Freitag, 29. März 2013

Eingeschleust und festgenommen in Görlitz



   Görlitz (ots) - Am 27.03.2013 fiel Bundespolizisten ein polnischer Opel Vectra auf, der auf der Autobahn bei Ludwigsdorf in Richtung Dresden fuhr. An der Anschlussstelle Görlitz wurde das Fahrzeug angehalten, die Insassen kontrolliert. Während sich der russische Fahrer (21) und der ukrainische Beifahrer (29) u. a. mit polnischen Aufenthaltstiteln ausweisen konnten, fehlten der vierköpfigen russischen Familie auf der Rücksitzbank gültige Aufenthaltsdokumente. Die beiden Männer aus der "vordersten Reihe"
wurden daraufhin wegen des Verdachts des Einschleusens vorläufig festgenommen. Beide wurden inzwischen vernommen und haben wieder polnischen Boden unter den Füßen. Wegen ihrer Tat hat ihnen die Bundespolizei das Reiserecht aberkannt! Weil es sich bei den Geschleusten um in Polen gemeldete Asylbewerber handelt, entscheidet über deren Verbleib das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Quelle: Bundespolizei

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.