe aus. Rettungsdienst, Feuerwehr und Abschleppdienste kamen an der Unfallstelle zum Einsatz. Während der Unfallaufnahme und Beräumung der Unfallstelle kam es bis gegen 18.10 Uhr zu Behinderungen auf der Buslinie 31.


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig/OT Fischendorf Pkw übersehen?


(Hc) Am 20. April 2013, gegen 21.00 Uhr, ereignete sich an der Ortsumgehung Leisnig ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand. Der aus Richtung Fischendorf in Richtung Umgehungsstraße S 31 auf der Grimmaschen Straße fahrende 60-jährige Fahrer eines VW Polo war auf der Kreuzung mit dem von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Pkw Mercedes (Fahrer: 52) kollidiert. Der Polo-Fahrer wurde aufgrund seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die PKW mussten von Abschleppdienste geborgen werden.



Revierbereich Freiberg



Freiberg – Fahrrad fahrendes  Kind verletzt

(Hc) Am Sonnabend, 11.40 Uhr geriet ein Junge (10 Jahre) in Höhe der Maxim Gorki Straße 66 mit seinem Fahrrad auf die Fahrbahn. Dort kollidierte er seitlich mit einem in Richtung Karl Kegel Straße fahrenden VW Golf (Fahrer 69), stürzte und verletzte sich. Das Kind trug keinen Fahrradhelm. Der Sachschaden wird mit 2050 Euro angegeben.

Freiberg  - Radfahrerin stürzte

(Ki) Eine Radfahrerin (Alter liegt der Pressestelle zurzeit nicht vor) verletzte sich am Samstagnachmittag, kurz vor 14.30 Uhr, auf der Karl-Kegel-Straße bei einem Sturz. Die Frau radelte in Richtung Brander Straße, als die Beifahrerin (66) eines halb auf dem Gehweg haltenden VW die Autotür öffnete. Um eine Kollision zu vermeiden, wich die Radlerin aus, stürzte jedoch dabei. Der Schaden am Rad macht rund 300 Euro aus. Der beschilderte Gehweg ist zusätzlich für den Radverkehr freigegeben.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Parolen gegrölt, Polizisten beleidigt/Zwei Tatverdächtige in Gewahrsam

(Ki) Zwei Tatverdächtige (m: 17, 27) sind am späten Samstagabend in Gewahrsam genommen worden. Die beiden stehen im Verdacht, gemeinsam mit 13 weiteren Personen während einer Party in einer Garage in der Feldstraße rechte Parolen gegrölt zu haben.

Mehrere Anwohner hatten aufgrund der Grölerei die Polizei informiert. Die Beamten stellten die Identität von 15 Personen fest. Eine Fahne mit Hakenkreuz wurde sichergestellt, ebenso ein PC, ein Siegelring sowie eine Gürtelschnalle. Es wurden Anzeigen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. 

13 Personen sprachen die Polizisten einen Platzverweis aus. Zwei Männer, 17 und 27 Jahre alt, wurden mit aufs Revier genommen. Grund dafür war, dass sie sich den Maßnahmen der Polizisten widersetzten und sie beleidigten. Letzteres brachte ihnen eine weitere Anzeige ein. Der 17-Jährige wurde zudem wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt, da bei ihm ein Einhandmesser gefunden und sichergestellt wurde. Zum anderen standen beide Männer erheblich unter Alkoholeinfluss (17: 1,94 Promille; 27: 2,02 Promille). Heute Morgen wurden sie aus dem Revier entlassen. 
Die Ermittlungen werden vom Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei geführt.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Eingebrochen …


(Ki) … sind unbekannte Täter in ein Haus auf der Dorfstraße. Zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 0.15 Uhr, hebelten die Einbrecher zunächst vergeblich an der Haustür. Dann verschafften sie sich durch ein Kellerfenster Zugang zum Haus. Nach erstem Überblick wurden ein Fernsehgerät, ein Laptop, eine Spielekonsole und ein DVD-Player für insgesamt rund 1 500 Euro gestohlen. Der Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. 

Am Sonntag fand der Hausbesitzer in der Nähe seines Grundstücks vier DVD, deren Abhandenkommen noch nicht bemerkt worden war. Möglicherweise haben die Einbrecher auf ihrer Flucht vom Tatort die Filme verloren. Sie wurden sichergestellt und werden nun nach Spuren untersucht.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Eins von drei

(Ki) Das hochwertigste von drei Fahrrädern nahmen Unbekannte Diebe bei einem Kellereinbruch in der Schlemaer Straße mit. Das Rad hat einen Wert von rund 400 Euro. Am Samstagvormittag wurde der Einbruch angezeigt.

Schönheide – Von der Fahrbahn abgekommen


(Hc) Ein Pkw Ford ist am Sonnabend, gegen 18.45 Uhr, auf der B 283, ca. 2 Kilometer vorm Ortseingang Schönheide, ausgangs einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung gekracht.  Der 22-jährige Fahrer hatte auf der kurvenreichen Strecke vermutlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er überstand den Unfall ohne Verletzungen. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 

3 000 Euro.


Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Kleidercontainer in Flammen

(Ki) Ein Kleidercontainer, stationiert auf der Rudolf-Breitscheid-Straße, stand am Sonntag, kurz nach Mitternacht, in Flammen. 15 freiwillige Feuerwehrleute des Ortes waren im Löscheinsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Es ist davon auszugehen, dass jemand die im Container befindlichen Alttextilien angezündet hat.

Pfaffroda – Von der Fahrbahn abgekommen

(Hc) Am Sonnabend, gegen 15.15 Uhr, geriet der Fahrer (63) eines Pkw Rover Mini auf der S 215 nach dem Ortsausgang Pfaffroda in Richtung Dörnthal mit seinem Fahrzeug auf den rechten Randstreifen und kollidierte in der Folge mit einem Straßenbaum. Der Fahrer und ein mitfahrendes Kind (8 Jahre) wurden verletzt. Es entstand Sachschaden von  rund 3 000 Euro.



Quelle: PD Chemnitz




Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.