Dienstag, 2. April 2013

Informationen der PD Chemnitz 02.04.2013



Chemnitz

OT Morgenleite - Müllbehälter brannten

(Ki) Mehrere Mülltonnen und Müllcontainer brannten am Abend des Ostermontags auf der Albert-Köhler-Straße. Kurz nach 22 Uhr war das Feuer gemeldet worden. Die Berufsfeuerwehr Chemnitz musste insgesamt 17 auf einem abschließbaren Müllplatz stationierte Müllbehälter                (13 Container und vier Tonnen) löschen. Infolge der Hitzeentwicklung durch die Flammen wurde die Dämmung eines Mehrfamilienhauses auf einer Fläche von ca. 8 m x 8 m in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen nicht zu Schaden. Auf mehrere tausend Euro wird der Sachschaden geschätzt.
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

OT Borna-Heinersdorf - Unliebsamer Osterbesuch

(Ki) Unliebsamen Osterbesuch hatte eine Bewohnerin der Straße Am Rosenhag. Als sie während der Ostertage (29. März 2013, 10 Uhr, bis        1. April 2013, 10 Uhr) verreist war, drangen Unbekannte durch den Keller ihres Hauses ein und durchsuchten es. Ob die Einbrecher etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

OT Yorckgebiet - Container aufgebrochen

(Ki) In zwei Container einer medizinischen Einrichtung an der Zeisigwaldstraße wurde über die Osterfeiertage eingebrochen. Bekannt wurde der Einbruch am Ostermontag früh, nachdem eine Temperaturänderung in einem der Container bemerkt worden war. In diesem werden medizinische Materialien gelagert. Ob diese durch die Temperaturänderung Schaden genommen haben, steht noch nicht fest. 

Die Täter hatten nach dem gewaltsamen Öffnen der Containertüren die Container durchsucht. Ob die Täter Beute gemacht haben, ist noch offen. Der Sachschaden wurde mit mehreren tausend Euro angegeben.
OT Kapellenberg – Parkenden Golf gestreift
(Kg) Am Ostermontag befuhr gegen 15.45 Uhr der 70-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Parkstraße aus Richtung Herderstraße stadtauswärts. In Höhe des Hausgrundstücks 28a streifte er beim Vorbeifahren einen parkenden VW Golf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.
OT Glösa-Draisdorf – Parkenden Peugeot gestreift
(Kg) Beim Vorbeifahren streifte am Montagabend, gegen 20.10 Uhr, der 76-jährige Fahrer eines Pkw Skoda auf der Straße An den Weiden einen parkenden Peugeot 807. Danach brach das Heck des Skoda aus und stieß noch gegen einen gegenüberliegenden Gartenzaun. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Großweitzschen – Pkw aufgebrochen

(SP) Am Dienstagmorgen, gegen 4.45 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter von einem auf der Gärtitzer Straße abgestellten VW Golf die hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen haben. Die Unbekannten entwendeten das Steuerteil für die Klimaanlage, die Sonnenblenden und die Scheibenwischer. Der Wert der gestohlenen Dinge beträgt ca. 3 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 300 Euro beziffert.

Revierbereich Freiberg

Freiberg - Fiat Scudo ramponiert/Zeugengesuch zu Unfallflucht

(Ki) Am Sonntag, dem 24. März 2013, zwischen 1 Uhr und 12.30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz zum Haus Peterstraße 4 am Petriplatz  ein Fiat Scudo durch ein anderes Fahrzeug ramponiert. Der Verursacher/die Verursacherin verließ unerlaubt den Unfallort. Am Fiat hinterließ der Unfall schätzungsweise 1 500 Euro Schaden. Der hintere Stoßfänger ist gerissen und ein Rückstrahler zerbrach. Die Freiberger Polizei (Tel. 03731 70-0) sucht Zeugen der Unfallflucht.

Freiberg – Nichts ist Dieben heilig/Zeugen gesucht

(SP) In der Zeit vom Sonntag, 17 Uhr, bis Montag, 7.45 Uhr, waren unbekannte Täter in einer Kirche im Hospitalweg zugange. Die Unbekannten hebelten von einem Möbeltresor die Schalteinheit ab und öffneten mit einem vorgefundenen Schlüssel einen weiteren Tresor. Von den darin abgestellten Holz- und Messingkollekten entfernten die Täter die Vorhängeschlösser und entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat in der Zeit Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet, die im Zusammenhang mit der Straftat stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg, Tel. 03731 70-0, entgegen.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Leitplanke gerammt/Zeugen gesucht

