Dienstag, 26. März 2013

Informationen der PD Görlitz 26.03.2013 (2)



Autobahnpolizeirevier Bautzen

Hat´s geklickt?

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
25.03.2013 - 27.03.2013, 08:00 Uhr - 15:00 Uhr

Nicht angegurtete Verkehrsteilnehmer werden bei Unfällen häufig schwer verletzt. Auch Berufskraftfahrer sind hiervon nicht ausgenommen. Als Grund für einen Gurt-Verstoß nennen Ertappte häufig „Vergessen“, „unbequem“, „uncool“ oder „bringt doch eh nichts…“. Um genau das zu widerlegen und die wirkenden Kräfte der Physik im Falle einer Kollision am eigenen Körper erlebbar zu machen, führt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) gemeinsam mit der Polizei jedes Jahr die Aktion „Hat´s geklickt?“ durch.

Seit Montag und auch am morgigen Mittwoch werden Verkehrsteilnehmer, die auf der BAB 4 unangeschnallt unterwegs waren, durch Streifen der Autobahnpolizei Bautzen zu einer Fahrt im Gurtschlitten und Überschlagsimulator eingeladen. Hier können sich Interessierte von der Notwendigkeit und lebensrettenden Wirkung des Sicherheitsgurtes überzeugen. Im Gegenzug können die Polizisten den Betroffenen das sonst als „Erinnerungsstütze“ dienende Verwarngeld in Höhe von 30 Euro erlassen. Die Aktion wird an der Rastanlage Oberlausitz-Nord an der BAB 4 von Görlitz in Richtung Dresden zwischen 08:00 Uhr und 15:00 Uhr durchgeführt.

Schon in der Verkehrsschule hat man damals gelernt: „Erst gurten, dann spurten.“, denn es dient Ihrer Sicherheit. Hat´s geklickt? (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeirevier Zittau-Oberland

24-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Löbau, Laubaner Straße (B 6), Kreuzung Georgewitzer Straße
25.03.2013, gegen 21:30 Uhr

Am Montagabend hat sich in Löbau ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 24-Jähriger schwer verletzt wurde. Auf der B 6 sind gegen 21:30 Uhr an der Kreuzung Georgewitzer Straße ein VW T 4 und Ford Galaxy kollidiert. Dabei kam der Volkswagen von der Georgewitzer Straße und wollte die Bundestraße offenbar geradeaus überqueren. Der 30-jährige Fahrer hatte die Vorfahrt des Ford (Fahrer 40) offenbar nicht ausreichend beachtet. Durch die Wucht der Kollision wurde der T 4 auf die Seite geworfen. Hierbei wurde ein 24-jähriger Insasse des Volkswagen schwer verletzt. Er kam in ein Klinikum. Die beteiligten Fahrer und eine weitere Insassin des VW blieben unverletzt.

Die Laubaner Straße war zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge im Kreuzungsbereich bis etwa Mitternacht gesperrt. Beide Autos wurden abgeschleppt. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 15.000 Euro beziffert. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.