Donnerstag, 28. März 2013

Informationen der PD Görlitz 28.03.2013


Zeitungsbotin findet demente Frau

Kamenz, Christian-Weißmantel-Straße und Bautzener Straße
28.03.2013, 02:21 Uhr - 03:45 Uhr


Eine 47-jährige Zeitungsbotin hat am frühen Morgen in Kamenz eine orientierungslose Frau (74) gefunden und der Polizei übergeben. Die demente Seniorin hatte um 02:21 Uhr ihr Pflegeheim in der Christian-Weißmantel-Straße verlassen und war in die Dunkelheit entschwunden. Eine Mitarbeiterin des Heimes informierte umgehend die Polizei. Drei Streifenbesatzungen des Polizeireviers Kamenz suchten die Umgebung nach der Frau ab. Auch ein Fährtenhund nahm die Spur der Rentnerin auf. Als die feine Spürnase auf der Bautzener Straße um die Ecke bog, hatte die aufmerksame Zeugin die Frau bereits entdeckt und deren Betreuung übernommen. Die Polizisten brachten die 74-Jährige wieder unbeschadet zu Bett. (tk)

Osterreiter am Sonntag unterwegs

Landkreise Bautzen und Görlitz

31.03.2013

Am Ostersonntag werden in einigen Städten und Gemeinden der Landkreise Bautzen und Görlitz wieder Osterreiter unterwegs sein. Vielerorts wird die Polizei die Reiterprozessionen begleiten und verkehrsregelnd eingreifen, um Unfälle zu verhindern. Örtliche Schwerpunkte bilden die sonntäglichen Prozessionen im Raum Bautzen - Wittichenau - Panschwitz-Kuckau und bei Ostritz. Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme und Geduld. (tk)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Wildschwein - Blockade

Rammenau, Fichte-Straße
28.03.2013, 09:15 Uhr - 10:00 Uhr

Eine Bache mit Frischlingen hatte die Rammenauer Fichte-Straße am Vormittag als „Raststätte“ auserkoren. Als Bürger, die die Straße passieren wollten, auf die Tiere zugingen, griff der Mutterinstinkt und die besorgte Bache die Passanten an. Die Anwohner riefen die Polizei und die den Jagdverantwortlichen zur Hilfe. Von dem Trubel nur wenig beeindruckt, zogen die Tiere in einen Vorgarten um. Dort machten sie es sich knapp neben der Straße in einer Hecke gemütlich. Der Jäger motivierte die Tiere schließlich mit einem Warnschuss aus der „Silberbüchse“, doch das urbane Gebiet zu verlassen. Sie trollten sich unversehrt über die Felder in Richtung Wald. (tk)

14 Jahre alten VW T 4 gestohlen

Bautzen, Juri-Gagarin-Straße
26.03.2013, 16:00 Uhr - 27.03.2013, 03:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Bautzen einen weißen VW T 4 gestohlen. Der 14 Jahre alte Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-RK 72 stand gesichert abgestellt in der Juri-Gagarin-Straße. Sein Eigentümer bezifferte den Zeitwert des Fahrzeugs auf etwa 5.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Auto. (tk)

Sportverein heimgesucht

Burkau, Schulstraße
27.03.2013 polizeibekannt

Am Mittwoch brachte der Vereinsvorsitzende des Sportvereins in Burkau eine Sachbeschädigung beim Verein zur Anzeige. Unbekannte Täter hatten die Betonpflasterfläche unter der Zuschauerüberdachung und den Wetterschutz auf dem Hartplatz zerstört. Der Schaden wurde mit ca. 400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung gegen die „unsportlichen“ Täter aufgenommen. (jk)

Metalldiebe

Schmölln-Putzkau/OT Putzkau, Neustädter-Straße
23.03.2013, 14:00 Uhr - 27.03.2013, 18:00 Uhr

Der Besitzer eines im Um- und Ausbau befindlichen Hauses in Putzkau hatte sich letztmalig am Nachmittag des vergangenen Sonnabends auf der Baustelle befunden. Da war alles noch in Ordnung. Mittwoch musste er feststellen, dass Unbekannte Täter von der Rückfront des Gebäudes ca. vier Meter Kupferfallrohr sowie etwa 1,4 Meter Kupferblitzschutz abgerissen und entwendet hatten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (jk)

