Montag, 25. März 2013

Informationen der PD Chemnitz 25.03.2013



Chemnitz

OT Kaßberg – Skisaison ade

(He) Unbekannte Diebe brachen zwischen Donnerstag (21. März 2013) und Sonntagabend einen Mieterkeller auf der Weststraße auf. Mitgenommen haben sie u.a. ein Snowboard samt Schutzhelm sowie Werkzeug und einen Drucker. Zum Wert des Diebesgutes liegen noch keine Angaben vor.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Königshain-Wiederau – Von der Straße geschleudert

(Fi) Zwischen Königshain-Wiederau und Diethensdorf kam am Sonntag, gegen 18 Uhr, ein Pkw Volvo auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw kollidierte in der Folge mit einem Leitpfosten, einem Verkehrszeichen und einem Baum. Der 21-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der insgesamt eingetretene Sachschaden beträgt            ca. 4 500 Euro.

Bundesstraße 175 (Narsdorf)  – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(Fi) Am 21. März 2013, gegen 5.20 Uhr, kollidierten auf der Bundesstraße 175 zwischen Narsdorf und Rochlitz, ca. 200 Meter nach dem Ortsausgang Dölitzsch, zwei Pkw im Gegenverkehr mit den Außenspiegeln. An dem einen Pkw, dem Nissan Almera eines 58-Jährigen, entstand Schaden von ca. 150 Euro. Der andere Pkw, zu dem keine weiteren Angaben vorliegen, fuhr ohne anzuhalten weiter. Im Bereich des Unfallortes sollen zu der Zeit mehrere Fahrzeuge unterwegs gewesen sein. Diese Fahrzugführer werden gebeten, sich bei der Polizei in Rochlitz unter Tel. 03737 789-0 zu melden, sollten sie Angaben zu dem unbekannten Pkw machen können.

Revierbereich Döbeln

Döbeln/Waldheim – Tatverdächtige im Reisighaufen aufgestöbert/Geschädigte gesucht

(Fi) Mit der Medieninformation Nr. 163 berichtete die PD Chemnitz am 23. März 2013 über einen räuberischen Diebstahl in einem Einkaufsmarkt an der Grimmaischen Straße in Döbeln. Ein Unbekannter war beim Diebstahl von Kaffee gestellt worden, bedrohte die Verkäuferin und flüchtete dann mit einem Pkw.
Am 24. März 2013, gegen 20.50 Uhr, ging aus einem Markt in Waldheim die Meldung ein, dass dort drei unbekannte Männer ebenfalls Kaffee gestohlen haben und mit einem Skoda Octavia geflüchtet sind. Bei der Tatortbereichsfandung nach diesem Pkw traf eine Polizeistreife auf das Fahrzeug. Mit Blaulicht, Martinshorn und der Leuchtschrift „Stopp Polizei“ forderten die Beamten den Fahrer des Skoda zum Anhalten auf. Dieser gab jedoch Gas und fuhr weiter. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der Skoda fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit auf die B 169, bog dann nach Waldheim ab und fuhr über Gerbesbach und Rudelsdorf bis Otzdorf. Die Beamten hatten das Fahrzeug zwischenzeitlich aus den Augen verloren und fanden den Pkw dann verlassen an der Rudelsdorfer Straße auf. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Der verfolgte die Spur der Flüchtigen und stöberte zwei Tatverdächtige (22, 23) schließlich unter einem  Reisighaufen auf. Die aus dem Raum Döbeln stammenden Männer wurden festgenommen. Der dritte Tatverdächtige blieb verschwunden.
Bei der Überprüfung der Personalien des 22-Jährigen, der auch Fahrer des Pkw war, stellte sich heraus, dass er mit Haftbefehl gesucht wurde. Der von ihm genutzte Pkw war ebenso gestohlen wie die daran angebrachten Kennzeichen. Der junge Mann ist zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.
Der Festgenommene wurde nach der Vernehmung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, der 23-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.
Der Pkw, in dem sich noch der gestohlene Kaffee befand, wurde sichergestellt. Die Fahndung nach dem dritten, derzeit noch unbekannten Tatverdächtigen läuft.
Die Polizei bittet Fußgänger und Kraftfahrer, die am Samstagabend durch die Fahrweise des Skoda auf der Strecke von Waldheim bis Otzdorf gefährdet wurden, sich bei der Polizei in Döbeln, Tel. 03431 569-0, zu melden.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Auf dem Heimweg beraubt/Polizei sucht Zeugen

(He) Eine 72-jährige Freibergerin war am Sonntagnachmittag, gegen 14.25 Uhr auf dem Heimweg, als ihr auf der Tschaikowskistraße von einem vorbeirennenden jungen Mann die Handtasche von der Schulter gerissen wurde. Die Frau versuchte noch dem Flüchtenden in Richtung Maxim-Gorki-Straße hinterher zu rennen. In einem Hausdurchgang war der Unbekannte dann jedoch verschwunden. Mit der Tasche erbeutete der Räuber Ausweise, Handy und Geldbörse der Seniorin. Das Opfer wurde nicht verletzt. Der Täter wird als junger Mann, etwa 1,80 m groß und schlank beschrieben. Er war dunkel gekleidet und trug eine Wollmütze. Das Polizeirevier Freiberg sucht Zeugen. Wer hat am Sonntagnachmittag im Bereich der Beuststraße/Forstweg/Tschaikowskistraße/Maxim-Gorki-Straße Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raub gemacht? Wem ist ein Mann aufgefallen, auf den die Beschreibung zutrifft? Hinweise erbittet das Polizeirevier Freiberg, Tel. 03731 70-0.

