Mittwoch, 27. März 2013

Information der Bundespolizei Ludwigsdorf




Aus dem Reisezug in die Vollzugsanstalt

Görlitz  - Ein 29-jähriger Pole ist nach Ankunft seines Zuges gestern Abend in Görlitz kontrolliert worden. Die Kontrolle war u. a. durchgeführt worden, weil der Mann keinen gültigen Fahrschein besaß. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Bundespolizisten fest, dass das Amtsgericht Tiergarten wegen Diebstahls die Untersuchungshaft gegen ihn angeordnet hatte. Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Görlitz verkündete inzwischen den Haftbefehl. Bevor der Betroffene an die Justiz übergeben wurde, ist neben einer Anzeige wegen des Erschleichens von Leistungen Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet worden. Bei dem Schwarzfahrer war Methadon gefunden worden. Die 20-jährige polnische Begleiterin dagegen war "clean" - ihr fehlte "nur" der Fahrschein, weshalb auch sie wegen Leistungserschleichung angezeigt wurde.

Gegen das Fahrverbot verstoßen


Görlitz  - Gegen ein seit zwei Monaten bestehendes Fahrverbot hat offensichtlich ein 27-jähriger polnischer BMW-Fahrer verstoßen, der heute Morgen auf der Autobahn bei Ludwigsdorf kontrolliert wurde. Der polnische Führerschein wurde sichergestellt und dem zuständigen Ordnungsamt des Landkreises Grafschaft Bentheim zugesendet. Die Unvernunft kommt dem Schwarzfahrer möglicherweise teuer zu stehen - gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Motor in ukrainischem Transporter wurde in Deutschland gestohlen


Görlitz  - Ein 41-jähriger ukrainischer Fahrzeugeigentümer staunte nicht schlecht, als ihm die Bundespolizei erklärte, dass der Motor seines VW-Transporters auf der deutschen Fahndungsliste steht. Die Beamten hatten während einer Fahrzeugkontrolle herausgefunden, dass das Aggregat 2009 bei Aachen von Unbekannten entwendet worden war. Ungläubig gab der geprellte Ukrainer an, er habe den Austauschmotor vor knapp drei Jahren für ein paar Dollar in Polen gekauft. Es wird nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt.


Quelle: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.