Samstag, 30. März 2013

Schwere Unfälle im Erzgebirge





Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Megan an eine Werbeschild geschoben

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden kam es am frühen Ostersamstag, gegen 1.15 Uhr, in Schwarzenberg auf der Karlsbader Straße. Ein 60-jähriger Skodafahrer kam auf der S 272 in Höhe Abzweig Walzwerk in Höhe eines Fahrbahnteilers nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Bordstein. Er kollidierte mit einem abgestellten Renault Megane und schob diesen an ein Werbeschild. Verletzt wurde niemand, allerdings entstanden ca. 7 000 Euro Sachschaden.

Schwarzenberg OT Grünstädtel - Beim Abbiegen nicht gesehen

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen kam es am Karfreitag, gegen 17.00 Uhr in Schwarzenberg OT Grünstädtel auf der Schwarzenberger Straße. Ein 24-jähriger Seatfahrer wollte nach links in die Tankstelle einbiegen, als er den im Gegenverkehr fahrenden Mitsubishi nicht beachtete (Fahrer: 23 Jahre) und mit diesem kollidierte. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer, sowie ein 17-jähriger Beifahrer im Seat leicht verletzt. Es entstanden ca. 12 000 Euro Schaden.

Schwarzenberg OT Neuwelt – Ziemlich betrunken an die Brücke gefahren

(Hi) Am Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, kam es in Schwarzenberg OT Neuwelt auf der Straße der Einheit zu einem Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten Person. Der 68-jährige Fahrer eines Mazda fuhr in Richtung Bahnhof, als er in einer Linkskurve aufgrund der Geschwindigkeit und des Alkohols nach rechts von der Fahrbahn abkam und an der angrenzenden Böschung entlang fuhr und mit einer massiven Brückenwand kollidierte. In der 
Folge kam der Mazda auf der Fahrerseite zum Liegen, so dass der Fahrer durch die Feuerwehr befreit werden musste. Dieser verletzte sich selbst beim Unfall schwer, ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte das vorläufige Ergebnis von 0,82 Promille. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5 200 Euro.


Heinzebank - PKW gegen LKW

(Hi) Am Freitag, gegen 9.00 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im 
Bereich der B 101 An der Heinzebank mit einer schwer- und einer Leichtverletzten Person. Der 28-jährige Fahrer eines Citroen Berlingo befuhr die B 101 vom Kalkwerk in Richtung Heinzebank, als er in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Auf winterlichen Straßenverhältnissen und recht zügig unterwegs, kollidierte er mit einem LKW Volvo (Fahrer: 49 Jahre). Dabei wurden der Fahrer des Citroen schwer- und ein weiterer Insasse (Junge, 8 Jahre) leicht verletzt. Dabei entstanden ca. 14 000 Euro Schaden. Die B 101 war eine Stunde voll gesperrt.



Quelle: PD Chemnitz / Bilder FP


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.