Samstag, 30. März 2013

Informationen der PD Chemnitz 30.03.2013



Verkehrsunfallgeschehen

(Sch) Am 29. März 2013 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz insgesamt 44 Verkehrsunfälle, hierbei wurden fünfzehn Personen verletzt.

Chemnitz

OT Ebersdorf – Ostergeschenke geklaut

(Hi) Keine Ostergeschenke gab es bei einem Fordbesitzer der seinen Fiesta am Karfreitag, gegen 16.00 Uhr, auf der Otto-Planer-Straße abgestellt hatte. Als er gegen 21.15 Uhr zurück zum Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass die Seitenscheibe eingeschlagen und das Fahrzeug durch unbekannte Täter durchwühlt worden war. Gestohlen wurden ein mobiles Navi und die Ostergeschenke. Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt 350 Euro.

OT Zentrum – Der Frühling kann kommen – aber ohne Fahrrad

(Hi) Nur zwei Tage war der Besitzer eines Kellers auf der Holbeinstraße nicht in diesem und schon musste er feststellen, dass unbekannte Diebe am Werk waren. Diese hatten nicht nur sein MTB gestohlen, sondern auch noch entsprechendes Zubehör, so dass dem Mann ein Schaden von über 1 000 Euro entstand.

OT Borna – Heinersdorf – Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

(Hi) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Karfreitag, gegen 15.00 Uhr der Kreuzung Leipziger Straße/ Bornaer Straße. Ein 36-jähriger Fahrer eines Opel hielt bei Rot an der Ampel in stadtwärtige Richtung an. Der Landrover (Fahrer: 53 Jahre) fuhr auf den stehenden Opel auf. Dabei wurden die beiden Beifahrer des Opels (wbl. 32 Jahre und mnl. 10 Jahre) leicht verletzt. Es entstanden ca. 12 000 Euro Sachschaden.


Revierbereich Annaberg-Buchholz

Annaberg-Buchholz – Schaufensterscheibe eingeschlagen

(Hi) Ein unbekannter Täter hat in Annaberg auf der Karlsbader Straße eine Schaufensterscheibe eingeschlagen und so 500 Euro Schaden verursacht. Die Scheibe hatte eine Größe von 2,25 m x 1,30 m. 

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Zaun ramponiert und dann geflüchtet

(Hi) Ein ziemlich kleiner Verkehrsunfall in Olberhau auf der Rungstockstraße verursachte am Karfreitag reichlich Arbeit bei der Polizei in Marienberg. Gegen 14.00 Uhr war ein junger Mann (24 Jahre) mit einem Skoda in einen Grundstückszaun gefahren. Nach dem Unfall wollte er mit dem PKW flüchten, wurde aber gehindert und verließ dann ohne seinen Führerschein und den Fahrzeugschlüssel die Unfallstelle. Nach Aussage der Mitteilerin machte aber einen recht desolaten Eindruck. Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen hatte, suchte zwischenzeitlich bereits ein Fährtenhund nach dem Verursacher. Vorerst blieb die Suche erfolglos, allerdings konnte die Polizei den Fahrer kurz 
darauf stellen. Ein im Krankenhaus später durchgeführter Alkoholtest erbrachte ein vorläufiges Ergebnis von 0,82 Promille. Es entstanden ca. 300 Euro Schaden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Binnewitz – Junge beim Autoschrauben verletzt

(Hi) Zu einem Unglücksfall kam es am Freitag, gegen 18.30 Uhr in Ostrau OT Binnewitz auf der Neuen Bergstraße. Ein 25-jähriger Mann hatte seinen VW aufgebockt, um an diesem zu arbeiten, als er versuchte den PKW zu starten. In  der Folge ruckte der Polo vom Wagenheber und quetschte einen 14- jährigen gegen eine Wand, da dieser vor dem Fahrzeug stand. Der Junge wurde am Bein verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.


Revierbereich Mittweida


Niederwiesa – Frau bei Unfall verletzt

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Karfreitag, gegen 21.15 Uhr, im Bereich der Kreuzung B 173 Chemnitzer Straße in Niederwiesa. Ein 54-jähriger Passatfahrer befuhr die B 173 in Richtung Chemnitz, als er in den Bereich der Ampelkreuzung kam. Dort befanden sich auch zwei Fahrzeuge, die nach links in Richtung Niederwiesa abbiegen wollten. Als deren Ampel grün zeigte, fuhren der VW Polo (Fahrerin: 30 Jahre) und der Jeep Landrover (Fahrerin: 40 Jahre) los. Noch im Abbiegevorgang bemerkte die Polofahrerin, dass der Passat nicht anhalten würde und leitete eine Gefahrenbremsung ein, der Jeep fuhr auf den Polo auf. Der Passat konnte noch bremsen, so dass es keine Berührung mit den beiden anderen Fahrzeugen gab. Die Polofahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, es entstanden ca. 2 000 Euro Schaden.


Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.