Versucht in Gartenlokal einzubrechen

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße
25.03.2013, 23:00 Uhr - 26.03.2013, 14:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag versuchten unbekannte Täter in ein Gartenlokal im Allende-Viertel in Bautzen einzudringen. Die Terrassentür hatten sie bereits gewaltsam geöffnet. Vermutlich wurden die Einbrecher dabei gestört. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Entwendet wurde glücklicherweise nichts. (jk)

Werkzeuge gestohlen

Kamenz, Güterbahnhofstraße
26.03.2013, 18:00 Uhr - 27.03.2013, 10:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Kamenz in den Betrieb eines Dachdeckers eingebrochen. Aus einer Werkhalle in der Güterbahnhofstraße stahlen sie elektrische Werkzeuge (Handkreissäge, Bohrmaschine, Notstromaggregat) sowie einen Gasheizer im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


Alle vier Reifen zerstochen

Radeberg, Dr.-Albert-Dietze-Straße
26.03.2013, 19:50 Uhr - 27.03.2013, 08:30 Uhr

Offenbar zielgerichtet haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch in Radeberg alle vier Reifen eines BMW zerstochen. Das Auto parkte in der Dr.-Albert-Dietze-Straße. Die Kosten für einen neuen Satz Reifen belaufen sich auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Hoyerswerda, OT Bröthen-Michalken, Dresdener Straße
26.03.2013, 18:00 Uhr - 27.03.2013, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte auf dem Betriebsgelände einer Firma in Bröthen-Michalken gleich zwei Kleintransporter aufgebrochen. Aus den Fahrzeugen stahlen sie mehrere technische Geräte, deren Wert vom Eigentümer noch nicht beziffert wurde. Allein der Sachschaden an den aufgebrochenen Fahrzeugen beträgt etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Zu Abend gegessen - Auto gestohlen

Hoyerswerda, An der Thrune
27.03.2013, 20:10 Uhr - 21:15 Uhr

Binnen einer Stunde haben Autodiebe einem 40-Jährigen am Mittwochabend sein Auto gestohlen. Der elf Jahre alte schwarze VW Golf IV (amtliches Kennzeichen HY-ZX 44) stand gesichert abgestellt vor einem Wohnhaus in Hoyerswerda An der Thrune. Dessen Zeitwert bezifferte der Bestohlene auf etwa 4.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Fahrzeug. (tk)

Unaufmerksamkeit

Hoyerswerda, Hufelandstraße/Ernst-Heim-Straße
27.03.2013, 13:20 Uhr

Ein 54-Jähriger befuhr mit seinem Citroen Mittwochnachmittag die Ernst-Heim-Straße in Hoyerswerda und hatte die Absicht, in die Hufelandstraße einzufahren. Dabei übersah er vermutlich den von rechts kommenden Mazda (Fahrerin 50). Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro wurde beziffert. Verletzt wurde niemand. (jk)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Hoyerswerda, Straße E
27.03.2013, 09:48 Uhr

Ein Citroen stieß beim Ausparken auf dem Kauflandparkplatz in Hoyerswerda gegen einen dort abgeparkten VW Passat und verursachte an diesem Sachschaden. Die Fahrerin des Citroen stieg aus dem Fahrzeug, begutachtete den Schaden und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden kann mit ca. 500 Euro beziffert werden. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (jk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Nachts im Museum…

Görlitz, Untermarkt
28.03.2013, 04:11 Uhr

Es war kurz nach Vier am Donnerstagmorgen, als im Schlesischen Museum in Görlitz Einbruchalarm ausgelöst wurde. Mehrere Funkstreifenbesatzungen eilten zum Untermarkt. Die Überprüfung des Gebäudes brachte den Eindringling zu Tage. Es war eine kapitale Spinne, die sich an dünnem Faden vor einem Bewegungsmelder abgeseilte. Das Tier wurde eingefangen und umgesetzt. Mit der einsetzenden Dämmerung kehrte wieder Ruhe ein. (tk)