Freiberg – Handtasche entrissen/Zeugen gesucht

(He) Einer 76-jährigen Freibergerin wurde am Sonntagmittag, gegen 13.45 Uhr,  auf der Karl-Kegel-Straße die Handtasche geraubt. In Höhe der Häuser 22-24, kurz vor der Bushaltestelle liefen drei junge Männer an der Frau vorbei, als ihr einer unvermittelt die Handtasche aus der Hand riss. Der Räuber rannte sofort weg, seine beiden Begleiter gingen zunächst „normal“ weiter, flüchteten dann jedoch auch in einen Seitenweg. Die Frau wurde durch das Entreißen an der Hand leicht verletzt. Mit der Tasche erbeutete der Räuber Ausweise, Schlüssel und die Geldbörse der Frau. Der Täter und seine Begleiter konnten nicht näher beschrieben werden. Alle waren schlank und dunkel bekleidet und hatten die Kapuzen über die Köpfe gezogen.
Auch zu dieser Tat sucht die Polizei Zeugen. Wer kann nähere Hinweise zu den drei jungen Männern geben? Wer hat die drei am Sonntagmittag/-nachmittag auf der Karl-Kegel-Straße gesehen? Hinweise nimmt auch hier das Polizeirevier Freiberg entgegen.

Ein Zusammenhang zwischen beiden Raubstraftaten wird geprüft

Freiberg – Mit Baum kollidiert

(Fi) Ein von Freiberg in Richtung Brand-Erbisdorf fahrender Peugeot 206 kam am Sonntag, gegen 18.10 Uhr, in Höhe „Letzter 3er“ nach einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der Pkw streifte dabei einen Baum. Der 18-jährige Fahrer blieb unverletzt. Auf ca. 5 500 Euro wurde der insgesamt entstandene Sachschaden geschätzt.

Oederan – Parkplatzcrash/Zeugen gesucht

(Fi) Am Samstag, zwischen 13.35 Uhr und 13.45 Uhr, hat ein unbekanntes Fahrzeug einen auf dem EDEKA-Parkplatz an der Chemnitzer Straße abgestellten grauen Opel Caravan im Heckbereich beschädigt. Der Schaden an dem Opel wurde auf ca. 1 000 Euro geschätzt. Die Polizei in Freiberg bittet unter Tel. 03731 70-0 um Hinweise zu dem unbekannten Unfallverursacher, der pflichtwidrig den Ort verließ.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Holzschauer brannte

(He) Aus noch unklarer Ursache geriet in der Nacht zum Montag, kurz nach 4 Uhr ein Kaminholzunterstand eines Wohnhauses in der Straße An der kleinen Striegis im Ortsteil Langenstriegis in Brand. Ein Nachbar hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Glücklicherweise griffen die Flammen nicht auf das etwa 1,5 m entfernte Wohnhaus über. Die Freiwilligen Feuerwehren Langenstriegis und Frankenberg waren im Einsatz. Es gab keine Verletzten. Der Schaden wird auf rund      1 600 Euro geschätzt.

Lichtenau/OT Ottendorf – Überschlagen

(Fi) Am Sonntag, gegen 20 Uhr, war ein 21-Jähriger mit einer 5er BMW auf der Staatsstraße 200 zwischen Ottendorf und Mittweida unterwegs. Einen knappen Kilometer nach der Einmündung Hauptstraße kam der Pkw auf schneeverwehter Fahrbahn ins Schleudern und überschlug sich. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden von ca. 5 000 Euro.

Kriebstein – Unfall beim Ausweichen

(Fi) Auf der Staatstraße 203 zwischen Rossau und Kriebstein kam es am Sonntag, gegen 11 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Zirka einen Kilometer vor Ehrenberg wich der 35-jährige Fahrer eines Ford Focus einem entgegenkommenden Fahrzeug aus. Dabei geriet der Ford zu weit nach rechts, drehte sich und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens an Pkw und Baum beträgt insgesamt ca. 4 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Aus dem Verkehr gezogen

(He) Eine Streifenwagenbesatzung kontrollierte am Sonntagnachmittag,                      gegen 16.30 Uhr, auf der Angerstraße den 42-jährigen Fahrer eines Pkw Dacia. Bei der Überprüfung der Papiere bemerkten die Beamten eine Alkoholfahne. Der Atemalkoholtest bestätigte mit 1,5 Promille den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt. So musste er zur Blutentnahme und außerdem den Führerschein abgeben.

Revierbereich Marienberg

Gornau – Ersatzräder gestohlen

(He) Unbekannte Diebe waren an einem Lkw auf einem Firmengelände im Gewerbegebiet zugange. Die Täter entwendeten zwischen Freitagnacht und Sonntagabend das Ersatzrad einer Sattelzugmaschine MAN und das Ersatzrad eines Anhängers. Auch von einem weiteren Anhänger im Gewerbegebiet fehlt seit dem Wochenende das Ersatzrad. Der Schaden wird auf insgesamt rund 1300 Euro geschätzt.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.