Dienstag, 16. April 2013

Informationen der PD Chemnitz 16.04.2013



Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach – Ersatzteile geholt?

(He) Am Montagvormittag stellte der 83-jährige Besitzer eines Traktors
(Typ nicht bekannt) fest, dass sich unbekannte Diebe am Fahrzeug zu schaffen gemacht haben. Irgendwann seit Oktober des vergangenen Jahres baute man die Vorderräder, die Vorderachse und die Kardanwelle ab. Der Schaden beträgt rund 3 000 Euro.

Lauter-Bernsbach – Gegen Mast gefahren

(Kg) Im Ortsteil Oberpfannenstiel befuhr am Montag, gegen 14.15 Uhr, der 58-jährige Fahrer eines VW-Transporters die Auer Straße (S 222) in Richtung Grünhain. In Höhe des Hausgrundstücks 48 kam der Transporter, offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme des Fahrers, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Strommast. Der
58-Jährige blieb dabei unverletzt. Am Mast entstand kein Schaden, jedoch rissen mehrere Stromleitungen ab. Insgesamt beziffert sich der entstandene Sachschaden auf ca. 12.000 Euro.

Lößnitz – Offenbar wegen …

(Kg) … einer Fehlinfomation des Navi’s befuhr am Montag, gegen
16.45 Uhr, der 24-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes mit Anhänger den Innenstadtbereich von Lößnitz. Als er von der Schneeberger Straße nach rechts auf die Oesfeldstraße abbog, schwenkte der Auflieger nach links aus und streifte einen parkenden Citroen Berlingo. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Chemnitz

OT Altendorf – Tatverdächtige bei Einbruch gestellt

(Fi) Der Besitzer einer Tischlerei an der Altendorfer Straße bemerkte am Dienstag, gegen 1.10 Uhr, dass sich offenbar jemand in seiner Werkstatt zu schaffen macht. Der 44-Jährige alarmierte die Polizei. Die Beamten trafen wenig später ein. Das Gebäude wurde umstellt und dann mit der Durchsuchung begonnen. Im Inneren konnten zwei Männer (32, 34) festgenommen werden. Sie stehen im Verdacht, mehrere Türen aufgebrochen zu haben. Dadurch entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. In der Werkstatt fanden sich, zum Abtransport bereitgestellt, mehrere Arbeitsgeräte, ein Radio, ein Handy und Getränke. Die Sachen haben einen Wert von ca. 6 000 Euro.
Die Tatverdächtigen, beide Chemnitzer, wurden vorläufig festgenommen und befinden sich zurzeit noch im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

OT Altendorf – Randaliert

(Fi) Anwohner riefen am Montag, gegen 18.40 Uhr, die Polizei zur Flemmingstraße. In der Kleingartenanlage „Waldesrauschen“ sollten zwei Männer randalieren. Die Beamten fanden drei eingetretene Gartentore und wenig später auch die vermeintlichen Randalierer, zwei Männer im Alter von 22 und 25 Jahren. Nach der Aufnahme der Personalien wurden die Tatverdächtigen entlassen. Zur Höhe des an den Toren entstandenen Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor.

OT Kappel – Laubeneinbruch

(Fi) In der Zeit von Sonntagmittag bis Montagnachmittag sind Einbrecher in einer Laube der Kleingartenanlage „Kappel“ an der Irkutsker Straße zugange gewesen. Die Tür des Gartenhauses wurde aufgebrochen und daraus ein Rasenmäher, ein Häcksler und eine Alu-Leiter gestohlen. Zirka 300 Euro ist das Diebesgut insgesamt wert. Mit
ca. 5 Euro entstand geringer Sachschaden.

OT Schloßchemnitz – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Die Bergstraße abwärts in Richtung Hartmannstraße befuhr am Montag, gegen 14.20 Uhr, ein 71-jähriger Radfahrer. Die Kreuzung Bergstraße/Salzstraße befuhr er offenbar bei „Rot“, sodass es auf der Kreuzung zur Kollision mit einem auf der Salzstraße bei „Grün“ fahrenden Opel Corsa (Fahrer: 19) kam. Der 71-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Ostrau/OT Trebanitz – Nach Überholen mit Radfahrerin kollidiert/Zeugen gesucht

(Kg) Eine 46-jährige Frau befuhr am 15. April 2013, gegen 10.30 Uhr, mit ihrem Fahrrad die Trebanitzer Straße in Richtung Münchhof. Hinter ihr befanden sich ein Traktor und ein bisher unbekannter Pkw. Der unbekannte Pkw-Fahrer überholte den Traktor und stieß beim Wiedereinscheren mit der Radfahrerin zusammen. Die
46-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Der unbekannte Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter
Telefon 037322 15-0 nimmt der Verkehrsunfalldienst in Brand-Erbisdorf Hinweise entgegen.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Schmierer gestellt

