Dienstag, 26. März 2013

Information der PD Leipzig 26.03.2013






Stadtgebiet Leipzig

Autobrand zerstört Motorraum

Ort: 04103 Leipzig, Tarostraße
Zeit: 25.03.2013; 23:35 Uhr

Ein 22-Jähriger rief gestern Polizei und Feuerwehr, als er einen blauen Pkw Dacia Logan brennend in der Tarostraße stehen sah. Nach Eintreffen der Feuerwehr und beendeten Löschmaßnahmen im Frontbereich konnten starke Schädigungen im Motorraum des Dacia festgestellt werden, aufgrund dessen dieser nicht mehr fahrbereit war. Der Pkw wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt und der 64-jährige Halter über den Vorfall informiert. Derzeit laufen die Ermittlungen zur Brandursache.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

Landkreis Leipzig

Revier Borna

Solarmodule gestohlen

Ort: Großschkorlopp
Zeit: 25.03.2013, 12:00 Uhr – 18.00 Uhr

Durch einen Mitarbeiter einer Firma wurde der Diebstahl von Solarmodulen gemeldet. Auf bisher unbekannte Art und Weise verschwanden 273 Solarmodule im Wert von ca. 90.000 Euro. Um an die Solarmodule zu gelangen, wurde die Umzäunung beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort. Machern
Zeit: 25.03.2013, 06:30 Uhr – 13:30 Uhr

Diebe drangen in ein Einfamilienhaus ein. Sie öffneten mit Gewalt die Eingangstür. Im Haus wurden die Zimmer, Schränke und Behältnisse durchsucht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es noch keine Angaben zur Schadenshöhe. 

Landkreis Nordsachsen

Revier Delitzsch

Arbeitsunfall aus Unachtsamkeit

Ort: 04509 Wiedemar, Airterminal-Straße
Zeit: 25.03.2013; 16:17 Uhr

Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern Nachmittag in der Ladezone eines Bäckereilagers. Ein Fahrer (42) fuhr seinen Lkw mit Auflieger rückwärts an die Verladerampe, ohne – nach Angaben des 42-Jährigen - eine Person oder ein anderes Hindernis zu sehen. Auch habe nach seinen Aussagen das elektronische Rückfahrwarnsystem kein Warnsignal gegeben. Als er jedoch in den Rückspiegel blickte, sah er einen zwischen Lkw und Gebäudewand eingeklemmten Lagerarbeiter (51). Sofort hielt der Lkw-Fahrer an und schaute nach. Er hatte mit seinem Fahrzeug den Kopf des Lagerarbeiters eingeklemmt und konnte ihn selbst nicht aus der gefährlichen Lage befreien. Er holte sofort Unterstützung aus dem Mitarbeiterteam und informierte Rettungsdienst sowie Polizei. Der 51-jährige Lagerarbeiter musste mit schweren – nicht lebensbedrohlichen – Kopfverletzungen in eine Klinik geflogen werden. Jetzt ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen möglicher Verstöße gegen den Arbeitsschutz. 

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.