(Fi) Am Mittwoch, dem 27 März 2013, hat ein unbekanntes Fahrzeug zwischen 10.30 Uhr und 13.30 Uhr auf B 173n, nach dem Abzweig Golfplatz in Richtung Augustusburg, die Leitplanke gerammt. An der Leitplanke entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Unter Tel. 03727 980-0 bittet die Polizei in Mittweida um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug, das auf der Beifahrerseite beschädigt sein dürfte.
Rossau (Bundesautobahn 4) – Absichtlich gerammt?/Zeugen gesucht
(Kg) Der 47-jährige Fahrer eines weißen Mitsubishi Outlander befuhr am 30. März 2013, gegen 12.50 Uhr, die A 4 in Richtung Dresden. In Höhe des Parkplatzes „Rossauer Wald“ nutzte er den linken Fahrstreifen, um einen Pkw im mittleren Fahrstreifen zu überholen. Dabei bemerkte der 47-Jährige einen bisher unbekannten, sehr dicht auffahrenden, dunklen Pkw, vermutlich ein Audi Avant. Nach dem Überholen scherte der Mitsubishi-Fahrer wieder nach rechts auf den mittleren Fahrstreifen ein. Der unbekannte dunkle Pkw soll nun sehr dicht unmittelbar neben ihm gefahren sein. Plötzlich soll der unbekannte Fahrzeugführer heftig nach rechts gelenkt haben, sodass der Mitsubishi gerammt wurde. Danach fuhr der unbekannte Pkw schnell in Richtung Dresden weiter. Am Mitsubishi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten dunklen Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 beim Autobahnpolizeirevier Chemnitz zu melden.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Geradeaus im Kreisverkehr

(Kg) Die 72-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki befuhr am Ostermontag, gegen 10.40 Uhr, die Staatsstraße 243 aus Richtung Chemnitz in Richtung Hartmannsdorf. Bei der Einfahrt in den Kreisverkehr vor dem Ortseingang Hartmannsdorf fuhr sie geradeaus. Der Suzuki „sprang“ förmlich über die Mittelinsel, wobei am Pkw, an einer Richtungstafel und an der Pflasterung am Innenkreis Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.
Hartmannsdorf – Alkoholisiert Unfälle gebaut/Zeugen gesucht
(Kg) Am 26. März 2013 befuhr zwischen 18.20 Uhr und 18.30 Uhr die 41-jährige Fahrerin eines VW Lupo die Staatsstraße 242 aus Richtung Hartmannsdorf in Richtung Limbach-Oberfrohna. Kurz vor der Auffahrt Hartmannsdorf auf die A 72 kam der VW nach links von der Fahrbahn ab und streifte einen entgegenkommenden Opel Astra (Fahrer: 29) Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 500 Euro. Danach fuhr die VW-Fahrerin weiter. Der Opel-Fahrer wendete und fuhr dem VW hinterher. Nach gut einem Kilometer kam der VW nach der Einfahrt zum Asphaltmischwerk nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Leitpfosten sowie zwei Verkehrszeichen und blieb dann auf dem angrenzenden Feld stehen. Hierbei erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden bei diesem Unfall beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. Zudem stand die 41-Jährige unter Alkoholeinfluss, wie ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von 2,06 Promille ergab. Es wurde die zweimalige Blutentnahme angeordnet und der Führerschein der Frau sichergestellt.
Es werden Zeugen zum Unfallhergang bzw. zur Fahrweise des VW Lupo gesucht. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Sehmatal/OT Neudorf – Baustellenampeln beschädigt/Zeugen gesucht

(SP) Am Sonntag früh, gegen 4 Uhr, beschädigten unbekannte Täter in der Karlsbader Straße/Ecke Richterstraße sowie in der Crottendorfer Straße in Höhe des Marktes „Diska“ mehrere mobile Baustellenampeln. Die Ampeln wurden umgeworfen und dabei teilweise erheblich beschädigt. Außerdem warfen die Unbekannten in der Karlsbader Straße/Ecke Richterstraße Verkehrsschilder in die angrenzende Sehma. Durch eine Zeugin wurden drei männliche Personen wahrgenommen, welche sich an den Ampelanlagen zu schaffen machten. Die Polizei sucht weitere Zeugen, welche Hinweise geben können, die im Zusammenhang mit den Beschädigungen stehen könnten. Die Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Annaberg,                   Tel. 03733 88-0, zu melden.
Königswalde – Kollision beim Wenden
(Kg) Die 57-jährige Fahrerin eines Pkw VW und der 37-jährige Fahrer eines Multicar befuhren am Montag, gegen 7.40 Uhr, die Mildenauer Straße aus Richtung Jöhstadt in Richtung Mildenau. In Höhe des Hausgrundstücks 23 wollte die VW-Fahrerin wenden und kollidierte dabei mit dem nachfolgenden, bremsenden Multicar. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.
Crottendorf – Anstoß an Laterne
(Kg) Die Otto-Peuschel-Straße aus Richtung Güterweg in Richtung Annaberger Straße befuhr am Montag, gegen 10.55 Uhr, der 45-jährige Fahrer eines Pkw Lada. In Höhe der Einmündung Schillerstraße kam der Pkw von der winterglatten Fahrbahn ab und stieß gegen einen Straßenlaterne sowie einen Gartenzaun. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Aue – Unter Tatverdacht