(He) Ein 43-jähriger Freiberger rief am Montagabend, gegen 18.40 Uhr, die Polizei, weil er zwei junge Männer beim Beschmieren von zwei Wertstoffcontainern auf der Lessingstraße beobachtet hatte. Als die Beamten wenige Minuten später eintrafen, waren die Täter geflüchtet. Bei einer Suche in der Umgebung trafen sie auf dem Parkplatz eines Marktes auf der Lessingstraße/Goethestraße auf drei Männer, wobei auf einen die Beschreibung des 43-jährigen Zeugen zutraf. Der junge Mann war gerade mit einem Begleiter beim Ladendiebstahl in einem Markt ertappt worden. Der Ladendetektiv und der Marktleiter hatten die beiden verfolgt, einer konnte flüchten. Den zweiten (17) übergaben sie der Polizei. Bei der Rangelei mit den Marktmitarbeitern war dem Jugendlichen das Diebesgut, eine Packung Knacker und ein Schoko-Riegel, aus der Tasche gefallen. Auffällig waren die „blauen“ Hände des jungen Mannes. Es war offensichtlich genau solch eine blaue Farbe, mit der der Container beschmiert worden war. So bekam der 17-jährige neben der Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls auch noch eine wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Geldbörse im Auto

(He) Der 33-jährige Fahrer eines Iveco-Transporters hatte seine Geldbörse noch im Auto, als er es am Montag auf der Straße Neustadt abstellte. Gegen 10 Uhr stellte er fest, dass nicht nur das Schloss der Fahrertür nicht mehr in Ordnung war, sondern auch, dass die Geldbörse nicht mehr im Handschuhfach lag. Leichtsinnig hat er so Ausweise, Geldkarte und etwas Bargeld verloren. Ein potenzieller Dieb wartet nur auf solch günstige Gelegenheit, um Beute zu machen.

Augustusburg/OT Erdmannsdorf – Geräteschuppen ausgeräumt

(He) Ein Gartenbesitzer meldete am Montag bei der Polizei den Einbruch in zwei Geräteschuppen seines Grundstücks Am Sportplatz. Unbekannte Diebe hatten seit Februar 2013 die Türen aufgebrochen und Gartenmöbel, einen Rasenmäher, Werkzeug und Gehwegplatten gestohlen. Das Diebesgut hat insgesamt einen Wert von rund 2 500 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Zschöppelstraße nach links auf die bevorrechtigte Böhmische Straße in Richtung Walthersdorf fuhr am Montag, gegen 13.10 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf. Dabei kollidierte er mit einem aus Richtung Sehma kommenden
1er BMW. Durch den Anstoß schleuderte der BMW noch gegen ein angrenzendes Wohnhaus. Die BMW-Fahrerin (36) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen sowie dem Wohnhaus entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 30.000 Euro beziffert.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Diebe verschwanden mit Stereoanlage

(He) Am Montagnachmittag bemerkte ein Laubenpieper der Anlage An der Biela, dass Diebe im Gartenhäuschen waren. Neben einem Autoradio ist auch die Stereoanlage, alles im Wert von rund 300 Euro, verschwunden. An der aufgehebelten Tür entstand Schaden von rund 100 Euro.

Drebach/OT Spinnerei – Modellbausätze gestohlen

(He) Aus einem Lagerraum auf der Talstraße entwendeten unbekannte Diebe in der Nacht zum Montag zwei Modellbausätze, die für die Sozialarbeit mit Kindern und Jugendlichen vorgesehen waren. Der Schaden beziffert sich auf rund 300 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – DVD-Player gestohlen

(He) Unbekannte Diebe waren am vergangenen Wochenende in einer Gartenlaube der Anlage am Rhenaniaweg. Mitgenommen haben sie einen DVD-Player im Wert von rund 100 Euro. Der Sachschaden ist gering. Am Montag bemerkte der Laubenbesitzer den Diebstahl und rief die Polizei.

Hohndorf – Drei aufeinander

(Kg) Gegen 11.20 Uhr befuhren am Montag die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Renault, die 44-jährige Fahrerin eines Pkw VW und der 51-jährige Fahrer eines Pkw BMW die Lichtensteiner Straße (S 256) in Richtung Lichtenstein. In Höhe der Gaststätte „Lamm“ hielten der BMW-Fahrer und die VW-Fahrerin verkehrsbedingt an einer Baustellenampel an. Die Renault-Fahrerin fuhr auf den VW auf und schob diesen noch gegen den BMW. Dabei erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro.

Zwönitz – Überschlag

(Kg) Der 74-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai befuhr am Montag, gegen 18.20 Uhr, die Geyersche Straße (S 260) aus Richtung Geyer in Richtung Zwönitz. Etwa
500 Meter vor der Einmündung zur S 258 fuhr der Pkw in einer Linkskurve nach rechts ins Bankett. Danach kam der Hyundai nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 74-jährige Fahrzeugführer sowie ein weiterer Insasse (Alter und Geschlecht derzeit nicht bekannt) des Hyundai erlitten dabei leichte Verletzungen. Am Hyundai entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro.


Quelle: PD Chemnitz