Freitag, 30. November 2012

Theater trauert um Kammersänger Ekkehard Otto







Theater trauert um Kammersänger Ekkehard Otto

Die Belegschaft des Theaters Plauen-Zwickau trauert um ihr ehemaliges Ensemblemitglied, Herrn Kammersänger Ekkehard Otto, der am 26. November im Alter von 84 Jahren verstorben ist.
Ekkehard Otto war als Tenor von 1946 bis 1951 und in der Spielzeit 1974/75 fest am Theater Zwickau engagiert. Zunächst begann der gebürtige Zwickauer als Chorsänger, kurz darauf wurde er Solist. Zahlreiche Rollen gestaltete er in dieser Zeit, aber auch danach, als er vielfach als Gast ans Theater Zwickau zurückkehrte.
Einer der Höhepunkte seines Wirkens ist die Oper Das Bildnis des Dorian Grey gewesen, in der er die Titelrolle sang und gemeinsam, wie in vielen Inszenierungen, mit Kammersängerin Doris Bauer auf der Bühne stand.  Darüber hinaus sang er fast alle bekannten Tenorpartien, vom „Lyonel“ in der Flotows romantisch-komischer Oper Martha bis zum „Pinkerton“ in Puccinis Madame Butterfly. Für seine künstlerischen Leistungen wurden ihm später dann der Ehrentitel „Kammersänger“ und „Robert-Schumann-Preisträger“ verliehen.
Neben seiner Tätigkeit als Sänger engagierte sich Ekkehard Otto auch sehr in Konzerten, in der Kirchenmusik und in der Arbeit mit Chören. Darüber hinaus war er gesellschaftlich in Zwickau überaus präsent, als Stadtrat und ehrenamtlicher Kommunalpolitiker in verschiedenen Ausschüssen des Zwickauer Stadtrates, aber auch in der Robert-Schumann-Gesellschaft, im Förderverein des Zwickauer Theaters, in der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, in der Volkssolidarität, im Förderverein der Vogtlandphilharmonie, in der Kasseler Fritz-Wunderlich-Gesellschaft, im Freundeskreis Schwanenschloss-Kinder- und Jugendchor und im Westsächsischen Chorverband. 
Für sein erfolgreiches langjähriges Wirken und Eintreten zum Wohle der Stadt und ihrer Bürgerschaft wurde Ekkehard Otto zum Theaterball 2005 die Stephan-Roth-Bürgermedaille feierlich verliehen.


Quelle: Theater Plauen- Zwickau



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.