Alkohol am Steuer

Niesky, Bautzener Straße
27.03.2013, 19:10 Uhr

Mit mehr Alkohol als erlaubt war am Mittwochabend ein Seat-Fahrer in Niesky unterwegs. Als ihn eine Streife auf der Bautzener Straße kontrollierte, ergab ein Atemalkoholtest bei dem 48-Jährigen einen Wert von 0,76 Promille. Vor Ort war somit die Fahrt beendet. Der Mann wird in den kommenden Wochen Post der Bußgeldstelle des Landkreises Görlitz erhalten, weil er gegen die 0,5 Promille-Regel verstoßen hatte. Mehrere hundert Euro Bußgeld, Punkte in Flensburg und eine kurze Abstinenz vom Lenkrad sind inklusive. (tk)

Gedankenlos

Görlitz, Blumenstraße
27.03.2013, 13:55 Uhr

Eine Streifenbesatzung in Görlitz ist am Mittwochnachmittag in die Blumenstraße gerufen worden. Hier qualmte ein Komposthaufen. Die Ursache dessen war achtlos entsorgte glühende Asche. Die Beamten löschten die Glut, ehe der Wind einen Funkenflug entfachen konnte. Nach dem leichtsinnigen Verursacher wird nun ermittelt. (tk)

Metalldiebe im Wasserwerk

Reichenbach/O.L., Paulsdorfer Straße
26.03.2013, 15:15 Uhr - 27.03.2013, 07:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind unbekannte Metalldiebe auf dem Gelände des Wasserwerkes in Reichenbach/O.L. aktiv gewesen. Sie drangen in ein Nebengebäude ein. Mehrere Wasserzähler, Messingverschraubungen und Kupferkabel ließen sie mitgehen. Der Wert der Beute wurde auf etwa 2.500 Euro beziffert. Den Einbruchschaden bezifferte der Wasserversorger mit etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

VW Caddy und Scirocco gestohlen

Görlitz, Elisabethstraße und OT Klingewalde, Gewerbering
26.03.2013, 18:00 Uhr - 27.03.2013, 11:15 Uhr

In und um Görlitz sind in der Nacht zu Mittwoch ebenfalls Autodiebe aktiv gewesen. Sie hatten es auf zwei VW abgesehen. In der Elisabethstraße stahlen die Täter einen blauen VW Caddy (amtl. Kennzeichen WB-AZ 68). Das sieben Jahre alte Auto hatte einen Zeitwert von etwa 7.000 Euro. Vom Gelände eines Autohändlers in Klingewalde verschwand ein vier Jahre alter VW Scirocco. Das Auto hatte rote Händlerkennzeichen (GR-06057) angebracht. Sein Wert wurde mit etwa 20.000 Euro beziffert. In beiden Fällen hat die Soko Mobile die Ermittlungen übernommen und fahndet nach den Fahrzeugen. (tk)

Bagger aufgebrochen

Ostritz, Bahnhofstraße
26.03.2013, 16:00 Uhr - 27.03.2013, 06:50 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch brachen Unbekannte Täter in Ostritz einen gesichert abgestellten Bagger auf. Sie entwendeten ca. 300 Liter Diesel und eine Handfettpresse aus der Arbeitsmaschine. Der Stehlschaden wurde mit ca. 540 Euro beziffert, dazu sind knapp 800 Euro Sachschaden entstanden. (tk)

Ein heißes Ofenrohr…

Leutersdorf, Karasekweg
27.03.2013, 17:08 Uhr

… hat am Mittwochnachmittag Feuerwehr und Polizei in Leutersdorf auf den Plan gerufen. In einem 200 Jahre alten Umgebindehaus war in einer Wohnung im Obergeschoß ein Schwelbrand ausgebrochen. Ein Ofen im Wohnzimmer hatte „ordentlich“ Hitze entwickelt. Das Ofenrohr führte durch eine alte Lehmwand, in der ein Hitzestau entstand. Als die Wand samt Rohr zu qualmen begann, löschte der 45-jährige Bewohner mit einem Handlöscher den Schwelbrand. So verhinderte er Schlimmeres. Weder er, noch seine 41-jährige Ehefrau oder die Töchter der Familie (13/15) wurden bei dem „feurigen Erlebnis“ verletzt. Der entstandene Schaden wurde auf etwa 3.000 Euro beziffert. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.