Mittwoch, 27. März 2013

Informationen der PD Chemnitz 27.03.2013






Chemnitz

OT Bernsdorf – Auffahrunfall auf der Zschopauer Straße

Am Dienstag, um 15.15 Uhr, befuhren ein Pkw Citroen (Fahrerin: 20) und ein Pkw Mazda die Zschopauer Straße in Richtung Pappelstraße. In Höhe Zschopauer Straße 198 fuhr der Citroen auf den vorausfahrenden Mazda auf. Die 28-jährige Fahrerin des Mazdas wurde leicht verletzt. Es gab einen Gesamtschaden von ca. 8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Mädchen von Pkw erfasst

Ein neunjähriges Mädchen betrat am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, spontan die Fahrbahn der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße. Dabei wurde das Kind von einem vorbeifahrenden Pkw Mazda (Fahrerin: 53) erfasst und leicht verletzt. Der Schaden an dem Pkw beträgt ca. 200 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Mutmaßlichen Einbrecher verschreckt

In der Nacht zum Mittwoch schnitt ein unbekannter Täter den Maschendrahtzaun einer Firma im Gewerbegebiet auf und hebelte dann offensichtlich ein Fenster zur Lagerhalle auf. 
Dabei wurde er offensichtlich von der Alarmanlage überrascht und flüchtete unerkannt. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz, er konnte den mutmaßlichen Täter jedoch nicht aufspüren. Der Firma entstand ein Schaden von rund 1 000 Euro. 

Mittweida – Diebstahlzeugen gesucht

Im Zeitraum vom 22. März 2013, um 22.45 Uhr, bis zum 23. März 2013, um 5.20 Uhr, nahmen unbekannte Täter in der Sparkassenfiliale auf der Lauenhainer Straße einen „Raumteiler“ bestehend aus zwei Metallpfosten und zwei Seilen mit. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und sucht Zeugen. Sind Personen aufgefallen, welche sich mit so einem Gegensand durch die Stadt bewegten? Konnten in diesem Zeitraum in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet werden? 
Das Polizeirevier Mittweida bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0 3727 980 0.

Mittweida – Mit Mast kollidiert

Auf der Lauenhainer Straße kam am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, ein Pkw Hyundai in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Strommast. Der 79-jährige Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Beim Aufprall des Pkw an den Mast war eine Leitung gerissen. Inwieweit es dadurch zu Stromausfällen kam, ist nicht bekannt. 
Revierbereich Döbeln

Leisnig – Feuer im Rosengarten

Gegen 23.30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Dienstag zur Burg Mildenstein gerufen. Die Freiwillige Feuerwehr Leisnig musste 20 brennende Strohballen im Rosengarten löschen. Die Ballen dienen dem Bogenschützenverein zum Befestigen der Scheiben. Der Schaden beträgt rund 100 Euro. Weiterer Schaden konnte verhindert werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Hartha – Ohne Fahrerlaubnis mit stillgelegtem Auto unterwegs

Polizeibeamte stoppten am Dienstagvormittag, kurz vor 9 Uhr, auf der August-Bebel-Straße einen VW Golf. Die 21-jährige Fahrerin gab sofort zu, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es stellte sich außerdem heraus, dass das Auto seit Dezember 2011 stillgelegt ist. Die ungültigen Kennzeichen des Golf gehören an einen Pkw Hyundai. Ein Drogenschnelltest reagierte außerdem positiv auf Amphetamine. Im Auto fanden die Beamten mehrere Kisten mit Buntmetall. So ermittelt die Polizei nicht nur wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Trunkenheit im Verkehr sondern prüfen auch, ob der Inhalt der Kisten aus Diebstahlhandlungen stammt. 

Revierbereich Rochlitz 

Hartmannsdorf – Zeugen einer Schlägerei gesucht

Das Polizeirevier Rochlitz sucht Zeugen einer Schlägerei, die es in der Nacht zum Samstag (23.März 2013) auf dem Parkplatz des Braugutes Hartmannsdorf gab. Ein 22-jähriger Gast war dabei erheblich im Gesicht verletzt worden und muss stationär behandelt werden. Andere Beteiligte waren nicht mehr vor Ort. Zur Aufklärung der Straftat sucht das Polizeirevier Rochlitz unter Tel. 03737 789-0 Zeugen, die Hinweise zum Hergang und zu  Beteiligten geben können.   

Erlau – Reh auf der Fahrbahn

Am Dienstag, um 20 Uhr, fuhr ein 26-Jähriger mit seinem 5er BMW auf der S 200 in Richtung Tanneberg. Zirka 500 Meter nach dem Ortsausgang Erlau sprang plötzlich von links ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß, wonach das Tier noch am Unfallort seinen Verletzungen erlag. Der Jagdpächter wurde verständigt. Der Sachschaden beträgt ca. 3 000 Euro.

Königsfeld – Unfall unter Alkohol

Am Dienstag gegen 18.05 Uhr befuhr ein Pkw Honda die B 7 in Richtung Geithain. Etwa 100 Meter vor dem Abzweig Haide fuhr er nach links in eine Feldzufahrt. Als er diese rückwärts wieder verlassen wollte, kollidierte er mit einem 1er BMW (Fahrer:36), welcher ebenfalls in Richtung Geithain fuhr. Es kam zum Unfall mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Später wurde bei dem 52-jährigen Fahrer des Honda Atemalkohol festgestellt. Der Alkomat-Test ergab 0,46 Promille und man stellte die Fahrerlaubnis des 52-Jährigen sicher.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Unfallort pflichtwidrig verlassen/Zeugen gesucht

In der Zeit vom 22. März 2013, 12 Uhr, bis 25. März 2013, stellte ein 41-Jähriger seinen Pkw Ford auf dem Brünlasberg in der Nähe des Hausgrundstücks 33 ab. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigte in der angegebenen Zeit beim Ein- oder Ausparken den Ford Mondeo. Der Fahrer oder die Fahrerin des unbekannten Fahrzeugs verließ pflichtwidrig die Unfallstelle und hinterließ am Ford Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat zu der fraglichen Zeit etwas beobachtet, was im Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnte? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrer bzw. Fahrerin machen? Wer kennt den Fahrer oder Fahrerin? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Aue, Tel. 03771 12-0, entgegen. 

Raschau-Markersbach – Bus gestreift

Die 43-jährige Fahrerin eines VW Polo fuhr am Dienstag, gegen 11.50 Uhr, aus einer Ausfahrt auf die Annaberger Straße. Dabei wurde der VW von einem vorbeifahrenden Bus gestreift. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 2 500 Euro. Verletzte gab es nicht. 


Quelle: PD Chemnitz




Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.