(SP) In der Nacht vom Montag zum Dienstag, gegen 0.10 Uhr, teilte ein Anwohner (38) der Polizei in Aue mit, dass er gerade zwei Männer beobachtet, die im Garagenkomplex „Brünlasberg“ versuchen, Garagen aufzubrechen. Den eingesetzten Polizeikräften gelang es dann kurze Zeit später, vier Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren in einem Pkw Ford und einem Pkw VW zu stellen. In den beiden Fahrzeugen wurden verschiedene Werkzeuge wie Akkuschrauber und Brecheisen gefunden. Außerdem fanden die Beamten eine Eisenstange mit einem daran befestigten Metallhaken. Bei der Überprüfung der Garagen stellten die Polizeibeamten an mindestens fünf Garagen frische Beschädigungen fest. Daraufhin wurden die vier Männer aus Aue in das Polizeirevier gebracht und nach den polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam der Polizei entlassen. Ob die vier Männer für die versuchten Einbrüche in die Garagen „Brünlasberg“ verantwortlich gemacht werden können, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Ebenso wird überprüft, ob die vier Männer weitere Einbrüche u.a. in der Garagenanlage „Alte Zeche 50“ oder in Schneeberg in den Garagenkomplex Griesbacher Hang über die Osterfeiertage begangen haben. Hierzu liegen noch keine Angaben vor.
Schneeberg – Anstoß beim Räumen
(Kg) Den Einmündungsbereich Bruno-Dost-Straße/Christian-Meltzer-Straße beräumte am Montag, gegen 7.40 Uhr, der 34-jährige Fahrer eines Schneepfluges Unimog. Um den Schneepflug rangieren zu lassen, blieb die 50-jährige Fahrerin eines Pkw BMW auf der Christian-Meltzer-Straße, etwa zehn Meter vor dem Einmündungsbereich, stehen. Beim Rückwärtsrangieren stieß der Unimog gegen den haltenden BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.
Revierbereich Marienberg
Großolbersdorf/OT Hohndorf – Von Straße abgekommen
(Kg) Gegen 5.45 Uhr war am Montag früh die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen auf der Alten Marienberger Straße in Richtung Zschopau unterwegs. Etwa 50 Meter nach dem Ortsausgang Hohndorf kam der Pkw nach links von der winterglatten Straße ab und auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Dabei entstand am Citroen Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Marienberg/OT Pobershau – Anstoß beim Rückstoß
(Kg) Den Hinteren Grund in Richtung Schwarzwassertal befuhr am Ostermontag, gegen 13.45 Uhr, der 67-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Als er zurücksetzte, um in eine Parklücke einzuparken, stieß er gegen einen hinter ihm verkehrsbedingt haltenden Suzuki Samurai (Fahrer: 26), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf – Parkplatzcrash/Zeugen gesucht

(Fi) Am Karfreitag, zwischen 6 Uhr und 13.45 Uhr, hat ein unbekanntes rotes Fahrzeug auf dem Parkplatz des Pflegeheimes an der Leukersdorfer Straße einen dort abgestellten Audi A4 beschädigt. Auf ca. 700 Euro wurde die Schadenshöhe an dem Audi geschätzt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort. Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen? Um Hinweise bittet die Polizei in Stollberg unter Tel. 037296 90-0.

Jahnsdorf/OT Pfaffenhain – Auf Sattelzug aufgefahren

(Kg) Von der Stollberger Straße (B 169) nach rechts in den Mühlweg bog am Montag, gegen 19.55 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Sattelzuges DAF ab. Die nachfolgende Fahrerin (47) eines Pkw Suzuki fuhr auf den Anhänger des Sattelzuges auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall keiner der beiden Fahrzeugführer. Die Pkw-Fahrerin musste sich dennoch einem Arzt vorstellen – zur Blutentnahme. Ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Den Führerschein der Frau stellten die Beamten sicher.

Neukirchen (Bundesautobahn 72) – Mit Pfosten und Schild kollidiert

(Kg) Am Ostermontagmorgen befuhr gegen 6.30 Uhr der 28-jährige Fahrer eines Opel Omega die A 72 in Richtung Leipzig. Etwa 1,7 Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Süd kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Leitpfosten, der rechten Schutzplanke, einem Pfosten für einen Wassereinlauf sowie einem Hinweisschild. Der Opel blieb hinter der rechten Schutzplanke stehen. Verletzungen zog sich der 28-jährige Opel-Fahrer bei dem Unfall keine zu. Am Pkw entstand Totalschaden. Insgesamt beziffert sich der bei dem Unfall entstandene Sachschaden auf ca. 10.000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.